Kursprogramm



Alles zum Schlagwort "Kursprogramm"


  • Neues Halbjahresprogramm des Katholischen Bildungswerks

    Mi., 19.12.2018

    45 Kurse bereichern den Ort

    Heike Bense (l.) und Christa Schütz-Roters stellen das neue KBW-Programm vor.

    Das neue Kursprogramm des Katholischen Bildungswerks (KBW) für das erste Halbjahr 2019 ist jetzt veröffentlicht worden. Heike Bense und Christa Schütz-Roters nahmen die Programmhefte für Schöppingen entgegen und stellten das 45 Kurse umfassende Programm für Schöppingen und Eggerode vor.

  • Hallenbad-Kurse ab Montag buchbar

    Fr., 31.08.2018

    Babyschwimmkurs neu im Angebot

    Kinder und Eltern haben Spaß. Ein Babyschwimmkurs ist neu im Angebot der Stadtwerke. Im Oktober beginnen die Kurse im Hallenbad, schon ab Montag können sie gebucht werden.

    Das Bäderteam der Stadtwerke Gronau startet in die Hallenbad-Saison ab Oktober mit einem vielseitigen Kursprogramm. Anmeldungen sind ab Montag (3. September) 8 Uhr möglich. Interessierte können die Kurse online buchen unter stadtwerke-gronau.de oder direkt im Kundenzentrum der Stadtwerke Gronau an der Laubstiege. In den Bädern selbst können keine Anmeldungen vorgenommen werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtwerke.

  • ASV-Lehrgang

    Do., 23.08.2018

    Kursprogramm

    Folgende Kursinhalte werden immer montags von 18.30 bis 20.45 Uhr im ASV-Vereinsheim im Pfarrzentrum Oase an die Interessierten vermittelt: 10. September: Infoabend und Allgemeine Fischkunde. Titel

  • Neue Kurse für Bewegung und Ernährung

    Mi., 11.04.2018

    „Wichtig ist, dass es schmeckt“

    Ulf Kaupschäfer, medizinischer Leiter des Ambulanten Physiocenter Gronau, im Trainingsraum des APC.

    Im Ambulanten Physiocenters Gronau (APC) wird jetzt ein Kursprogramm aus Bewegung und gesunder Ernährung angeboten: „Unser Physiotherapie- und Trainingszentrum ist perfekt dafür ausgestattet, mit gezielter und angepasster Bewegung das Programm zu unterstützen und die Teilnehmer während der achtwöchigen Laufzeit zu begleiten“, so der Leiter.

  • TV Westfalia Epe startet wieder durch

    Mi., 09.08.2017

    Angebote von Aqua bis Yoga

    Ab ins Wasser: Auch in der Aquafitness für Ältere, die im Saunapark stattfindet, sind Plätze frei.

    Nach der sommerlichen Auszeit startet das Kursprogramm des TV Epe in Zusammenarbeit mit der VHS Gronau sowie auch das Gymnastik- und Fitnessprogramm.

  • Die ersten Kurse nach der Sommerpause starten im August

    Mo., 24.07.2017

    Sportlich durchstarten mit dem Turnverein Epe

    Auch Pilates steht auf dem Kursprogramm des Turnvereins Epe.  

    Nach der sommerlichen Auszeit starten das Kursprogramm des TV Epe in Zusammenarbeit mit der VHS Gronau und das Gymnastik- und Fitnessprogramm. Das Kursprogramm beinhaltet das von der Zentralen Prüfstelle Prävention und mit dem Pluspunkt Gesundheit ausgezeichnete Angebot „Rücken-Aktiv bewegen statt schonen“ mittwochs 9.15 Uhr (ab 30. August) und den Folgekurs „Faszien in Bewegung“ ab 7. September um 18.30 Uhr. Auch im Yoga-Kurs donnerstags 9.50 Uhr ab 7. September sind noch Plätze frei, jeweils in der Geschäftsstelle des TV Epe, Auf der Sunhaar. Ausführliche Informationen zu den Stundeninhalten erhalten Interessierte auf der Internetseite der VHS (www.vhs-gronau.de) oder des TV Westfalia 07 Epe (www.tv-epe.de). Anmeldungen zu diesen Kursen nimmt die VHS unter 02562 12-666 entgegen.

  • Euregio-Volkshochschule stellt neues Programm vor

    Mo., 24.07.2017

    Türöffner Bildung

    Die Mitarbeiterinnen der Euregio-VHS öffnen Türen zur Bildung: v.l. Dr. Anne Terglane-Fuhrer, Agnes Sandkamp, Claudia Wiegmink und Helga Ausländer.

    Bildung bietet Perspektiven: auf intensiveren gesellschaftlichen Teilhabe, auf beruflichen Fortkommen, auf persönliche Weiterentwicklung. Daher steht das Kursprogramm der Euregio-VHS im zweiten Halbjahr 2017 unter dem Motto „Türöffner Bildung“. Fast 150 Seiten ist die aktuelle Broschüre dick, vollgepackt mit Informationen zu Kursen aus den Bereichen Sprache, EDV, Gesundheit, Sport, Kultur, Natur und vielem mehr. Auch Exkursionen und Studienreisen finden statt. Nichts Neues also? Doch: Denn auf Veränderungen in der Gesellschaft reagiert die VHS stets. Zum Beispiel mit dem neuen Tandem-Angebot: Das ermöglicht ehrenamtlichen Helfern, die Zugewanderte betreuen, die kostenlose Teilnahme an geeigneten VHS-Kursen – und zwar gemeinsam mit dem Betreuten. „Es geht darum, dass die Zugewanderten neue Menschen kennenlernen und sich sprachlich weiterentwickeln“, nennt Dr. Anne Terglane-Fuhrer, pädagogische Mitarbeiterin, die Absicht hinter dem vom Land geförderten Programm. „Sportkurse eigenen sich dazu, oder auch Kochkurse.“ Zum Beispiel der zu „orientalischer Küche“, in dem sich ein Teil der Zugewanderten vielleicht sogar thematisch zu Hause fühlt.

  • Aktuelles VHS-Programm erhältlich

    Mi., 12.07.2017

    700 Kursangebote auf 228 Seiten

    Bereit für die ersten Anmelder: VHS-Leiter Rolf Zurbrüggen mit Fachbereichsleiterin Alexandra Möllers und Frank Büning. Das neue Kursprogramm ist als Broschüre wie online verfügbar.

    Die Volkshochschule hat ihr neues Kursprogramm fertiggestellt. Es liegt an den üblichen Stellen aus und ist auch online. Interessenten können ab sofort buchen; Details stellen Direktor Rolf Zurbrüggen und sein Team aber noch vor.

  • Kursprogramm 2017 steht

    Di., 24.01.2017

    Ganz neu: Juk-Haus-Chor

    Das Kursangebot im Juk-Haus ist breit gefächert: Im künstlerischen Bereich gibt es Graffiti-Workshops und Kreativkurse (gr. Bild und r.u.), im Medienbereich entstehen zum Beispiel an Tablets Filmszenen (r.o.). Auch wer musikalisch unterwegs ist, hat eine große Auswahl.

    Ob Sport oder Musik, Kunst oder Kochen – das Juk-Haus-Programm 2017 ist wieder vielfältig. Und spricht viele Altersstufen an.

  • SC Falke holt mit Celine Brinkmann den Hip-Hop wieder ins Kursprogramm

    Mo., 05.12.2016

    „Hip-Hop-Hurra: Er ist wieder da“

    Celine Brinkmann  ist seit zwei Jahren selbstständige Tanztrainerin; schon im Alter von vier Jahren erhielt sie ihre ersten Ballettstunden, war später nebenbei als Funkenmariechen unterwegs, bis sie als Achtjährige ihre Leidenschaft für den Hip-Hop entdeckte.

    „Na endlich!“, sagen viele Saerbecker. Jetzt gibt es wieder Hip-Hop beim SC Falke in Saerbeck. Zwischen 2011 und 2015 hatte der FC Falke Hip Hop innerhalb der Tanzabteilung fest im Programm, doch dann verschwand er aus personellen Gründen wieder. „Wir wollten unseren Vereinsmitgliedern auch weiterhin diesen Sport ermöglichen als Alternative zu privaten Anbietern. Jetzt ist es uns gelungen eine neue Hip-Hop-Abteilung zu eröffnen“, freut sich Vorstandsmitglied Matthias Ahmann.