Kurswechsel



Alles zum Schlagwort "Kurswechsel"


  • «Weniger und sauberer»

    Sa., 11.07.2020

    Grüne wollen Kurswechsel in Kreuzschifffahrt

    Kreuzfahrtschiffe am Passagierkai des Ostseebades Warnemünde (Archiv).

    Die Corona-Pandemie hat der jahrelang wachsenden Kreuzschifffahrt unvermittelt ein Stoppzeichen gesetzt. Nun sollen die Fahrten wieder beginnen. Die Grünen mahnen mit Blick auf Umwelt- und soziale Folgen einen Neustart «mit Augenmaß und Weitblick» an.

  • Kurswechsel

    Mo., 27.04.2020

    Corona-App: Regierung erwartet höhere Akzeptanz

    Die App soll helfen, die Ansteckungen nachzuverfolgen, wenn Ausgehbeschränkungen gelockert werden.

    Die Bundesregierung hatte sich am Wochenende bei der Corona-Warn-App für eine dezentrale Speicherung entschieden.

  • Kurswechsel

    Fr., 06.03.2020

    Sonos gibt Recycle-Modus für ältere Geräte auf

    Ende gut, alles gut: Sonos hat seine Pläne, ältere Geräte nicht mehr zu unterstützen und mitunter sogar unbrauchbar zu machen, eingestampft.

    Ältere, aber funktionierende WLAN-Lautsprecher per Software-«Update» unbrauchbar machen? Klingt nicht nachhaltig - hat sich jetzt auch Sonos gedacht und rettet unzählige Geräte vor den eigenen Plänen.

  • Kurswechsel

    Do., 01.08.2019

    Trumps Handelskonflikte führen zur Zinswende in den USA

    Mit der Zinssenkung kam die Fed auch ihrem prominentesten Kritiker - Präsident Trump - entgegen.

    Erstmals seit über zehn Jahren senkt die Fed wieder die Zinsen. Handelskonflikte und langsameres Wachstum machen der Zentralbank Sorgen. Sie will auch in den kommenden Monaten entschlossen handeln.

  • Unter hohem Druck von Trump

    Mi., 31.07.2019

    Kurswechsel der Geldpolitik: US-Notenbank senkt den Leitzins

    Unter Druck von Trump: Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) in Washington.

    Erstmals seit über zehn Jahren senkt die Fed wieder die Zinsen. Die Lockerung kommt nicht überraschend. Handelskonflikte und langsameres Wachstum in den USA machen der Zentralbank Sorgen. Fraglich blieb bis zuletzt aber das Ausmaß der Zinssenkung.

  • Zentralbanken

    Mi., 31.07.2019

    Kurswechsel der Geldpolitik: US-Notenbank senkt Leitzins

    Washington (dpa) - Die US-Notenbank hat ihren Leitzins erwartungsgemäß um 0,25 Prozentpunkte gesenkt. Der Zinssatz befindet sich damit in der Spanne von 2,00 bis 2,25 Prozent, wie die Federal Reserve erklärte. Zudem werde die Bank die Drosselung ihres Anleihenprogramms im August beenden, zwei Monate früher als geplant. Die Entscheidung der Notenbank dürfte der Börse und der US-Konjunktur neuen Schwung verleihen. Es ist die erste Zinssenkung der Fed seit Dezember 2008.

  • Stahl

    Mo., 13.05.2019

    Anlegervertreter: Für Thyssenkrupp ohne Partner schwieriger

    Ein Mann verlässt mit einem Regenschirm in der Hand die Zentrale der Firma Thyssenkrupp.

    Kurswechsel bei Thyssenkrupp: Statt Stahlfusion und Aufspaltung soll der Konzern als Ganzes erhalten bleiben. Aktionärsvertreter mahnen, dass es ohne Partner in der Stahlbranche noch schwieriger werde.

  • Kurswechsel bei EU-Austritt

    Di., 02.04.2019

    May will Lösung mit Opposition und neuen Brexit-Aufschub

    Kurswechsel bei EU-Austritt: May will Lösung mit Opposition und neuen Brexit-Aufschub

    Paukenschlag in London: Premierministerin May will eine weitere Verlängerung der Brexit-Frist. Gleichzeitig streckt sie die Hand in Richtung Opposition aus, um einen Kompromiss zu finden.

  • Machtkampf

    Mo., 25.03.2019

    Rennen um die Zukunft: Formel 1 plant radikalen Kurswechsel

    Will die Formel 1 kräftig umkrempeln: FIA-Boss Jean Todt.

    Die Formel 1 muss dringend die Weichen für die Zukunft stellen. Regelwächter und Vermarkter wollen der Rennserie einen neuen Rahmen geben. Das Ziel: günstiger, spannender, einfacher - und irgendwie auch umweltbewusst. Doch der Ausgang der Debatte ist offen.

  • Energie

    Mo., 26.11.2018

    Regierung in Paris: Kein Kurswechsel nach Protesten

    Paris (dpa) - Die französische Regierung will trotz der andauernden Demonstrationen der «gelben Westen» an ihrem Kurs in der Energiepolitik festhalten. Die Ausschreitungen bei den Protesten am Samstag in Paris bezeichnete Regierungssprecher Benjamin Griveaux als «Kriegsszenen». Man brauche einen neuen Ansatz, aber keinen Kurswechsel - es gehe um eine «globale Antwort», so Griveaux nach der Kabinettssitzung mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Man müsse alle an einen Tisch bringen, auch die «Gelbwesten».