Kuscheltier



Alles zum Schlagwort "Kuscheltier"


  • Neuer Therapieroboter im Stift Tilbeck

    Do., 06.02.2020

    Flauschige Robbe setzt Schlüsselreize

    Die Therapie-Robbe Paro ist im Stift Tilbeck angekommen (v.l.): Anke Leifer, Mechtild Gausepohl (soziale Betreuung im Konrad-von-Parzham-Haus) und Spender Ludger Osterkamp.

    Auf den ersten Blick ist die Robbe „Paro“ ein flauschiges Kuscheltier. Doch in ihr steckt moderne Technik, mit der sie zum Beispiel auf Streicheln reagiert. Im Konrad-von-Parzham-Haus des Stiftes Tilbeck kommt die Therapie-Robbe zum Einsatz.

  • Spendenaufruf kam an

    Fr., 08.11.2019

    Kistenweise Kuscheltiere für den Karton

    Langsam wächst der Berg der Schuhkartons.

    So viele Kuscheltiere gab‘s noch nie. Der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ fehlen jetzt aber noch die Kartons...

  • Eurofurence

    So., 18.08.2019

    Konferenz der Kuscheltiere: «Furry»-Fans in Berlin

    Teilnehmer der «Eurofurence» in Berlin.

    Wenn menschengroße Lemuren, Tiger oder Füchse durch die Stadt laufen, muss vielleicht auch mancher Berliner sich kurz die Augen reiben. Beim europaweit größten Treffen der «Furry»-Szene gaben sich Künstler und Fans in schrillen Tierkostümen ein Stelldichein.

  • Nicht ohne Kuscheltier

    Fr., 24.05.2019

    So klappt die Vorbereitung aufs Ferienlager

    Bei Heimweh im Ferienlager hilft es, ein vertrautes Kuscheltier dabeizuhaben.

    Ein Ferienlager ist für Kinder häufig der erste Urlaub ohne Familie. Das ist für alle Beteiligte neu und aufregend. Bei Heimweh hilft es, ein vertrautes Kuscheltier dabeizuhaben. Organisatoren von Camps raten, mit den Kindern vorher bestimmte Handgriffe zu üben.

  • Nach Nutztierriss in Westerkappeln

    Fr., 10.05.2019

    „Wölfe sind keine Kuscheltiere“

    Angst vorm Wolf ? „Weglaufen sollte keiner bei einer Begegnung, sondern stehenbleiben und Krach machen“, rät Wolfsberater Arndt Eggelmeyer. Vermehrte Sichtungen - auch durchwandernder Tiere - zeigen: Der Mensch wird lernen müssen, mit dem Wolf zu leben.

    Auge in Auge mit einem Wolf – und das in Halen ? Anwohnerin Cornelia Repkewitz ist ganz sicher. Wolfsberater und Bundesförster halten es für möglich. Sie appellieren, Hysterie zu vermeiden und zum sachlichen Umgang mit dem Thema Wolf. Wie geht das ?

  • „Friedhof der Kuscheltiere“

    Do., 04.04.2019

    Zurück aus der Gruft: Kompetentes Remake

    Als die Katze von Ellie (Jete Laurence) überfahren wird, tut ihr Vater das Falsche.

    Wie sangen es die Ramones? „I don‘t wanna be buried / in a pet sematary“ – ich möchte nicht auf einem Tierfriedhof begraben werden. Den Song hatte die Punkband vor 30 Jahren für die erste Verfilmung des populärsten aller Stephen-King-Romane geschrieben: „Friedhof der Kuscheltiere“. Das passte inhaltlich gut, denn wer sich im Roman auf jenem Seelenacker verbuddeln ließ, grub sich charakterlich äußerst unvorteilhaft verändert wieder aus.

  • Horrorklassiker

    So., 31.03.2019

    «Friedhof der Kuscheltiere»: Noch ein Stephen-King-Remake

    Louis (Jason Clarke) entdeckt einen zweiten Friedhof.

    Die erste Verfilmung von «Friedhof der Kuscheltiere» erschien 1989. Jetzt kommt ein Remake ins Kino. Und die Regisseure haben aus den Fehlern des Vorgängers gelernt.

  • Horrorthriller

    So., 31.03.2019

    «Friedhof der Kuscheltiere»: Manchmal ist der Tod besser

    Als Ellies (Jete Laurence) Katze überfahren wird, tut ihr Vater das Falsche.

    «Carrie» und «Es» beweisen: Alte Horror-Romane von Stephen King mit besseren Effekten und attraktiveren Schauspielern neu ins Kino zu bringen, ist eine einträgliche Sache. Diesmal gelingt es bestens.

  • Jugendrotkreuzler arbeiten als Teddy-Docs

    Fr., 29.03.2019

    Eine eigene Klinik für Kuscheltiere der Kinder

    Das Jugendrotkreuz ist gerüstet für die Arbeit in der Teddy-Klinik.

    Gemeinsam mit dem Kuscheltier zu den Teddy-Docs – diese Möglichkeit haben Kinder im Rahmen des anstehenden Frühlingsfestes in Herbern.

  • Teddy einfrieren

    Mo., 25.02.2019

    Hausstaubmilben von Kuscheltieren entfernen

    Auch in Kuscheltieren sammeln sich mit der Zeit einige Hausstaubmilben an. Um sie wieder loszuwerden, kommen die Plüschfreunde am besten für einige Stunden ins Gefrierfach.

    Im Kampf gegen Hausstaubmilben sollte nicht nur Bettwäsche regelmäßig gereinigt werden. Auch Kuscheltiere werden am besten hin und wieder von den Spinnentieren befreit. Aber wie geht das?