Kutschenwallfahrt



Alles zum Schlagwort "Kutschenwallfahrt"


  • EidosPrime

    Fr., 24.04.2020

    Kutschenwallfahrt abgesagt

    Die Kutschenwallfahrt, die eigentlich an Christi-Himmelfahrt stattfinden sollte, wurde von den Veranstaltern abgesagt.

    Zum ersten Mal in ihrer Geschichte wird die Kutschenwallfahrt in diesem Jahr abgesagt.

  • Kutschenwallfahrt in Telgte

    Fr., 31.05.2019

    Einigen war kein Weg zu lang

    Nach Angaben der Veranstalter säumten über 5000 Zuschauer beim Korso durch die Altstadt die Strecke.

    Zu einem Ereignis wurde wieder die Kutschenwallfahrt in Telgte. Über 5000 Zuschauer säumten die Strecke, als 77 Gespanne am Nachmittag durch die Altstadt rollten.

  • Kutschenwallfahrt

    Fr., 31.05.2019

    77 Kutschen bei der Wallfahrt nach Telgte

    Kutschenwallfahrt: 77 Kutschen bei der Wallfahrt nach Telgte

    Rund 80 Pferdegespanne haben sich am Donnerstag an der traditionellen Kutschenwallfahrt in Telgte im Münsterland beteiligt. Sie reisten unter anderem aus dem Emsland und dem Sauerland an. Die ungewöhnliche Wallfahrt wird seit 1988 veranstaltet.

  • Kirche

    Do., 30.05.2019

    Kutschenwallfahrt: Mit dem Ross zu «Bomben-Bernds» Kapelle

    Ein Kutschengespann beteiligt sich an einer Rundfahrt im Rahmen der 32. Kutschenwallfahrt in Telgte.

    Telgte (dpa/lnw) - Rund 80 Pferdegespanne haben sich am Donnerstag an der traditionellen Kutschenwallfahrt in Telgte im Münsterland beteiligt. Sie reisten unter anderem aus dem Emsland und dem Sauerland an. Die ungewöhnliche Wallfahrt wird seit 1988 veranstaltet. «Die Bauern aus der Umgebung sind früher mit der Kutsche zur Kirche gefahren», sagte eine Sprecherin der Stadt. Daran knüpfe die Wallfahrt an. Das Ereignis werde jedes Jahr von bis zu 5000 Besuchern verfolgt. Die Kutschen fahren auch an der barocken Wallfahrtskapelle vorbei, die 1654 von Bischof Christoph Bernhard von Galen errichtet wurde. Diesen nannte man aufgrund seiner zahlreichen militärischen Abenteuer auch «Bomben-Bernd».

  • Telgter Kutschenwallfahrt am 30. Mai

    Di., 14.05.2019

    Überregionales Ereignis

    Stellten das Programm für die 32. Kutschenwallfahrt vor: Propst Dr. Michael Langenfeld, Gabi Wilken von der Stadttouristik sowie Hermann-Josef Schulze Hobbeling vom Reit- und Fahrverein.

    80 Gespanne und Tausende Zuschauer werden bei der 32. Kutschenwallfahrt am 30. Mai erwartet.

  • Kutschenwallfahrt

    Fr., 11.05.2018

    Hufgeklapper in der Innenstadt

      Die Fahrer haben nicht nur sich und ihre Kutschen herausgeputzt: Auch die Pferde waren mit aufwendigen Frisuren und Kopfschmuck ausgestattet. Bunt geschmückt liefen die Vierbeiner durch die Telgter Innenstadt.

    64 Gespanne kamen in diesem Jahr zur Kutschenwallfahrt nach Telgte, die ein wenig unter dem Regen litt.

  • Markt für Gespanne tabu

    Mi., 09.05.2018

    Kutschen nicht auf dem Marktplatz

     

    An Christi Himmelfahrt findet wieder die Kutschenwallfahrt statt, allerdings gibt es eine Einschränkung: Über den Markt werden die Gespanne dieses Mal wegen der Baustelle nicht fahren.

  • Großereignis in der Telgter Innenstadt

    Fr., 27.04.2018

    Kutschenkorso durch die Altstadt

    Petra Weiligmann, Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins Gustav Rau Westbevern, Bernd Walbelder und Michael Schoene vom Sponsor Volksbank, Mitorganisator Hermann Josef Schulze Hobbeling, Gabi Wilken von „Tourismus + Kultur“ sowie Propst Dr. Michael Langenfeld (v.l.) fiebern dem Großereignis entgegen.

    An Christi Himmelfahrt findet wieder die Telgter Kutschenwallfahrt statt.

  • Lienener Gespannfahrer bei der Telgter Kutschenwallfahrt

    So., 28.05.2017

    Mit dem Kutschbock verwachsen

    Alles im Griff: Heinz Beineke, Friedrich Hollenberg (großes Bild, v.r.) und Horst Schmidt (kleines Bild) waren trotz eines schweren Unfalls im vergangenen November jetzt bei der Kutschenwallfahrt dabei.

    Die Andacht mit Münsters Bischof Dr. Felix Genn und dem Telgter Probst Dr. Michael Langenfeld war gerade zu Ende, da nahmen die Gespanne auch schon Stellung auf. Ganz vorne mit dabei: ein Zweispänner mit drei älteren Herren in grauen Anzügen, allesamt gut behütet: Heinz Beineke, Friedrich Hollenberg und Horst Schmidt.

  • Lienener Gespannfahrer bei der Telgter Kutschenwallfahrt

    Fr., 26.05.2017

    Mit dem Kutschbock verwachsen

    Alles im Griff: Heinz Beineke, Friedrich Hollenberg (großes Bild, von rechts) und Horst Schmidt (kleines Bild) waren trotz eines schweren Unfalls im vergangenen November jetzt bei der Kutschenwallfahrt an Christ Himmelfahrt dabei.

    Die Andacht mit Münsters Bischof Dr. Felix Genn und dem Telgter Probst Dr. Michael Langenfeld war gerade zu Ende, da nahmen die Gespanne auch schon Stellung auf. Ganz vorne mit dabei: ein Zweispänner mit drei älteren Herren in grauen Anzügen, allesamt gut behütet: Heinz Beineke, Friedrich Hollenberg und Horst Schmidt.