Kutschfahrt



Alles zum Schlagwort "Kutschfahrt"


  • Ferienbetreuung geht zu Ende

    Mo., 05.08.2019

    Der Fantasie freien Lauf gelassen

    Am ersten Tag der Ferienbetreuung bemalten die Kinder Rucksäcke mit ihren Namen, Sternen, Pferden und anderen Symbolen.

    Sie haben Fußball gespielt, Rucksäcke bemalt und mit dem Reitverein eine Kutschfahrt um Nordwalde gemacht: Bei der Ferienbetreuung haben die Schulkinder ein vielfältiges Programm geboten. Für Abkühlung bei hohen Temperaturen sorgten Eis essen, ein Kinotag und die Feuerwehr.

  • „Guter Montag“

    So., 23.06.2019

    Königspaar kutschiert durch die Stadt

    Bei einer Kutschfahrt durch die Stadt präsentierten sich am Samstag der „Gute-Montags“-König Felix Duesmann (2.v.r.) und Königin Ulrike Bücker (r.). Begleitet wurden sie von Scheffer Tobias Liesenkötter (l.) sowie den Gildemeistern Christopher Krimphove (2.v.l.) und Bernd Kleimann (3.v.r.).

    Es ist gute Tradition, dass die Bäcker und Konditoren der Stadt beim „Guten Montag“ auch einen König und eine Königin küren. Und die präsentieren sich dann auch in bester Tradition bei einer Kutschfahrt den Bürgern. Am Samstag war es für Felix Duesmann und Ulrike Bücker soweit.

  • Kutschfahrt mit dem Seniorchef

    Mo., 03.06.2019

    Nach 49 Jahren bei Axa in den Ruhestand

    Mit der Kutsche in den Ruhestand: Alfred Fier (l.) und Seniorchef Heinrich Kappelhoff (2.v.l.).

    Als er 1970 bei der Axa Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH seinen Arbeitsvertrag unterzeichnete, rechnete Alfred Fier wohl nicht damit, fast ein halbes Jahrhundert später zum „lebenden Inventar“ des Unternehmens zu gehören. Doch nun ist Schluss: am 31. Mai wurde Alfred Fier in den Ruhestand verabschiedet. Seniorchef Heinrich Kappelhoff, der ihn 1970 eingestellt hatte, ließ es sich nicht nehmen, seinen langjährigen Mitarbeiter persönlich zu verabschieden und sogar bis nach Hause zu begleiten. Eine Kutsche brachte die beiden zum Haus Fier, wo gemeinsam mit Kollegen auf den Ruhestand angestoßen wurde.

  • Das unberechenbare Watt

    Mi., 24.04.2019

    Priel vor Neuwerk stoppt immer öfter Kutschfahrten

    Pferdekutschen nach Neuwerk müssen immer öfter vor dem Duhner Loch umdrehen, weil der Priel nicht passierbar ist.

    Auf das Duhner Loch ist so mancher Kutschfahrer nicht gut zu sprechen. Der tiefe Priel im Watt zwischen Cuxhaven und Neuwerk ist unberechenbar - die Insel Neuwerk immer öfter bei Ebbe nicht per Kutsche über das Watt erreichbar. Sandsäcke sollen nun helfen.

  • Seit einem Jahr gibt es Kutschfahrten ab Haus Hülshoff

    Mo., 14.01.2019

    Bei (fast) jedem Wetter unterwegs

    Fahrten durch den Schnee gab es am dritten Advent. Für die historische Postkutsche ist das kein Problem. Wenn es allerdings zu heiß wird, bleiben Kutsche und Pferde zu Hause.

    Sie sorgt für Aufsehen, wenn sie auf den schönen Wegen rund um Tecklenburg unterwegs ist: die 125 Jahre alte Postkutsche von Marita und Hans-Jörg Siepert. Mit ihr lässt sich erleben, wie früher, zu Kaisers Zeiten, gereist wurde. Die beiden Neu-Tecklenburger bieten seit einem Jahr regelmäßig Fahrten an. Start ist jeweils von Haus Hülshoff. Dort sind die Sieperts mit ihren Pferden und Kutschen von Reckenfeld hingezogen.

  • «Die verbotene Insel»

    Mo., 09.07.2018

    Kutschfahrten auf der gesperrten Halbinsel Wustrow

    Die gesperrte Ostseehalbinsel Wustrow (hinten), vorn der Ostseestrand von Rerik. Für Jahrzehnte war die Halbinsel Wustrow geheimnisumwittert.

    Seit Jahrzehnten hat die Halbinsel Wustrow den Beinamen «die verbotene Insel». Noch ist der Zaun geschlossen, doch es gibt Signale, dass etwas in Bewegung gerät.

  • Hans-Jörg Siepert und seine Kutschen

    Sa., 09.06.2018

    Reisen wie zu Kaisers Zeiten

    Hans-Jörg Siepert ist der Gutshofkutscher von Haus Hülshoff. Der Gutshof bietet die authentische Kulisse für die Kutschfahrten mit historischen Gefährten, die er gemeinsam mit seiner Frau Marita anbietet. Wohl auch deshalb hat er sich dieses Domizil ausgesucht.

  • Meghan und Harry

    So., 20.05.2018

    Royale Hochzeit: Momente zum Schmunzeln und Schniefen

    Prinz Harrys Bart sorgte für Gesprächsstoff.

    Ein zärtlicher Kuss, eine feurige Predigt und eine bejubelte Kutschfahrt. Die Hochzeit von Harry und Meghan war reich an Höhepunkten. Und was ist sonst noch so passiert? Eine Auswahl.

  • Gesellschaft

    Sa., 19.05.2018

    Royal-Fans im Hochzeitsfieber: Harry und Meghan sagen «Ja»

    Windsor (dpa) - Jawort vor 600 Gästen, Kutschfahrt zwischen mehr als 100 000 Schaulustigen, Millionen vor den Fernsehern: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle heute begeistert Royal-Fans rund um den Globus. Um 13 Uhr deutscher Zeit beginnt der Gottesdienst auf Schloss Windsor westlich von London, eine gute Stunde später zeigen sich der sechste der britischen Thronfolge und die ehemalige US-Schauspielerin in einer offenen Kutsche im Freien. Die kleine Stadt ist seit Tagen im Ausnahmezustand. Auch in London feiern Tausende das Paar beim Public Viewing und auf Partys.

  • Hochzeitsprozession

    Mi., 02.05.2018

    Harry und Meghan wählen offene Kutsche

    Bei gutem Wetter wird die Pferdekutsche «Ascot Landau» (l) genutzt. Im Fall von Regen steht die «Scottish State Coach» bereit.

    Nach der Trauung werden Harry und Meghan eine Kutschfahrt durch Windsor unternehmen. Jetzt wurde das Modell vorgestellt. Und bei Regenwetter steht auch eine Alternative bereit.