Lädchen



Alles zum Schlagwort "Lädchen"


  • Geschäftsneueröffnung dank finanzieller Hilfe des Landes

    Sa., 09.01.2021

    „Das Lädchen“ statt Leerstand

    Sandra Witte erfuhr von Citymanager Michael Rottmann und Lengerichs Wirtschaftsförderer Jürgen Kohne (von links) vom Förderprogramm des Landes. Dank der finanziellen Unterstützung fällt die Miete für ihr neues Geschäft in der Bahnhofstraße erst einmal ziemlich niedrig aus.

    Anfang März eröffnet die Brochterbeckerin Sandra Witte in der Bahnhofstraße zwischen Ristorante Italia und Tante Emma „Das Lädchen – Natur pur von Anfang an“. Das Geschäft in der Lengericher Innenstadt wird etwas Besonderes sein, denn es ist das erste Mal, dass in der Stadt eine Neueröffnung dank des „Sofortprogramms zur Stärkung unserer Innenstädte und Zen-tren in Nordrhein-Westfalen“ zustande kommt.

  • Geschäftsneueröffnung dank finanzieller Hilfe des Landes

    Fr., 08.01.2021

    „Das Lädchen“ statt Leerstand

    Sandra Witte erfuhr von Citymanager Michael Rottmann und Lengerichs Wirtschaftsförderer Jürgen Kohne (von links) vom Förderprogramm des Landes. Dank der finanziellen Unterstützung fällt die Miete für ihr neues Geschäft in der Bahnhofstraße erst einmal ziemlich niedrig aus.

    Anfang März eröffnet die Brochterbeckerin Sandra Witte in der Bahnhofstraße zwischen Ristorante Italia und Tante Emma „Das Lädchen – Natur pur von Anfang an“. Das Geschäft in der Lengericher Innenstadt wird etwas Besonderes sein, denn es ist das erste Mal, dass in der Stadt eine Neueröffnung dank des „Sofortprogramms zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen“ zustande kommt.

  • Montagstreff verkauft für den guten Zweck

    Di., 03.11.2020

    Die Krippe passt auf den Nachttisch

    Elisabeth Stauvermann, Rita Hösing und Martha Bußmann

    Der Start der Aktion klappte schon ganz gut: Am Freitag und Samstag verkaufte das Team des Montagstreffs erstmals im Lädchen von Hermeling am Neutor Deko-Artikel – die meisten davon mit weihnachtlichem Bezug. Die rührigen Frauen der Aktionsgruppe machen sich nur Sorgen, dass das Angebot von vielen nicht wahrgenommen wird – dabei lohnt sich der Blick in die Ausstellung auf jeden Fall.

  • Montagstreff hofft trotz erheblicher Corona-Einschnitte auf gutes Erlös-Ergebnis für Kinderkrebshilfe

    Do., 29.10.2020

    Jetzt hilft nur noch viel Werbung

    Besinnlich wird es mit leuchtenden Engeln, aber auch mit Beton-Dekoration und Weihnachtswichteln.

    Die Frauen des Montagstreff verkaufen ab dem morgigen Freitag im Lädchen der Gaststätte Hermeling ihre selbstgebastelte Advents- und Weihnachtsdekoration sowie ihre selbst gemachten Leckereien. Weil wegen des Coronavirus keine Advents- und Weihnachtsmärkte stattfinden können, haben sich die neun Frauen diese Alternative überlegt. Der Reinerlös geht wieder an die Kinderkrebshilfe in Münster.

  • Caritas-Ausschuss bietet erstmals eine Weihnachtsverlosung an

    Mo., 23.12.2019

    Leuchtende Kinderaugen im Lädchen

    Mit den glücklichen Gewinnern freute sich Renate Volkermann (hinten r.), die schon zahlreiche Jahre als Mitarbeiterin des Caritas-Ausschusses aktiv ist, und am letzten Öffnungstag des Lädchens in diesem Jahr die Bescherung vornahm.

    Zahlreiche leuchtende Kinderaugen gab es am letzten Verkaufstag in diesem Jahr im Caritas-Lädchen „Hand in Hand“ in der Pohlstraße 3 zu sehen. Dort bot das Team rund um Marianne Holstein erstmals eine Weihnachtsverlosung nur für Kinder an, um ihnen die Vorfreude aufs Fest noch zu versüßen

  • „Von-Hand-zu-Hand“-Geschäft des Caritasausschusses hat sich etabliert

    Mi., 07.08.2019

    Lädchen ist auch eine Kontaktbörse

    Diese beiden Besucherinnen interessieren sich für die Stange mit den Hemden. An der Theke (rechtes Bild) findet auch der ein oder andere Plausch statt, schließlich fungiert das Caritas-Lädchen in der Pohlstraße auch als eine Art Begegnungsstätte.

    Nach einer zweiwöchigen Sommerpause hat das Caritas-Lädchen „Von Hand zu Hand“ in der Pohlstraße 3 wieder an den Nachmittagen dienstags und freitags geöffnet. Das Angebot wird nach wie vor gut angenommen. Zwei Drittel der Kunden seien Flüchtlinge und ein Drittel Einheimische, erfahren die WN bei einem Besuch.

  • Polizei sucht mögliche Zeugen

    Mo., 26.11.2018

    Einbrecher im „Lädchen am Pilz“

    Ziel von Einbrechern: das „Lädchen am Pilz“.

    Münzgeld war die Beute von Einbrechern, die sich zwischen Samstagmittag und Montagmorgen unberechtigten Zutritt zum „Lädchen am Pilz“ verschafft haben. Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen.

  • Keine Pause

    Do., 26.07.2018

    Trotz Hitze klappern die Nadeln

    Monika Wilmer, Brigitte Tschiedel, Monika Schewing-Lengers, Simone Oetting-Prange, Ulrike Kluck, Brigitte Lülf und Teresa Dabska (v.l.) halten zusammen. Fast jeden Dienstagnachmittag handarbeiten sie im Haus Rollier, wo sich auch das Lädchen des Heimatvereins befindet.

    Die Handarbeits- und Werkgruppe der Frauen des Heimatvereins Laer gönnt sich auch in den Sommerferien keine Pause. So klappern die Stricknadeln und surrt die Nähmaschine auch bei der derzeitigen subtropischen Hitze im Haus Rollier. Dort befindet sich das Lädchen der fleißigen sieben Handarbeiterinnen, dass diese immer wieder neu bestücken. Dazu trifft sich die Runde jeden Dienstagnachmittag.

  • Ansturm hat sich gelegt

    Do., 19.07.2018

    Helfer arbeiten „Hand in Hand“

    Dagmar Dieckerhoff, Renate Volkermann und Agnes Rikels (v.l.) sind ein eingespieltes Trio. Ihnen macht die Arbeit im Caritas-Lädchen „Von Hand zu Hand“ viel Spaß. Agnes Lengers hingegen bevorzugt die Arbeit im Keller des Pfarrzentrums.

    Ruhiger und entspannter als zu Anfang geht es inzwischen im Caritas-Lädchen „Von Hand zu Hand“ zu. Gründe dafür sind zum einen die schon länger andauernde Hitze sowie die Sommerferienzeit, und zum anderen, dass die meisten Flüchtlinge bereits mit Kleidung und Hausrat versorgt sind. Zudem werden der Gemeinde nicht mehr so viele Neulinge zugewiesen.

  • Lengerich

    Do., 08.12.2011

    „Hohner Lädchen“ überfallen