Lärmschutzregel



Alles zum Schlagwort "Lärmschutzregel"


  • Lärmschutzregeln

    Do., 16.01.2020

    Abendliches Public Viewing bei EM soll wieder erlaubt sein

    Für die EM sollen die Lärmschutzregeln bei öffentlichen Freiluftübertragungen gelockert werden.

    Berlin (dpa) - Zur Fußball-Europameisterschaft in diesem Sommer soll in Deutschland wieder Public Viewing bis in den späten Abend möglich sein - auch wenn es dabei ein wenig lauter zugeht.

  • Fußball

    Fr., 27.04.2018

    Public Viewing zur Fußball-WM wieder bis abends möglich

    Berlin (dpa) - Auch zur Fußball-Weltmeisterschaft in diesem Sommer sind in Deutschland wieder Public-Viewing-Feste bis in den späten Abend möglich. Der Bundesrat stimmte einer Lockerung der Lärmschutzregeln zu, die das Bundeskabinett beschlossen hatte. Freiluft-Übertragungen der WM-Spiele auf Großleinwänden sind während des Turniers dann auch nach 22.00 Uhr grundsätzlich erlaubt. Über konkrete Genehmigungen müssen noch die Kommunen entscheiden. Bei der WM in Russland trifft Deutschland in der Vorrunde am 17. Juni auf Mexiko, am 23. Juni auf Schweden und am 27. Juni auf Südkorea.

  • Lockerung der Lärmschutzregeln

    Fr., 27.04.2018

    Public Viewing zur Fußball-WM wieder bis abends möglich

    Fans verfolgen während der Europameisterschaft 2016 auf der Fanmeile vor dem Brandenburger Tor in Berlin das Viertelfinale zwischen Deutschland und Italien.

    Berlin (dpa) - Auch zur Fußball-Weltmeisterschaft in diesem Sommer sind in Deutschland wieder Public-Viewing-Feste bis in den späten Abend möglich. Der Bundesrat stimmte einer Lockerung der Lärmschutzregeln zu, die das Bundeskabinett beschlossen hatte.

  • Bundesrat

    Fr., 27.04.2018

    Bundesrat will Weg für Public Viewing zur Fußball-WM freimachen

    Berlin (dpa) - Der Bundesrat will wieder den Weg für abendliches Public Viewing zur Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer frei machen. Dafür stimmt die Länderkammer heute über eine Lockerung der Lärmschutzregeln ab, die das Bundeskabinett beschlossen hatte. Freiluft-Übertragungen der WM-Spiele auf Großleinwänden sind während des Turniers dann auch nach 22.00 Uhr grundsätzlich erlaubt.Daneben befasst sich der Bundesrat unter anderem mit mehreren Länderinitiativen. Dabei geht es etwa um eine Aufhebung des Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche.

  • Fußball

    Mi., 21.02.2018

    Gelockerter Lärmschutz für kollektiven WM-Jubel

    Berlin (dpa) - Um das abendliche Public Viewing während der Fußball-WM zu ermöglichen, werden im Sommer wieder die deutschen Lärmschutzregeln gelockert. Das Bundeskabinett beschloss eine Verordnung, die die Open-Air-Übertragung der WM-Spiele auf Großleinwänden auch nach 22.00 Uhr erlaubt. Allerdings muss der Bundesrat noch zustimmen. Normalerweise ist ab 22.00 Uhr nur Lärm bis zu 55 Dezibel erlaubt. Weil diese Marke beim öffentlichen Fußballgucken auf Fanmeilen und in Biergärten meist überschritten wird, gibt es seit der WM 2006 bei großen Turnieren regelmäßig eine Ausnahmeregelung.

  • Kabinett

    Mi., 21.02.2018

    Public Viewing und Schweinepest beschäftigen das Kabinett

    Berlin (dpa) - Während der Fußball-Weltmeisterschaft im kommenden Sommer werden in Deutschland wieder die Lärmschutzregeln gelockert, um das abendliche Public Viewing zu ermöglichen. Das Bundeskabinett will heute eine entsprechende Verordnung beschließen. Sie soll die Open-Air-Übertragung der WM-Spiele auf Großleinwänden auch nach 22.00 Uhr erlauben. Darüber hinaus trifft die Ministerrunde Vorkehrungen für einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest. Auf der Tagesordnung steht eine verschärfte Schweinepest-Verordnung.