Löscharbeit



Alles zum Schlagwort "Löscharbeit"


  • Höchster Berg Afrikas

    Sa., 17.10.2020

    Behörden in Tansania: Brand auf Kilimandscharo eingedämmt

    Die Rauchwolke des Brandes im Kilimandscharo-Massiv.

    Das Feuer im Kilimandscharo-Nationalpark in Tansania ist nach offiziellen Angaben unter Kontrolle. Die Löscharbeiten gehen aber weiter.

  • Brände

    Do., 08.10.2020

    Toter bei Wohnungsbrand: Mann soll Feuer selbst gelegt haben

    Ein Löschfahrzeug fährt mit Blaulicht über eine Straße.

    Delbrück (dpa/lnw) - Bei Löscharbeiten in einer brennenden Wohnung in Delbrück (Kreis Paderborn) haben Feuerwehrkräfte die Leiche eines 45 Jahre alten Mannes entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann den Brand selbst gelegt hatte. Das Feuer in einem Einfamilienhaus mit zwei Wohnungen sei am frühen Donnerstagmorgen im Obergeschoss ausgebrochen, erklärten die Einsatzkräfte. Die 66 Jahre alte Mutter des Opfers habe sich aus dem unteren Geschoss retten können und sei unverletzt geblieben. Die obere Wohnung sei völlig zerstört, so die Polizei.

  • Notfälle

    Di., 22.09.2020

    Busfahrer verletzt sich beim Löschen von brennendem Bus

    Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr.

    Bonn (dpa/lnw) - Ein tatkräftiger Busfahrer hat sich bei Löscharbeiten an seinem brennenden Fahrzeug eine Rauchvergiftung zugezogen. Der Vorfall habe sich am Dienstag auf der Autobahn 565 ereignet, berichtete die Feuerwehr. Den Rettungskräften wurde ein brennender Reisebus gemeldet. Auf der Autobahn hätten sie dann tatsächlich den bereits stehenden Bus entdeckt, der ursprünglich mit neun Leuten besetzt gewesen sei. Das Feuer war offenbar im hinteren Teil ausgebrochen. «Der Busfahrer hat Löschversuche unternommen und den Bus evakuiert. Dabei hat er sich eine Rauchvergiftung zugezogen», berichtete ein Sprecher. Ansonsten seien zunächst keine weiteren Verletzten entdeckt worden. Die Autobahn musste in Richtung Koblenz gesperrt werden.

  • Einsatz in Greven

    So., 16.08.2020

    Feuerwehr löscht Brand in Strohballenlager

    Einsatz in Greven: Feuerwehr löscht Brand in Strohballenlager

    In der Bauerschaft Wentrup ist in der Nacht zum Sonntag ein landwirtschaftliches Lagergebäude für Stroh und Kaminholz nahezu vollständig abgebrannt. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Sonntagmorgen an. Die Feuerwehr war mit vielen Kräften vor Ort, sie musste gegen die Flammen und widrige Umstände ankämpfen.

  • Brände

    Fr., 07.08.2020

    Feuerwehr bei Waldbrand gefordert: Aufwendige Löscharbeiten

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz.

    Gangelt (dpa/lnw) - Ein Feuer in einem Waldstück zwischen Gangelt und Süsterseel (Kreis Heinsberg) hat einen komplizierten Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Der Brand war aus bislang unbekannter Ursache auf einer Fläche von 70 mal 50 Metern zwischen einem Jugendzeltplatz und einem Wildpark ausgebrochen, wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte. Die Einsatzkräfte bekamen die Flammen eigenen Angaben zufolge zwar schnell unter Kontrolle. Da sich das Feuer aber auch in den Waldboden gefressen hatte, dauerten die Löscharbeiten mehr als vier Stunden. Dazu wurde der Boden geöffnet und abgelöscht. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Feuer kam.

  • Zwei leicht Verletzte

    Do., 04.06.2020

    Großbrand in Recyclinghof - 650 Feuerwehrkräfte im Einsatz

    In einem Gewerbegebiet im Rhein-Lahn-Kreis brennt es in einem Betrieb im Industriegebiet, der Papierrohstoffe verarbeitet.

    Bei Limburg brennen zwei Industriebetriebe viele Stunden lang. Eine große Rauchwolke steigt auf. Das Feuer erfasst auch Kunststoffe. Es stinkt weithin. Die Löscharbeiten ziehen sich sehr lange hin. Die Feuerwehr muss ihre Einsatzkräfte auswechseln.

  • Brände

    Sa., 23.05.2020

    Dachstuhl von Grundschule in Flammen: Feuerwehrmann verletzt

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr.

    Nottuln (dpa/lnw) - Bei einem Dachstuhl-Brand in einer Grundschule in Nottuln im Kreis Coesfeld ist ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden. Er hatte sich bei den Löscharbeiten am Samstag am Knie verletzt und kam in ein Krankenhaus, wie ein Feuerwehrsprecher am Samstagnachmittag mitteilte. Demnach wurden die Einsatzkräfte am Morgen zur Schule gerufen, weil sich dort starker Rauch unter dem Dachstuhl gebildet hatte. Das Feuer wurde zwar zunächst unter Kontrolle gebracht, beim Löschen von Glutnestern seien die Flammen dann aber erneut entfacht.

  • Explosion bei Löscharbeiten

    So., 17.05.2020

    Elf Feuerwehrleute bei Großfeuer in Los Angeles verletzt

    Beim Löschen eines Großbrandes in Los Angeles sind am Samstagabend (Ortszeit) mehrere Feuerwehrleute verletzt worden.

    Eine heftige Explosion erschüttert Los Angeles. Sogar Schutzhelme von Einsatzkräften schmelzen, berichtet ein Feuerwehrsprecher. Mehrere Kameraden werden verletzt.

  • Brände

    Di., 05.05.2020

    Fund bei Löscharbeiten: Vater soll Kleinkind getötet haben

    Lennestadt (dpa/lnw) - Das am Sonntag bei einem Wohnungsbrand in Lennestadt leblos gefundene Kleinkind soll von seinem Vater getötet worden sein. Der dreieinhalb Jahre alte Junge sei laut Obduktionsergebnis an den Folgen von Gewalteinwirkung gestorben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Sein 33 Jähriger Vater stehe im Verdacht, den Sohn getötet und dann in der Wohnung Feuer gelegt zu haben. Anschließend sei er aus dem Fenster gesprungen, mutmaßlich um sich selbst zu töten.

  • Radioaktiv belastete Wälder

    Mi., 15.04.2020

    Löscharbeiten um havariertes Kraftwerk Tschernobyl dauern an

    Die Satellitenaufnahme zeigt einen Blick auf Rauchwolken eines Waldbrands in der Sperrzone um das stillgelegte Atomkraftwerk Tschernobyl.

    Merhere Hundert Feuerwehrleute bekämpfen noch immer Glutherde in dem radioaktiv belasteten Gebiet um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl.