Ladenkonzept



Alles zum Schlagwort "Ladenkonzept"


  • Ladenkonzept ausgezeichnet

    Sa., 02.02.2019

    Schuhhaus Zumnorde ist das Geschäft des Jahres

    Thomas Zumnorde (r.) nimmt den Preis vom Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland, Stefan Genth, entgegen.

    ‚Store of the Year 2019’ – eine Auszeichnung für innovative und kreative Ladenkonzepte nahm Thomas Zumnorde jetzt vom Handelsverband Deutschland in Berlin entgegen.

  • Handel

    Mi., 09.05.2018

    Butlers erholt sich nach Beinahe-Pleite wieder

    Der Einrichtungshändler Butlers hat eine Umsatzsteigerung verzeichnen können.

    Köln (dpa) - Die Einrichtungskette Butlers erholt sich nach dem erfolgreichen Abschluss des Insolvenzverfahrens wieder etwas. Ein neues Ladenkonzept und Veränderungen in der Sortimentspolitik hätten dem Unternehmen bereits im Sanierungsjahr 2017 flächenbereinigt eine Umsatzsteigerung von 3,6 Prozent gebracht, berichtete Finanzvorstand Jörg Funke am Mittwoch. Im laufenden Jahr setze sich der Aufwärtstrend fort. Angaben zum Gewinn wurden aber nicht gemacht.

  • Bauarbeiten an Discounterfiliale

    Mi., 05.06.2013

    „Lidl“ geht unter die Bäckereibetreiber

    Die Backvorbereitung wächst gerade. Im September soll der Betrieb an der Warendorfer Straße starten.

    Bald soll auch an der Warendorfer Straße das neue, deutschlandweit so vorgesehene Ladenkonzept von „Lidl“ funktionieren, sagt der zuständige Immobilienleiter aus Unna am Dienstag. Der Anbau wird eine sogenannte Backvorbereitung aufnehmen. „Wir haben aber noch etwas Zeit, wir rechnen damit, dass das Backen erst im September startet“, so Brzezinski auf Anfrage der „AZ“-Redaktion.

  • „Store of the year“

    Do., 21.03.2013

    Genussmanufaktur gewinnt HDE-Award für ihr Frooters-Konzept

    Das Siegerpodest bei der Preisverleihung des Handelsverbandes Deutschland (HDE) in Berlin war fest in Münsterländer Hand: Neben zwei anderen Unternehmen gewann die Genussmanufaktur aus Ochtrup die Auszeichnung „Store of the year“, und zwar in der Kategorie Food. Der Jury gefiel das Ladenkonzept der Frooters-Filialen.

  • Ochtruper Unternehmen für HDE-Award nominiert

    Di., 19.03.2013

    Platz drei ist Frooters schon sicher

    Vitamine als Nervennahrung: Christian Kötterheinrich und seine Mitarbeiterinnen Nicole Rädermann (M.) sowie Laila Scho warten gespannt auf die Juryentscheidung.

    Bei der Genussmanufaktur steigt die Spannung im Stundentakt. Das Ochtruper Unternehmen von Heike und Christian Kötterheinrich ist mit seinem Ladenkonzept Frooters für den HDE-Award „Store of the year“ nominiert. Die Auszeichnungen in vier Kategorien werden am Mittwochabend (20. März) in Berlin verliehen.

  • Ochtruper Unternehmen für HDE-Award nominiert : Platz drei ist Frooters schon sicher

    Di., 19.03.2013

    Wettbewerb des Handelsverbandes

    Einmal im Jahr verleiht der Handelsverband Deutschland (HDE) eine Auszeichnung für besonders gelungene Ladenkonzepte, den „Store of the year“. Dabei gibt es vier Kategorien, für die jeweils drei Unternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet nominiert werden: „Fashion“, „Food“, „Living“ und „Out of line“. Verliehen wird die Auszeichnung diesmal während des 9. Deutschen Handelsimmobilien-Kongresses in Berlin.

  • NRW

    Mi., 27.06.2012

    Esprit feilt an neuem Ladenkonzept

    NRW : Esprit feilt an neuem Ladenkonzept

    Düsseldorf (dpa) - Der Moderiese Esprit will im kommenden Jahr eine breit angelegte Modernisierung der Verkaufsflächen starten. «Wir haben jetzt drei Labors, dieses ist eins davon», sagte Esprit-Chef Ronald van der Vis bei der Eröffnung eines umgestalteten Geschäftes am Dienstagabend in Düsseldorf. Auch in Antwerpen und Köln teste der Konzern, wie das neue Ladenkonzept bei den Kunden ankomme. Die neue Art der Warenpräsentation sei auch schon bei einigen Handelspartnern zu sehen. Jetzt gehe es um den Feinschliff des Ladenkonzeptes. «Ich denke, dass wir da noch etwa sechs Monate brauchen, und dann muss es feststehen.» Dann könne die Modernisierung in der Breite beginnen.

  • NRW

    Sa., 10.03.2012

    Penny will mit aufgemöbelten Filialen aus den roten Zahlen kommen

    NRW : Penny will mit aufgemöbelten Filialen aus den roten Zahlen kommen

    Köln (dpa/lnw) - Der viertgrößte Lebensmittel-Discounter Penny will mit aufgemöbelten Läden und einem gestrafften Filialnetz aus den roten Zahlen kommen. In diesem Jahr würden etwa 600 der 2400 Filialen in Deutschland auf ein neues Ladenkonzept umgestellt, kündigte der Discountvorstand der Rewe, Penny-Chef Jan Kunath, in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa in Köln an. Bis Ende 2014 soll das gesamte Filialnetz in Deutschland umgestellt sein. 71 unrentable Filialen würden geschlossen. Diese Bereinigung erfolge dieses Jahr. Penny ist seit längerem das Sorgenkind des zweitgrößten deutschen Lebensmittelhändlers Rewe.

  • Ahlen

    Mo., 04.05.2009

    Hausaufgabe: Bekanntheitsgrad steigern