Ladesäule



Alles zum Schlagwort "Ladesäule"


  • Grüne richten Antrag an den Gemeinderat

    Di., 31.03.2020

    Ladesäulen für E-Autos in Wohngebieten aufstellen

    Auf dem Bellegarde-Platz steht die bislang einzige öffentliche Ladesäule für Elektroautos in der Gemeinde Havixbeck.

    Vorschläge für geeignete Parkplätze, an denen Ladesäulen für Elektroautos aufgestellt werden sollen, können die Bürger an Bündnis 90/Die Grünen machen. Ortsverband und Partei wollen den Bedarf ermitteln.

  • SPD fordert neue Car-Sharing-Stellplätze am Osttor

    So., 29.03.2020

    Stillstand in Sachen Ladesäulen

    Das Unternehmen Stadtteilauto und die Stadtwerke wollen Stellplätze am TuS-Stadion einrichten.

    Das Unternehmen Stadtteilauto will Elektroautos und Ladesäulen am TuS-Platz aufstellen. In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Münster könnte dort an der Bushaltestelle eine Mobilitätsstation entstehen. Doch das Projekt kommt nicht voran.

  • Telgter Unternehmen Avency entwickelt zusammen mit Pion spezielle Ladesäulen

    Sa., 29.02.2020

    Ladehilfe aus dem Kiebitzpohl

    Jens Eickelmann (l.) zusammen mit Avency-Chef Roland Albers bei der Demonstration der neuartigen Ladesäulen..

    Hand in Hand arbeiten das Telgter Unternehmen Avency um Geschäftsführer Roland Albers und die „Pion Technology AG“ unter der Leitung von Jens Eickelmann seit einiger Zeit bei der Entwicklung neuartiger Ladesäulen für die E-Mobilität.

  • «Powerbank» fürs E-Auto

    Mi., 12.02.2020

    VW und Eon setzen auf mobile Ladesäulen

    Eon Vorstandsmitglied Karsten Wildberger (l.) und VW-Vorstand Thomas Schmall wollen mit mobilen Schnellladesäulen die Infrastruktur für E-Autos in Deutschland ausbauen.

    Nur mit einem engen Ladenetz schafft die Elektromobilität den Durchbruch. Vor allem beim Laden unterwegs gibt es noch großen Bedarf. Deshalb haben sich jetzt ein Autobauer und ein Stromkonzern zusammengetan.

  • Neue Übungsobjekte fürs RvW

    Mi., 05.02.2020

    Ladesäule und E-Auto zum Pauken

    Am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg kommen künftig ein E-Smart und eine Ladesäule zum Einsatz. Darüber freuen sich Schüler und Lehrer mit den Firmenvertretern, die das ermöglicht haben.

    Das Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg verfügt nun über einen E-Smart. Der ist allerdings weniger für Ausflugsfahrten, sondern eher als Lernobjekt für angehende Kfz-Mechatroniker gedacht.

  • Lifestyle an der Ladesäule

    Mi., 05.02.2020

    So präsentiert sich Mini Cooper SE als Stromer

    Beliebtes Design, Kraftstoff aus der Steckdose: Der Mini Cooper SE steht für Lifestyle und E-Mobilität.

    Schräg, teuer und unpraktisch: Der BMW i3 ist eher etwas für Individualisten, die den Umweltschutz technokratisch angehen. Deshalb legen die Bayern jetzt nach und bringen mit dem elektrischen Mini ein wenig Lebensfreude an die Ladesäule.

  • An der Strom-Tankstelle

    Do., 16.01.2020

    Preis für die E-Auto-Ladung mit Foto oder Screenshot sichern

    Elektrisches Zapfen: Die Preisangaben bei Ladesäulen für Elektroautos sind nicht immer so transparent gestaltet wie bei Tankstellen für Benzin- und Dieselfahrzeuge.

    Tankstellen weisen den Literpreis für Benzin und Diesel groß über Leuchttafeln und an der Zapfsäule aus. Es gibt auch eine Quittung. Das ist bei Ladesäulen für E-Autos nicht der Fall - was ist zu tun?

  • Kritik an Shell-Tochter

    Mi., 15.01.2020

    Klare Preisangaben an Ladesäulen gefordert

    Laut einer Studie könnten im Jahr 2030 weltweit erstmals mehr E-Autos als Verbrenner verkauft werden.

    An der Zapfsäule steht der Preis für den Liter Benzin oder Diesel. Dagegen sei das an öffentlichen Ladesäulen für Elektroautos häufig nicht der Fall, kritisieren Verbraucherschützer - und nehmen eine Tochter des Mineralölkonzerns Shell ins Visier.

  • Verkehr

    Mi., 15.01.2020

    Klare Preisangaben an Ladesäulen gefordert

    Ein Symbol eines Elektroautos markiert einen Parkplatz neben einer E-Ladesäule.

    Düsseldorf (dpa) - Verbraucherschützer kritisieren fehlende Preisangaben an öffentlichen Ladesäulen für Elektroautos. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat deshalb die Shell-Tochter The New Motion Deutschland abgemahnt. New Motion verpflichte die Kunden in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, «den Preis für das Laden seines E-Autos selbst zu recherchieren», sagte Michelle Jahn, Juristin bei der Verbraucherzentrale NRW am Mittwoch. Damit wälze die Shell-Tochter ihre Pflicht zur klaren Preisinformation unzulässig auf die Autofahrer ab.

  • Tanken mit Stromrobotern

    Fr., 27.12.2019

    Wenn die Ladesäule zum E-Auto fährt

    Bisher müssen E-Autofahrer noch stationäre Ladesäulen aufsuchen. Doch VW testet bereits autonome Stromroboter, die zum Fahrzeug kommen.

    Dünnes Ladenetz, besetzte Säulen, lange Wartezeiten: Das «Auftanken» des eigenen Elektroautos kann ziemlich nerven. Mit autonomen Stromrobotern will Volkswagen das Problem beheben.