Lagebericht



Alles zum Schlagwort "Lagebericht"


  • Extremismus

    Fr., 08.11.2019

    SPD fordert «Lagebericht Antisemitismus» für NRW

    Das Logo der SPD.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die SPD-Opposition fordert ein «Lagebild Antisemitismus» für Nordrhein-Westfalen. «Wir müssen uns endlich bewusst werden, dass unsere offene und freie Gesellschaft von Rechts bedroht wird», begründete Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty am Freitag den Vorstoß.

  • Lagebericht des Landeskriminalamts

    Fr., 20.09.2019

    Fahnder kassieren bei Banden ab

    Lagebericht des Landeskriminalamts: Fahnder kassieren bei Banden ab

    Kriminelle Banden haben in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr in den 77 von der Polizei ermittelten Verfahren mehr als 188 Millionen Euro Beute gemacht. 

  • Migration

    Mo., 19.11.2018

    Auswärtiges Amt: Syrien-Rückkehrern drohen Repressalien

    Berlin (dpa) - Rückkehrer nach Syrien müssen nach einem neuen Lagebericht des Auswärtigen Amtes Repressalien befürchten. Abgeschobenen Flüchtlingen drohe Gewalt, heißt es in dem Bericht, über den die «Süddeutsche Zeitung», NDR und WDR sowie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichten. In keinem Teil Syriens bestehe ein umfassender, langfristiger und verlässlicher Schutz für verfolgte Personen. Der Bericht soll Innenbehörden und Gerichten als eine von mehreren Entscheidungsgrundlagen in Asylverfahren dienen.

  • Lagebericht des BSI

    Do., 11.10.2018

    BSI sieht neue Geschäftsmodelle von Cyberkriminellen

    Analog zur zunehmenden Vernetzung von Alltagsgegenständen steigt auch die Zahl der potenziellen Angriffsziele für Hacker.

    Diebstahl, Erpressung, Zerstörung von Eigentum: All das kann einem auch am Computer passieren. Und die Möglichkeiten für Manipulationen und Cyber-Attacken werden in Zukunft eher noch steigen, meint das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

  • Lagebericht zum Fischsterben im Aasee

    So., 12.08.2018

    „Es ist nicht mehr viel Leben drin“

    Die Feuerwehr drückt mit Hochleistungspumpen Sauerstoff in den neuen Teil des Aasees.

    „Das Herzstück unseres städtischen Ökosytems hat einen Infarkt erlitten, ein schwerer Schlag für Münster!“ Zwei Tage nach dem größten Fischsterben in der Geschichte des Aasees zieht Umwelt-Dezernent Matthias Peck am Samstagmittag auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz im Mühlenhof ein erstes und sehr ernüchterndes Fazit: „Es ist nicht mehr viel Leben drin!“

  • Migration

    So., 03.06.2018

    CSU: Abschiebestopp nach Afghanistan muss überprüft werden

    Berlin (dpa) - Nach dem neuen Lagebericht des Auswärtigen Amtes zu Afghanistan hat CSU-Generalsekretär Markus Blume verlangt, den Abschiebestopp für das Land auf den Prüfstand zu stellen. Es gebe stabile Regionen in Afghanistan «und in diese können abgelehnte Asylbewerber wieder zurückgeführt werden», sagte Blume der «Bild am Sonntag». Widerspruch kam von SPD-Vize Ralf Stegner: «Gerade bei der instabilen Lage in Afghanistan ist größte Vorsicht angebracht», sagte er der Zeitung.

  • Lagebericht

    Mi., 08.11.2017

    IT-Sicherheit: Gefährdung in Deutschland auf hohem Niveau

    In Deutschland hat die Gefährdung durch Cyberkriminalität in den vergangenen Jahren stets zugenommen.

    Wie steht es um die IT-Sicherheit in Deutschland? Die Situation ist «auf hohem Niveau angespannt» heißt es im aktuellen Lagebericht. Die Bundesregierung will massiver gegen Cyberattacken vorgehen - appelliert aber auch an die Verbraucher.

  • Lagebericht im Warendorfer Sozialausschuss

    Do., 21.09.2017

    Flüchtlinge: Wie entwickelt sich die Lage?

    Auf dem Brinkhausgelände könnte die Verwaltung im Lauf des nächsten Jahres die dortigen Flüchtlingsunterkünfte aufgeben.

    Am 1. September lebten 529 geflüchtete Menschen in Warendorf. Laut Verwaltungsvorlage gibt es aktuell gut 45 noch verfügbare Plätze für deren Unterbringung. Wie sich die Raumsituation in den nächsten Jahren entwickeln könnte, ist Dienstag Thema im Fachgremium.

  • Kriminalität

    Mo., 08.05.2017

    Mehr islamistische Gefährder in NRW

    Kriminalität : Mehr islamistische Gefährder in NRW

    Die Zahl der islamistischen Gefährder in NRW wächst offenbar weiter. Nach einem internen Lagebericht des Landeskriminalamtes (LKA) ist die Zahl der Gefährder besonders in den vergangenen zwei Jahren „dramatisch angestiegen“. 

  • Migration

    So., 29.01.2017

    Diplomaten: «KZ-ähnliche» Zustände in libyschen Gefängnissen

    Berlin (dpa) - Deutsche Diplomaten in Afrika prangern in einem internen Lagebericht allerschwerste Menschenrechtsverletzungen in sogenannten libyschen Privatgefängnissen an, wo Schlepper ausreisewillige Migranten gefangen halten. «Exekutionen nicht zahlungsfähiger Migranten, Folter, Vergewaltigungen, Erpressungen sowie Aussetzungen in der Wüste» seien dort an der Tagesordnung, zitiert die «Welt am Sonntag» aus einer diplomatischen Korrespondenz der deutschen Botschaft in Nigers Hauptstadt Niamey an das Bundeskanzleramt und mehrere Ministerien.