Landesamt



Alles zum Schlagwort "Landesamt"


  • Statistik

    Do., 26.09.2019

    Behörde testet Wohnungszählung: Fragebogen an Eigentümer

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Statistische Landesamt testet einen Fragebogen zur Gebäude- und Wohnungszählung des Zensus 2021. Ab Freitag werden etwa 11 000 zufällig ausgewählte Haus- und Wohnungseigentümer in Nordrhein-Westfalen ein offizielles Schreiben erhalten, teilte das IT.NRW am Donnerstag mit. In dem Schreiben befinde sich demnach ein Link, der zum Online-Fragebogen führe. In dem Test würden von den Eigentümern Informationen zur «Art der Gebäude, der Zahl der Wohnungen, dem Baujahr, der Heizungsart, der Wohnfläche und der Zahl der Räume» abgefragt.

  • Kommunale Flächen: Landwirtschaftliche Nutzung dominiert

    Mi., 25.09.2019

    Weniger Raum für Verkehr

    Egal ob Ladbergen, Lengerich, Lienen oder Tecklenburg: Jeweils etwa zwei Drittel der kommunalen Fläche werden landwirtschaftlich genutzt. Das hat das Statistische Landesamt jetzt mitgeteilt.

    Der Blick in die Statistik offenbart manchmal Erstaunliches. So hat das Statistische Landesamt herausgefunden, dass es im „Heidedorf“ Ladbergen gar keine Heideflächen gibt. Dafür verfügen Tecklenburg und Lengerich über Sumpfgebiete.

  • Hebesätze für die Gewerbesteuer

    Sa., 31.08.2019

    Westerkappeln liegt im Mittelfeld

    Hebesätze für die Gewerbesteuer: Westerkappeln liegt im Mittelfeld

    Bei der Höhe der Hebesätze der Gewerbesteuer in Nordrhein-Westfalen liegt Westerkappeln im Mittelfeld. Das hat eine Auswertung durch das Statistische Landesamt (IT NRW) ergeben.

  • Bildung

    Mo., 26.08.2019

    Landesamt: Jeder neunte Schüler in NRW ist Ausländer

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Jeder neunte Schüler an allgemeinbildenden Schulen in Nordrhein-Westfalen hat keinen deutschen Pass. Im vergangenen Schuljahr 2018/19 waren von insgesamt mehr als 1,9 Millionen Schülern 11,4 Prozent ausländische Kinder und Jugendliche, wie das Statistikamt IT.NRW am Montag mitteilte. Die größte Gruppe unter den ausländischen Schülern bildeten Syrer mit gut 19 Prozent - oder rund 42 000 Heranwachsenden. Zudem lernten jeweils etwa 17 000 Schüler mit irakischer und türkischer Staatsangehörigkeit an Grundschulen und weiterführenden Schulen in NRW. Außerdem rund 15 000 polnische und 13 000 rumänische Staatsangehörige.

  • Landesumweltamt beim Großbrand

    Mi., 07.08.2019

    Keine Grenzwertüberschreitung

    Die ganze Nacht hindurch blieb die Einsatzstelle an der Gersteinstraße unter dem Fokus der Feuerwehrkräfte, die regelmäßig abgelöst wurden. Immer wieder flammte der Brand an verschiedenen Stellen des völlig zerstörten Hallenkomplexes auf.

    Das Landesamt für Umwelt- und Naturschutz hat noch während des Großbrandes im Ahlener Osten Luft- und Bodenproben entnommen. Nach erster Einschätzung wurden keine gefährlichen Grenzwerte überschritten, heißt es.

  • Bevölkerungsentwicklung in Schöppingen

    Di., 06.08.2019

    Statistik gleicht Kaffeesatz-Leserei

    Die Zahl der geborenen Kinder hat einen Einfluss auf die Berechnungen des Statistischen Landesamts zur Bevölkerungsentwicklung. Doch in Schöppingen weist die Statistik sehr sprunghafte Zahlen aus.

    Das Statistische Landesamt rückt im Begleitschreiben seine eigene Statistik zur Bevölkerungsentwicklung gleich selbst ins rechte Licht: „Insbesondere Gemeinden mit einer Zentralen Unterbringungseinrichtung für Schutzsuchende zeigen schwankende Zu- und Fortzugszahlen, die mitunter deutlich von Jahr zu Jahr voneinander abweichen.“ Stimmt. Die Statistik für Schöppingen gleicht eher einer Kaffeesatz-Leserei – oder einer Achterbahn.

  • Statistik zur Bevölkerungsentwicklung

    Fr., 19.07.2019

    Weniger Geburten – mehr Senioren

    Die Altersstruktur in Ostbevern wird sich nach Vorhersagen der Statistiker in den kommenden Jahren stark verändern.

    Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes „Information und Technik Nordrhein-Westfalen“ wird die Zahl der über 80-Jährigen in Ostbevern in den kommenden 20 Jahren erheblich steigen. Die Statistiker gehen von einem Zuwachs von 145,2 Prozent aus. Die Zahl der Null- bis Dreijährigen sinkt nach der Prognose bis 2040 um 26,3 Prozent.

  • Bevölkerungsstatistik prognostiziert starkes Wachstum

    Di., 16.07.2019

    In 21 Jahren 21 Prozent mehr

    So voll wird es in der Innenstadt auch in Zukunft sicher nur zu den Stadtfesten sein. Aber wenn die Statistiker Recht haben, wird es in 21 Jahren deutlich mehr Grevener geben.

    Greven wird auch in den kommenden Jahren stark wachsen. Das sagen jedenfalls die Zahlen des „Statistischen Landesamt Information und Technik Nordrhein-Westfalen“, die jetzt veröffentlicht wurden. Danach wächst die Bevölkerung in den kommenden 21 Jahren um 21 Prozent.

  • Prozesse

    Mo., 24.06.2019

    Krefelder Amtsrichterin wegen Betrugs vor Gericht

    Die Aufschrift «Landgericht Düsseldorf» am Gebäude des Landgerichtes auf der Werdener Strasse.

    Eine Richterin vor Gericht: Die Beamtin wehrt sich gegen eine Geldstrafe von 5000 Euro. Sie soll das Landesamt für Besoldung betrogen haben. Die Richterin sieht das anders.

  • Mitarbeiter des Statistischen Landesamtes befragen auch Haushalte in Gronau

    Di., 28.05.2019

    Ein Prozent für alle: Mikrozensus

    Das Statistische Landesamt lässt im Mikrozensus Stichproben durchführen.

    „Mikrozensus“ lautet der Name der Umfrage, die seit 1957 jedes Jahr bei einem Prozent aller Haushalte im gesamten Bundesgebiet durchgeführt wird. Die Ergebnisse sind Basis für politische und wirtschaftliche Entscheidungen. Auch in Gronau stehen einige Haushalte auf der Liste des „Landesbetriebes Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW)“. Wer im Vorfeld eines persönlichen Interviews eine Ankündigung zur Befragung in seinem Briefkasten findet, sollte über den „Mikrozensus“ ausreichend informiert sein.