Landeskirche



Alles zum Schlagwort "Landeskirche"


  • Kirche

    Mi., 20.11.2019

    Landeskirche stellt Homosexuelle vor Traualtar gleich

    Zwei gleichgeschlechtliche Brautpaare als Tortenfiguren.

    Kirche soll ihre eigenen Regeln stets an der Realität messen und wenn nötig anpassen. Das findet Annette Kurschus, frisch wiedergewählte Theologin an der Spitze der evangelischen Landeskirche. Die Synode ist diesem Appell mit einigen Entscheidungen gefolgt.

  • Kirche

    Mi., 20.11.2019

    Kurschus als Präses der evangelischen Landeskirche gewählt

    Annette Kurschus, Präses der evangelischen Kirche in Westfalen.

    Bielefeld (dpa/lnw) - Die Theologin Annette Kurschus bleibt für eine zweite Amtszeit an der Spitze der evangelischen Landeskirche von Westfalen. Die in Bielefeld tagende Landessynode wählte die 56-Jährige mit 149 von 160 Stimmen für weitere acht Jahre als Präses, wie es in einer Mitteilung von Mittwoch hieß. Es hatte sieben Enthaltungen und vier Gegenstimmen gegeben. Weitere Kandidaten standen nicht zur Wahl.

  • Kirche

    Mi., 20.11.2019

    Landeskirche von Westfalen: Bischöfin steht zur Wiederwahl

    Annette Kurschus, Präses der evangelischen Kirche in Westfalen, schaut in die Ferne.

    Einmal im Jahr kommen Vertreter der evangelischen Kirchengemeinden von Westfalen zusammen, um über wichtige Themen zu beraten. Auf der diesjährigen Landessynode steht zudem eine wichtige Wahl an.

  • Einspruch wegen Verfahrensfehler

    Mo., 29.07.2019

    Pastorenwahl muss wiederholt werden

    Das Wahlverfahren für einen neuen Pastor in der Alt-Lotter Dorfkirche geht wegen eines Verfahrensfehlers in die zweite Runde.

    Es ist offenbar eine nicht zulässige Frage gestellt worden in einem Bewerbungsgespräch für die Nachfolge von Pastor Detlef Salomo. Die Landeskirche hat entschieden, dass das Verfahren noch einmal von vorne begonnen werden muss.

  • „Seenotrettung ist Pflicht“

    Di., 09.07.2019

    Westfälische Landeskirche sorgt sich um Flüchtlinge

    Die Bilder von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer lassen die Evangelische Landeskirche nicht kalt.

    Die Evangelische Kirche von Westfalen fordert eine neue EU-Rettungsmission für Flüchtlinge im Mittelmeer. „Seenotrettung ist eine staatliche Aufgabe“, betonte der Theologische Vizepräsident der viertgrößten deutschen Landeskirche, Ulf Schlüter, vor Journalisten in Hamm. Beim Thema Kirchenasyl will sich die Kirche außerdem nicht von staatlichen Stellen einschüchtern lassen.

  • Gemeindeversammlung zum Neubau des DRK-Kindergartens

    Fr., 01.02.2019

    In zwei Wochen rollen die Bagger

    Das Interesse an den Ausführungen von Architekt Bernd Schlüter (rechts) war groß. Rund 40 Eltern, Anwohner und Gemeindeglieder informierten sich über den DRK-Neubau auf Kirchengrund.

    Die Genehmigung der Landeskirche liegt vor, die des Kreises sei auf dem Weg. In zwei Wochen, sagt Martin Oelrich, soll das ehemalige und mittlerweile unbewohnte Pfarrhaus am Lenhartzweg abgerissen werden und Platz machen für den Neubau eines Vier-Gruppen-Kindergartens, der dort mit Beginn des neuen Kindergartenjahres im Sommer seinen Betrieb aufnehmen soll.

  • Kirche

    Mi., 21.11.2018

    Landeskirche fordert Familiennachzug von Flüchtlingen

    Bielefeld (dpa/lnw) - Die Leitung der Landeskirche von Westfalen will die Chancen von Zuwanderung für die Gesellschaft stärker betonen. «Migranten werden unsere Gesellschaft bereichern», sagte Präses Annette Kurschus zum Ende der diesjährigen Landessynode am Mittwoch. Eine durchmischte, bunte Kirche werde immer mehr zur Realität.

  • Kirche

    So., 18.11.2018

    Evangelische Kirche: Westfälische Landessynode in Bielefeld

    Wie steht die evangelische Kirche in Westfalen zum Thema Migration? Das ist eine der Fragen, mit der sich die Synode der Landeskirche in den kommenden drei Tagen beschäftigt. Das Kirchenparlament tagt in Bielefeld.

  • Kirche

    Sa., 17.11.2018

    Evangelische Kirche: Westfälische Landessynode in Bielefeld

    Wie steht die evangelische Kirche in Westfalen zum Thema Migration? Das ist eine der Fragen, mit der sich die Synode der Landeskirche in den kommenden drei Tagen beschäftigt. Das Kirchenparlament tagt in Bielefeld.

  • Kirche

    Mo., 05.11.2018

    Evangelische Landeskirchen: Einsatz gegen Judenfeindschaft

    Bielefeld/Detmold (dpa/lnw) - Die evangelischen Landeskirchen in Westfalen und Lippe rufen anlässlich der Pogromnacht vor 80 Jahren zum konsequenten Einsatz gegen alle Formen der Judenfeindschaft auf. «Unser Gedenken an das Verbrechen des 9./10. November 1938 und an all das, was danach folgte, motiviert uns, uns entschieden gegen alle Formen der Judenfeindschaft, gegen Antijudaismus und Antisemitismus einzusetzen. Dass Juden und Jüdinnen heute in Deutschland, als Menschen jüdischen Glaubens erkennbar, unbehelligt leben können, gehört zu unserer christlichen Identität», heißt es in einer gemeinsamen Erklärung, die am Montag veröffentlicht wurde.