Landesmittel



Alles zum Schlagwort "Landesmittel"


  • Schlüsselzuweisungen

    Do., 22.10.2020

    447 000 Euro weniger als kalkuliert

    Dank deutlich besser als erwartet sprudelnder Steuereinnahmen muss die Stadt im kommenden Jahr mit weniger Schlüsselzuweisungen des Landes auskommen.

    Die Stadt muss im kommenden Jahr mit weniger Landesmitteln auskommen. Die Schlüsselzuweisungen werden laut erster Hochrechnung wohl um rund eine halbe Million Euro niedriger ausfallen als erwartet.

  • Bundes- und Landesmittel sollen Lernen von zu Hause stärken

    Fr., 31.07.2020

    Digitalpakt unterstützt Schulen

    Die Stadt Drensteinfurt erhält Fördermittel in Höhe von 59 478 Euro, um Laptops, Notebooks und Tablets für Schüler anzuschaffen.

    Wie der heimische Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker (Westkirchen) und sein Landtagskollege Henning Rehbaum (Albersloh) in einer gemeinsamen Pressemitteilung kundtun, können nun ab sofort die Bundes- und Landesmittel zum Soforthilfeprogramm „DigitalPakt Schule“ abgerufen werden. Davon profitieren auch die Stadt Drensteinfurt und die Tagesklinik in Walstedde.

  • Soforthilfeprogramm „DigitalPakt Schule“

    Do., 30.07.2020

    Ostbevern bekommt knapp 55 000 Euro

    Reinhold Sendker sitzt für die CDU im Bundestag.

    Aus dem Soforthilfeprogramm „DigitalPakt Schule“ bekommt Ostbevern 54 766 Euro für die Anschaffung entsprechender digitaler Endgeräte in den Schulen. Die Bundes- und Landesmittel können ab sofort abgerufen werden.

  • Landesmittel bewilligt

    Do., 18.06.2020

    Herberner Reiter modernisieren Anlage

    Dietmar Panske überreichte den Förderbescheid an den Vorsitzenden Ludger Selhorst. Augenzeugen sind Maximilian Sandhowe, Theobald Kümer, Bernd Burghard, Frank Hegemann, Thomas Stohldreier und Barbara Kümer.

    Muskelkraft und eigenes Geld hat der RV „von Nagel“ Herbern schon immer in die Hand genommen, jetzt bekommt er Landesmittel.

  • Regierung

    Do., 04.06.2020

    Regierung: Zu Corona-Bundespaket kommen noch Landesmittel

    Andreas Pinkwart (FDP) tritt während einer Pressekonferenz an das Rednerpult.

    Die große Koalition in Berlin will die Wirtschaft in der Corona-Krise mit einem XXL-Paket ankurbeln. Gut für NRW, sagt die Landesregierung. Beim Kinderbonus will sie nicht aufstocken. Für die Kommunen gibt es auch Schatten.

  • TuS und Gemeinde investieren Landesmittel in Duschen und Digitalpaket

    Mo., 01.06.2020

    Warmes Wasser für alle Sportler

    Bei einem Pressetermin sahen sich Maximilian Sandhowe, Kathrin Mühlenbäumer, Thomas Stohldreier, Rainer Zahlten, Dietmar Panske und Bürgermeister Dr. Bert Risthaus an, wie die rund 45 000 Euro des Landes ausgegeben werden sollen.

    Wer zu spät kommt, duscht kalt. Dass eine später gebaute Umkleide und die Sporthalle miteinander konkurrieren, soll bald der Vergangenheit angehören. Das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ fließt auch noch in die Digitalisierung im Bereich von Halle und Fußballplatz.

  • Stadt erhält Landesmittel für Betreuung von Flüchtlingen

    Mo., 03.02.2020

    866 Euro Zuschuss pro Person

    Flüchtlinge : Eins syrische Familie aus Aleppo hat in Deutschland Asyl beantragt. Für den Sozialausschuss hat die Stadtverwaltung jetzt zusammengestellt, welche Mittel die Kommune für die Betreuung von Flüchtlingen erhält.

    Die Stadt Gronau hat im ersten Halbjahr 2019 für die Betreuung von durchschnittlich 133 Flüchtlingen vom Land rund 691 000 Euro erhalten. Die Summe errechnet sich aus einer pauschalisierten Landeszuweisung von 866 Euro je Person/Monat, die nach dem Gesetz über die Zuweisung und Aufnahme ausländischer Flüchtlinge (FlüAG) zu berücksichtigen sind.

  • Verkehrsminister eröffnet Ahlener Industriebahn

    Mo., 02.09.2019

    „NRW muss wieder Bahnland werden“

    Das symbolische Band durchschnitt Verkehrsminister Hendrik Wüst (4.v.l.) gemeinsam mit André Pieperjohanns (Westfälische Landeseisenbahn), Henning Rehbaum (MdL), Annette Watermann-Krass (MdL), Dr. Alexander Berger (Bürgermeister), Wilhelm Haver (Unternehmer) und Franz-Josef Buschkamp als Mitinitiator und Projektmotor.

    Als wegweisendes Projekt, das Ökologie und Ökonomie sinnvoll miteinander verknüpft, lobte Verkehrsminister Hendrik Wüst das neue Ahlener Logistikzentrum. Am Montag eröffnete er das mit Landesmitteln geförderte reaktivierte Industriegleis.

  • Forschungsfabrik für Batteriezellen

    Mo., 27.05.2019

    Land: 200 Millionen Euro für Batterieforschung in Münster

    Modernste Robotik unterstützt das Wissenschaftler-Team des MEET bei der Elektrolyt-Forschung.

    Nordrhein-Westfalen will mit Landesmitteln von mehr als 200 Millionen Euro die geplante Forschungsfabrik für Batteriezellen nach Münster holen. Das teilten das Wissenschafts- und das Wirtschaftsministerium am Montag mit.

  • Verwaltung legt Haushaltsplanentwurf vor

    Mo., 08.10.2018

    In den Schulen wird nicht gespart

    Nachdenkliche Minen: Der Haushaltsplanentwurf für das kommende Jahr gibt angesichts des erwarteten Defizits von rund 821 000 Euro wenig Grund zur Freude.

    Noch nicht erzielte Einnahmen aus Grundstücksverkäufen und fehlende Landesmittel: Die Stadtverwaltung kalkuliert im kommenden Jahr mit einem Haushaltsdefizit von rund 821 000 Euro. Einige bereits geplante Baumaßnahmen sollen daher weiter nach hinten verschoben werden.