Landesvorsitz



Alles zum Schlagwort "Landesvorsitz"


  • Parteien

    Fr., 27.11.2020

    Walter-Borjans ermahnt Spitze der NRW-SPD zu fairem Umgang

    Norbert Walter-Borjans (SPD) spricht.

    Köln (dpa/lnw) - Im Kampf um den Landesvorsitz der SPD in Nordrhein-Westfalen hat der SPD-Bundesvorsitzende, Norbert Walter-Borjans, die Rivalen zu einem fairen Umgang miteinander aufgefordert. «Wir brauchen eine starke NRW-SPD, wenn wir in den kommenden Wahlkämpfen gute Ergebnisse erzielen wollen, und keine Partei, die von Zwist und Streit gelähmt wird», sagte Walter-Borjans dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Samstagausgabe).

  • Parteien

    Fr., 02.10.2020

    Krefelder Oberbürgermeister unterstützt Kutschaty

    Thomas Kutschaty spricht während einer Pressekonferenz.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im frisch entflammten Kampf um den Landesvorsitz der nordrhein-westfälischen SPD hat der SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty Unterstützung vom wiedergewählten Krefelder Oberbürgermeister Frank Meyer (SPD) bekommen. «Ich persönlich halte Thomas Kutschaty für außerordentlich geeignet, SPD-Spitzenkandidat zu sein. Partei- und Fraktionsvorsitz in eine Hand zu legen, finde ich in diesem Zusammenhang folgerichtig», sagte der Politiker der «Rheinischen Post» (Freitag).

  • Parteien

    Do., 01.10.2020

    Machtkampf in SPD: Kutschaty kandidiert für Landesvorsitz

    Thomas Kutschaty, nordrhein-westfälischer SPD-Fraktionsvorsitzender, bei einer Presseerklärung im Landtag.

    Der SPD in Nordrhein-Westfalen droht nach dem schlechten Abschneiden bei den Kommunalwahlen ein Machtprobe. Der einflussreiche Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty drängt an die Parteispitze.

  • Nach Mitgliederbefragung

    Di., 20.11.2018

    Verrückte Zeiten in der Südwest-SPD

    Die SPD-Vorsitzende Leni Breymaier gewinnt das Mitgliedervotum knapp, will aber nicht wieder für den Landesvorsitz antreten - im Gegensatz zu ihrem unterlegenen Stellvertreter Lars Castellucci.

    Parteichefin Breymaier gewinnt die Mitgliederbefragung zum künftigen Landesvorsitz knapp - doch sie will nicht wieder antreten. Dafür bewirbt sich der unterlegene Kandidat Castellucci. Oder macht am Ende ein Dritter das Rennen?

  • Parteien

    Di., 17.10.2017

    Kampfkandidatur um Grünen-Spitze in NRW

    Männer halten kleine Windräder in den Händen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Um den Landesvorsitz der Grünen in Nordrhein-Westfalen kommt es bei einem Parteitag im Januar zu einer Kampfkandidatur. «Bisher sind uns zwei Kandidaturen für die Nachwahl des Vorsitzenden bekannt», sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Bislang hatte der Sprecher des Kreisverbands Duisburg, Felix Banaszak (27), angekündigt, sich um den Posten bewerben zu wollen. Nun wirft auch der Bochumer Wolfgang Rettich (39) seinen Hut in den Ring. Er sagte der «Rheinischen Post»: «Ja, ich werde mich im Januar um das Amt des Landesvorsitzenden der NRW-Grünen bewerben.» Noch-Landeschef Sven Lehmann will das Amt nach seinem Einzug in den Bundestag abgeben.

  • Schlaglichter

    Mo., 19.09.2016

    Berliner CDU-Chef Henkel will Parteivorsitz abgeben

    Berlin (dpa) - Der Berliner CDU-Spitzenkandidat Frank Henkel will nach den drastischen Wahlverlusten seiner Partei den Landesvorsitz abgeben. Henkel werde bei der nächsten turnusmäßigen Wahl des Landesvorstands nicht mehr antreten, teilte die Partei mit. Die nächsten Wahlen sind für Mai oder Juni 2017 geplant. Es werde überlegt, den Termin möglicherweise vorzuziehen, hieß es. Die CDU hatte bei der Wahl am Sonntag mit 17,6 Prozent das schlechteste Berlin-Ergebnis der Nachkriegsgeschichte eingefahren.

  • Widerstand an der Basis

    Do., 24.05.2012

    Armin Laschet und Karl-Josef Laumann wollen die CDU als Duo führen

    Widerstand an der Basis : Armin Laschet und Karl-Josef Laumann wollen die CDU als Duo führen

    Zurück auf Anfang: Wie 2010 treten Armin Laschet und Karl-Josef Laumann im Tandem für die beiden Spitzenpositionen der nordrhein-westfälischen CDU an. „Das ist ein Angebot von uns an die CDU in Nordrhein-Westfalen“, erklärte Laumann gestern den Friedensschluss der Konkurrenten um den Landesvorsitz. Den soll Laschet übernehmen, Laumann weiter die Landtagsfraktion führen.

  • Politik Inland

    Mi., 18.08.2010

    Spannender Herbst