Landschaftsplan



Alles zum Schlagwort "Landschaftsplan"


  • Landschaftspläne werden wieder aufgenommen

    Mo., 13.05.2019

    Natur und Bevölkerung sollen profitieren

    Die Arbeiten am „Landschaftsplan V Tecklenburg“ werden wieder aufgenommen. Das Plangebiet erstreckt sich auf den baulichen Außenbereich der Stadt Tecklenburg, mit Ausnahme des Teilgebietes des Landschaftsplanes Va Talaue Haus Marck, das bereits rechtskräftig ist.

  • Der neue Landschaftsplan gilt

    Do., 17.01.2019

    Ein gutes Werk für Mutter Natur

    Im Beisein zahlreicher Gäste wurden zum Abschluss des Treffens zwei Stieleichen gepflanzt.

    Mit dem Pflanzen von Bäumen, der Aufstellung einer Sitzgruppe und mit der Enthüllung einer Bronzetafel ist der neue Landschaftsplan offiziell seiner Bestimmung übergeben worden. Am Ende des langen Verfahrens betonten alle Beteiligten das gute Miteinander bei der Ausarbeitung des Plans.

  • Natur

    Do., 17.01.2019

    Kernpunkte des Landschaftsplans

    Der neue Landschaftsplan für Sendenhorst, der lange vorbereitet und intensiv bis ins letzte Detail diskutiert wurde, ist rechtskräftig. Nachdem der Kreistag den Planentwurf im Sommer beschlossen hatte, hat nun auch Regierungspräsidentin Dorothee Feller dem umfangreichen Werk „ohne Auflagen“ zugestimmt, teilt der Kreis Warendorf als verantwortliche Behörde mit. 

  • Der neue Landschaftsplan ist rechtskräftig

    Do., 08.11.2018

    Die Natur hat nun mehr Raum

    Der Bruch- und Sumpfwald „Greivings Sundern“ zwischen Sendenhorst und Albersloh sowie die Hardtteiche (kl. Bild) sind nun Naturschutzgebiete. Insgesamt gibt es jetzt fünf solcher besonders geschützten Bereiche im Stadtgebiet.

    Nach zwei Jahren Abstimmung und Diskussion ist der neue Landschaftsplan rechtskräftig. Im Mittelpunkt steht der Naturschutz. Im Stadtgebiet von Sendenhorst gibt es nun fünf Naturschutzgebiete. Hinzu kommen zehn Landschaftsschutzgebiete, sechs Naturdenkmale und 57 sogenannte „geschützte Landschaftsbestandteile“.

  • Landschaftsplan liegt öffentlich aus

    Mi., 31.01.2018

    Das Verfahren

    Der Entwurf des Landschaftsplans wird für die Dauer eines Monats vom 7. Februar bis zum 7. März im Rathaus, Raum 212, während der Dienststunden zur Einsicht öffentlich ausgelegt, und das montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie mittwochs von 14.30 bis 16 Uhr und

  • Entwurf des neuen Landschaftsplans ist fertig

    Mi., 31.01.2018

    Mehr Raum für die Natur

    Der Bereich der Hardteiche in Sendenhorst soll zum neuen Naturschutzgebiet werden.

    Nach vielen Gesprächen ist der Entwurf des neuen Landschaftsplanes fertig. Sein Gebiet hat eine Größe von 9073 Hektar und umfasst mit Ausnahme der im Zusammenhang bebauten Bereiche das Stadtgebiet von Sendenhorst inklusive Albersloh. Fünf Naturschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von etwa 65 Hektar sollen ausgewiesen werden.

  • Landschaftsplan beim Themenfrühstück

    Di., 14.03.2017

    Mehr Naturschutz für die Zukunft

    Im Entwurf des neuen Landschaftsplanes ist unter anderem vorgesehen, dass die Hardtteiche zum Naturschutzgebiet werden. Heinz-Jürgen Müller stellte die Pläne beim Themenfrühstück der Kolpingfamilie vor.

    Einen interessanten Vormittag erlebten die Gäste der Kolpingsfamilie. Heinz-Jürgen Müller, Leiter des Amtes für Planung und Naturschutz des Kreises Warendorf, stellte den Entwurf des neuen Landschaftsplanes vor.

  • Markus Peifer spricht über die neuen Landschafts- und Naturschutzgebiete im westlichen Aa-Bereich

    Sa., 14.01.2017

    „Struktur der Landschaft schützen“

    Markus Peifer vom städtischen Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit verdeutlicht an der Karte, welche neuen Landschafts- und Naturschutzbereiche der Landschaftsplan Roxeler Riedel ausweist.

    Neue Schilder weisen jetzt Landschaftsschutzgebiete in Münsters Westen aus. Was darf man dort, und was ist verboten?

  • Start am Auerochsenstein

    Do., 25.08.2016

    Landschaftsplan wird umgesetzt

    Enthüllten die Bronzetafel: Bürgermeister Josef Uphoff (l.) und Landrat Dr. Olaf Gericke freuten sich über den Beginn der Umsetzung des Landschaftsplanes Sassenberg.

    Rege Betriebsamkeit am Auerochsenstein: Nach langen Verhandlungen begingen Vertreter der Behörden und Landwirtschaft den offiziellen Beginn der Umsetzung des Landschaftsplans Sassenberg.

  • Serie zum Landschaftsplan: Naturdenkmäler

    Do., 11.08.2016

    Alte Eiche trotzt den Windrädern

    Mitten auf der Grünfläche steht in der Bauerschaft Brock die Eiche – umgeben von Windrädern. Im Hintergrund sind die Gebäude der Kläranlage zu erkennen.

    Die alte Eiche, die einen Stammdurchmesser von mehr als einem Meter haben soll, steht mitten auf einer grünen Wiese, umgeben von den Windrädern. Im Unterholz am Rande der grünen Oase sind Fasane zu hören. Die Eiche ist gut gewachsen. Sie hatte ja auch viel Platz. Nun soll sie für den Rest ihres Baumlebens geschützt werden.