Lawine



Alles zum Schlagwort "Lawine"


  • Wetter

    Mi., 05.02.2020

    Mindestens 28 Tote bei Lawinen in Osttürkei

    Istanbul (dpa) - Bei zwei Schneelawinen in der osttürkischen Provinz Van sind mindestens 28 Menschen ums Leben gekommen. Heute starben laut dem staatlichen Sender TRT mindestens 23 Menschen - es handelte sich demnach um neun Zivilisten und 14 Retter, die bereits vor Ort gearbeitet hatten, um Verschüttete aus einem weiteren Lawinenunglück vom Vorabend zu finden. Provinzgouverneur Mehmet Emin Bilmez sagte dem Sender, mindestens 50 Menschen seien verletzt worden. Am Vorabend waren bei einem ersten Lawinenunglück bereits mindestens fünf Menschen getötet worden.

  • Himalaya-Region

    So., 19.01.2020

    Lawine überrollt Trekkingpfad in Nepal - Wanderer vermisst

    Die Himalaya-Region ist bei Bergsteigern und Wanderern sehr beliebt.

    Die Bergwelt im Himalaya-Staat Nepal mit ihren 8000er Gipfeln zieht nicht nur Bergsteiger an. Auch viele Wanderer sind unterwegs. Doch auch dabei lauern Gefahren: Eine Lawine geht auf einer beliebten Trekkingroute herunter.

  • Notfälle

    Mi., 15.01.2020

    Drei Lawinen auf Island - Mädchen aus Schneemassen befreit

    Reykjavik (dpa) - Mehrere Lawinen haben eine abgelegene Region auf Island zum Teil unter Schneemassen begraben. Gleich drei größere Lawinen gingen in der Nacht in den Westfjorden im Nordwesten des Landes ab. Zwei der Abgänge trafen das Dorf Flateyri, ein weiterer eine Ortschaft am Fjord Súgandafjördur. Ein Mädchen im Teenageralter musste in Flateyri aus einem Haus gerettet werden, nachdem die Schneemassen bis in sein Zimmer gelangt waren. In einem Hafen wurden außerdem mehrere Boote beschädigt. Den Angaben zufolge wurde für die betroffenen Gebiete der Notstand ausgerufen. Vermisst wurde niemand.

  • Notfälle

    Do., 02.01.2020

    Medien: Soldat stirbt bei Lawine in französischen Alpen

    Paris (dpa) - Ein Soldat ist in den französischen Alpen Berichten zufolge von einer Lawine getötet worden. Ein zweiter Soldat wurde bei dem Unglück schwer verletzt, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Bergwacht berichtete. Die beiden Männer, die in der Nähe von Grenoble stationiert waren, seien im Belledonne-Massiv unterwegs gewesen. Das berichtete die Zeitung «Dauphiné Libéré».

  • In Südtirol und der Schweiz

    So., 29.12.2019

    Vier Deutsche sterben durch Lawinen in den Alpen

    Rettungskräfte suchen nach dem Lawinenabgang im Schnalstal nach Verschütteten.

    Zwei Familien fahren bei Sonnenschein eine Skiabfahrt in Südtirol hinunter. Auf einmal löst sich eine Lawine und begräbt die Sportler auf der Piste unter sich. Hat der Pistenbetreiber das Risiko falsch eingeschätzt? Und wie sicher ist die Fahrt auf der Piste generell?

  • Notfälle

    So., 29.12.2019

    Schock über Todeslawine: Deutsche sterben auf Skipiste

    Rettungskräfte arbeiten bei einer Suchaktion nach einer Lawine auf einer Skipiste.

    Zwei Familien fahren bei Sonnenschein eine Skiabfahrt in Südtirol hinunter. Auf einmal löst sich eine Lawine und begräbt die Sportler auf der Piste unter sich. Auch ein Mädchen aus Eschweiler bei Aachen stirbt.

  • Notfälle

    So., 29.12.2019

    Erneut Lawine in italienischen Alpen - ein Toter

    Bozen (dpa) - Erneut hat eine Lawine in den italienischen Alpen Skifahrer verschüttet. Bei dem Unglück in den Dolomiten kam ein Mensch ums Leben. Drei weitere wurden gerettet. Die Lawine hatte sich in der Nähe einer Hütte in der Brenta-Gebirgsgruppe gelöst. Woher die Menschen kamen, ist noch unklar. Erst gestern waren in Südtirol drei Deutsche von einer Lawine auf einer Piste getötet worden. In der Schweiz wurde ebenfalls gestern ein deutscher Tourengänger von einer Lawine verschüttet. Er starb einige Stunden später.

  • Notfälle

    So., 29.12.2019

    Keine Vermissten mehr nach tödlicher Lawine in Südtirol

    Bozen (dpa) - Nach dem Lawinenunglück mit drei Toten in Südtirol werden nach Angaben der Bergwacht keine Menschen mehr vermisst. Die Suche nach möglichen Verschütteten werde daher nicht fortgesetzt, sagte ein Sprecher der Bergwacht im Schnalstal der Deutschen Presse-Agentur. Die Lawine war am Samstag über einer Piste abgegangen und hatte eine Frau und zwei Kinder aus Deutschland auf der Abfahrt getötet. Die Frau und ein sieben Jahre altes Mädchen kamen aus Thüringen, das andere Mädchen aus Nordrhein-Westfalen. Unklar ist, wieso das Schneebrett über eine gesicherte Abfahrt rauschen konnte.

  • Notfälle

    Do., 26.12.2019

    Lawine reißt Skiläufer mit - Sieben Verschüttete gerettet

    Andermatt (dpa) - Bei einem Lawinenabgang sind sechs Skiläufer in den Schweizer Alpen verschüttet worden. Rettungskräfte bargen zwei Leichtverletzte aus den Schneemassen, teilte die Polizei im Wintersportort Andermatt mit. Vier Menschen hätten sich unverletzt aus dem Schnee befreien können oder seien von Rettern herausgezogen worden. Die Polizei vermutete nach Zeugenaussagen, dass noch mehr Personen verschüttet worden waren. Tatsächlich meldeten sich dann die vier unverletzten Personen. Danach wurde die Suche beendet. Man sei sich sicher, dass es keine weiteren Verschütteten gebe.

  • Sieben Verschüttete gerettet

    Do., 26.12.2019

    Mächtige Lawine reißt Skiläufer mit

    Die Skipiste, auf der die gewaltige Lawine niedergegangen ist.

    In der Schweiz geht am zweiten Weihnachtstag eine gewaltige Lawine auf einer Skipiste nieder. Die Schneemassen verschütten mehrere Wintersportler. Tags zuvor hatten Bergretter in Österreich nach einer Lawine schon von einem «Weihnachtswunder» gesprochen.