Lebenslang



Alles zum Schlagwort "Lebenslang"


  • Prozesse

    Do., 16.05.2019

    Lebenslang nach tödlichen Schüssen auf die Ex-Frau

    Köln (dpa) - Gut ein halbes Jahr nach tödlichen Schüssen auf eine junge Frau in Pulheim bei Köln ist der Ex-Mann des Opfers zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Kölner Landgericht stellte außerdem die besondere Schwere der Schuld fest. Das Urteil gegen den 28-jährigen Iraker erging wegen Mordes, Freiheitsberaubung, Nötigung und illegalen Waffenbesitzes. Laut Urteil hat der Mann Ende Oktober 2018 seine 24-jährige Ex-Frau mit vier Pistolenschüssen getötet.

  • Prozesse

    Do., 16.05.2019

    Urteil: Lebenslang nach Schüssen auf Ex-Frau

    Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz.

    Die junge Frau flüchtet aus Angst in die Wohnung ihrer Eltern. Doch ihr Ex-Mann dringt ein und erschießt sie. Er habe sie als sein Eigentum betrachtet, stellt das Gericht am Ende des Prozesses fest.

  • Terrorismus

    Do., 28.03.2019

    Todesfahrt in Melbourne: Lebenslang für IS-Sympathisanten

    Melbourne (dpa) - Wegen einer tödlichen Autofahrt in eine Menschenmenge in Melbourne Ende 2017 ist ein IS-Sympathisant in Australien mit lebenslanger Haft bestraft worden. Darüber hinaus entschied das zuständige Gericht in Melbourne, dass der 37-Jährige frühestens im Jahr 2049 auf Bewährung freikommen kann. Richterin Elizabeth Hollingworth wertete es nach Medienberichten als großen Zufall, dass damals nur ein Mensch ums Leben kam. Die Tat hatte sich 2017 kurz vor den Weihnachtsfeiertagen im abendlichen Berufsverkehr der Millionenmetropole ereignet.

  • Lebenslang nach Autorennen

    Di., 26.03.2019

    «Menschenleben? Egal!» - Richter halten Raser für Mörder

    Marvin N. (l.) und Hamdi H. warten auf ihr Urteil - und das lautete erneut auf lebenslange Haft wegen Mordes.

    Der gerammte Jeep fliegt meterweit durch die Luft, der Rentner am Steuer stirbt. Er ist Opfer eines illegalen Autorennens, für das zwei Männer ins Gefängnis sollen. Doch mit dem erneuten Urteil ist der Fall noch nicht beendet.

  • Justiz

    Mi., 20.03.2019

    UN-Tribunal: Lebenslang für Ex-Serbenführer Karadzic für Srebrenica

    Den Haag (dpa) - Gut 20 Jahre nach dem Völkermord von Srebrenica ist der politisch Hauptverantwortliche, Ex-Serbenführer Radovan Karadzic (73), zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das entschieden die Richter des UN-Tribunals im Berufungsverfahren am Mittwoch in Den Haag. In erster Instanz war Karadzic noch zu 40 Jahren Haft verurteilt worden.

  • Terrorismus

    Di., 12.03.2019

    Lebenslang für Anschlag auf Jüdisches Museum in Brüssel

    Brüssel (dpa) - Knapp fünf Jahre nach dem Anschlag auf das Jüdische Museum in Brüssel ist der Hauptangeklagte zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Vor Gericht war der Attentäter schon am Donnerstag schuldig gesprochen worden. Die Jury sah es als erwiesen an, dass der heute 33 Jahre alte Franzose am 24. Mai 2014 im Jüdischen Museum im Zentrum von Brüssel ein israelisches Touristenpaar, eine Französin und einen Belgier erschossen hatte. Die Tat war die erste mit Bezug zur Terrormiliz Islamischer Staat in Europa.

  • Ein Opfer liegt im Wachkoma

    Do., 07.03.2019

    Vergiftete Pausenbrote: Lebenslang für versuchten Mord

    Im Prozess um vergiftete Pausenbrote muss sich ein 57-jähriger Deutscher vor dem Landgericht Bielefeld wegen versuchten Mordes verantworten.

    Eines der Opfer liegt seit Jahren im Wachkoma: Weil er Kollegen über Jahre hinweg vergiftet haben soll, ist ein Mann aus NRW zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er schweigt zu seinen Motiven.

  • Kriminalität

    Do., 07.03.2019

    Vergiftete Pausenbrote: Lebenslang für versuchten Mord

    Bielefeld (dpa) - Für versuchten Mord mit vergifteten Pausenbroten am Arbeitsplatz ist ein Mann aus Ostwestfalen zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Bielefeld ordnete darüber hinaus Sicherungsverwahrung für den 57-Jährigen an, da die Richter von einem Hang zu weiteren schweren Straftaten ausgehen. Das Gericht stellte zusätzlich die besondere Schwere der Schuld fest. Damit verhängten die Richter die Höchststrafe. Der Verurteilte soll mehrere seiner Arbeitskollegen über Jahre in einem Betrieb mit gefährlichen Substanzen auf deren Pausenbroten und in Getränken vergiftet haben.

  • Ein Opfer liegt im Wachkoma

    Do., 07.03.2019

    Vergiftete Pausenbrote: Lebenslang für versuchten Mord

    Blick auf den Eingang vom Landgericht Bielefeld.

    Bielefeld - Eines der Opfer liegt seit Jahren im Wachkoma: Weil er Arbeitskollegen über Jahre hinweg vergiftet haben soll, ist ein Mann aus NRW zur Höchststrafe verurteilt worden. Er schweigt zu seinen Motiven.

  • Kriminalität

    Do., 07.03.2019

    Vergiftete Pausenbrote: Lebenslang für versuchten Mord

    Bielefeld (dpa) - Für versuchten Mord mit vergifteten Pausenbroten am Arbeitsplatz ist ein Mann aus Ostwestfalen zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Bielefeld ordnete am Donnerstag darüber hinaus Sicherungsverwahrung für den 57-Jährigen an, da die Richter von einem Hang zu weiteren schweren Straftaten ausgehen.