Lebensmittelversorgung



Alles zum Schlagwort "Lebensmittelversorgung"


  • Corona-Ausbreitung

    Sa., 21.03.2020

    Supermärkte setzen auf Scheiben und Abstand

    In einem Supermarkt in Rheinfelden in Baden-Württemberg wird die Kassiererin von einer Plexiglasscheibe geschützt.

    Die Lebensmittelversorgung wird aufrecht erhalten. Aber wie schützen die Supermarktketten ihre Mitarbeiter vor Ansteckung?

  • Trotz leerer Regale

    Mo., 16.03.2020

    Verbraucher müssen nicht um Lebensmittelversorgung fürchten

    Der Lebensmittelhandel appelliert an die Verbraucher: Es gibt keinen Grund für Vorratskäufe.

    Die Coronavirus-Krise beschert den Supermärkten einen Kundenansturm. Viele treibt offenbar die Angst um, den Märkten könnten die Lebensmittel ausgehen. Der Handel gibt jedoch Entwarnung.

  • Lebensmittelversorgung in Einen

    Mo., 04.09.2017

    Ein Wochenmarkt in Einen?

    Dass es einen neuen Betreiber für den Lebensmittelladen Aerdker geben könnte, der Ende Oktober geschlossen wird, bezweifelt Dorfmarketing-Vorsitzender Guido Hillmann.

    Seit bekannt ist, dass Jörg und Henriette Aerdker ihr Lebensmittelgeschäft in Einen Ende Oktober schließen werden (die WN berichteten), beherrscht das Thema die Diskussion in der öffentlichen Facebook-Gruppe „Ich gehör zu Einen-Müssingen“. Wenngleich die meisten Mitglieder der Gruppe, die sich zu Wort melden, die Beweggründe der Familie Aerdker für die Schließung des Ladens nachvollziehen können, wird die Entscheidung allgemein bedauert.

  • Notfälle

    Do., 16.02.2017

    Neuer staatlicher Krisenplan für Versorgungsengpässe

    Berlin (dpa) - Der Bundestag hat den jahrzehntealten Notfallplan für Krisenfälle und Versorgungsengpässe aktualisiert. Das am Abend verabschiedete Gesetz gibt dem Staat diverse Eingriffsmöglichkeiten in die Lebensmittelversorgung. Das neue Zivilschutzkonzept muss allerdings noch vom Bundesrat bestätigt werden. Bei einer Versorgungskrise - hervorgerufen etwa durch Naturkatastrophen, Epidemien oder einen bewaffneten Angriff - darf der Staat in die Produktion und Verteilung von Lebensmitteln eingreifen.

  • Tante-Emma-Laden auf der Gremmendorfer Meile

    Mi., 15.02.2017

    Nahversorger auf der Meile

    Helmut Böddeling (r.) freut sich, dass die Markt-Ära an der Gremmendorfer Meile von dem Ehepaar Jenabzadeh fortgesetzt wird.

    Die Ära der Lebensmittelversorgung auf der Gremmendorfer Meile wird fortgesetzt. Ehepaar Jenabzadeh, das jahrelang in Kinderhaus einen Supermarkt betrieben hat, wird die Markt-Ära fortsetzen.

  • Welternährung

    Sa., 03.12.2016

    Studie: Zukunft der Lebensmittelversorgung ungewiss

    Ein Wachstum der Weltbevölkerung auf über neun Milliarden Menschen bis zum Jahr 2050 würde bedeuten, dass die Lebensmittelproduktion bis dahin um 70 Prozent gesteigert werden müsste.

    Die Weltbevölkerung wächst - und damit der Bedarf an Nahrung. Die Welt könnte auch 2050 noch zu günstigen Preisen satt werden - wenn High-Tech und Gentechnik sich weiter verbreiten, meint die Unternehmensberatung PwC.

  • Krieg

    Mi., 30.11.2016

    Bundesregierung legt Entwurf für Notfallversorgung bei Krisen vor

    Berlin (dpa) - Der Kalte Krieg ist vorbei, jetzt sollen die Pläne für die Notfallversorgung der Bevölkerung neu gestaltet werden. Das Bundeskabinett will sich heute mit einer Reform der staatlichen Lebensmittelversorgung im Ernstfall befassen, berichtet die «Rheinische Post». Aus dem Gesetzentwurf gehe etwa hervor, dass das Bundesagrarministerium im Falle einer Versorgungskrise - hervorgerufen etwa durch Naturkatastrophen - künftig vorschreiben darf, dass nur noch große Einzelhandelsfilialen geöffnet werden.

  • FDP diskutiert über Lebensmittelversorgung

    Fr., 30.08.2013

    „Warum selbst reglementieren?“

    Weiterhin favorisiert die FDP die Ansiedlung eines Drogeriemarktes auf dem Gelände Elberich. In der ersten Sitzung der Fraktion nach der Sommerpause ging es um die Lebensmittelversorgung in der Gemeinde.

  • Dritter Teil der Jahresbilanz der Gemeindeverwaltung.

    Mi., 30.01.2013

    Die Versorgungfrage prägt das Jahr

    Übergangs-Quartier: Während der Erweiterung am eigentlichen Standort Alverskirchener Straße überbrückt Aldi die Zeit im ehemaligen Netto-Ladenlokal am Magnusplatz.

    Everswinkel. Für die Gemeinde Everswinkel war 2012 ein weiteres ereignisreiches Jahr. Zahlreiche Projekte erforderten Aufmerksamkeit und Einsatz. Besonders im Scheinwerferlicht stand das Thema Lebensmittelversorgung. Hier wurden entscheidende Weichen gestellt, um die Versorgung zu gewährleisten. Etwas ruhiger war es dagegen in Sachen Bauanträgen – nicht zuletzt wegen der Verzögerung im Königskamp.

  • Interview mit IGSE-Vorsitzenden

    Sa., 19.01.2013

    Identifikation mit dem Dorf steigern

    Der Vorsitzende des Vereins der Everswinkeler Gewerbetreibenden, Hugo Schroeter, zieht eine Zwischenbilanz der Bemühungen, den Standort Everswinkel zu stärken.

    Everswinkel. Das Thema Lebensmittelversorgung war in den vergangenen Monaten das wohl am meisten diskutierte. Bürger, Kommunalpolitiker, Gemeindeverwaltung und nicht zuletzt die IGSE beschäftigte der Wunsch nach einer Attraktivierung des Angebotes. Im Gespräch mit den Westfälischen Nachrichten verdeutlicht der Vorsitzende Hugo Schroeter den Stellenwert und die Bemühungen der IGSE.