Lebensmut



Alles zum Schlagwort "Lebensmut"


  • Jahresprogramm 2020

    Do., 19.12.2019

    Hospiz setzt auf Lebensmut

    Stellten das 2020er Hospiz-Programm vor (v. l.): Elke Sohst, Hans-Jürgen Fürstenau, Johannes Horstmann, Margret Weischer und Sigrid Große Halbuer.

    Die Hospizbewegung im Kreis Warendorf beginnt bereits am 8. Januar mit ihrem Programm für 2020.

  • Lesung mit Christel Herrmann

    Di., 19.02.2019

    Den Lebensmut nicht verloren

    Jürgen Herrmann las aus dem Buch seiner Frau Christel, begleitet von Sophie Wasowski und Dr. Roswitha Apelt (von links).

    „Das Glas ist halb voll, nicht halb leer.“ Dieses Lebensmotto hat sich Christel Herrmann zu Eigen gemacht. Und sie gab es den Besuchern ihrer Lesung am Montagabend als Botschaft mit auf den Weg. Das, was die Lengericherin über sich und ihren Umgang mit der Krankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) in ihren Büchern berichtet, wird die Zuhören sicher noch nachhaltig beschäftigen.

  • Harald Blonskis neues Buch „Hoffnung im Alter“

    Sa., 29.09.2018

    Den Lebensmut stärken

    Sein neues Buch „Hoffnung im Alter“ stellte Herausgeber Harald Blonski (Mi.) in der Tagespflege St. Elisabeth im Beisein von Hausleiterin Elisabeth Uhländer-Masiak (l.), Tagespflegeleiterin Jessica Linnemann und Geschäftsführer Dr. Ansgar Klemann vor.

    Harald Blonski hat ein neues Buch geschrieben. Es heißt „Hoffnung im Alter“. Der Autor zeigt auf, wie Menschen im Alter versorgt und gestärt werden können.

  • Lebensmut

    Fr., 14.09.2018

    Rüdiger Wolff lässt sich von Krankheit nicht unterkriegen

    Lebensmut: Rüdiger Wolff lässt sich von Krankheit nicht unterkriegen

    Rüdiger Wollf leidet an der Nervenlähmung ALS. Aber seinen Lebensmut hat er nicht verloren. Jetzt gibt es neue Musik von ihm: Das Album «Dideldum!» ist eine Verbeugung vor Wilhelm Busch.

  • Glücklicher Lebensabend

    Fr., 08.12.2017

    Forscher: Lebensmut und Freunde im Alter entscheidend

    Die 92-jährige Johanna Quaas vom SV Halle zeigt im Rahmen einer Turnfestgala in Berlin am Doppelbarren ihr Können.

    Tägliche Bewegung, gute Beziehungen zu Freunden und Familie und eine positive Lebenseinstellung: Mit diesen Zutaten kann man nach Erkenntnissen von Forschern gut alt werden - und überraschend glücklich.

  • Forschung

    Fr., 08.12.2017

    Lebensmut und Freunde sorgen für gutes Leben im Alter

    Etwas Bewegung und Freude sind wichtig im Alter. Johanna Quaas (im Bild) turnt gerne und ist 92 Jahre alt.

    Tägliche Bewegung, gute Beziehungen zu Freunden und Familie und eine positive Lebenseinstellung: Mit diesen Zutaten kann man nach Erkenntnissen von Forschern gut alt werden - und überraschend glücklich.

  • Hospizkreis Senden

    Sa., 04.11.2017

    Lebensmut überwindet die Trauer

    Musikalisch  gestaltet Antonio D´ Amico den Abend mit.

    Zu einem kulinarisch-kulturellen Abend lädt der Hospizkreis Senden ein. Der Erlös kommt der vielfältigen Arbeit des Vereins zugute.

  • Gertrud Stab betreut Trauergruppen

    Di., 31.10.2017

    Hinterbliebenen zur Seite stehen

    Verstorbener gedenken und um sie trauern hat viele Facetten.

    Lebensfreude und Lebensmut zurückgewinnen, das will Gertrud Stab für jene Menschen erreichen, mit denen sie sich regelmäßig trifft. Die Lengericherin betreut seit rund zehn Jahren Trauergruppen

  • Kino-Kritik

    Fr., 11.08.2017

    „Heartbeats“: Klischees bedient

    Kelli (Krystal Ellsworth) liebt Tänzer Aseem (Ami-tash Pradhan).

    Tänzerin Kelli (Krystal Ellsworth) hat gerade einen Tanzwettbewerb gewonnen und strebt nach mehr, als sie in der interkontinentalen Romanze„Heartbeats“ durch den Tod des kleinen Bruders ihren Lebensmut verliert. 

  • Lebensmut, Lebensfreude, Lebenslust

    Mi., 18.01.2017

    Neuer Seniorenkalender

    Edith Brefeld

    Unter dem Motto Lebensmut, Lebensfreude, Lebenslust steht der Seniorenkalender für das erste Halbjahr 2017. Regelmäßige Veranstaltungen, Sportangebote aber auch Feste, Tipps und Termine finden Interessierte darin. „Somit ist er der ideale Begleiter für ein aktives Leben im Alter“, meint die städtische Altenhilfekoordinatorin Edith Brefeld. Sie hat die Angebote von Vereinen, Alteneinrichtungen und Bildungsträgern zusammengetragen. Erstmals enthält er auch den Fahrplan und wichtige Informationen zum Bürgerbusangebot. Der Seniorenkalender liegt ab sofort zur Mitnahme im Gronauer Rathaus, im Eper Amtshaus sowie in verschiedenen Institutionen und Geschäften bereit.