Lebenssaft



Alles zum Schlagwort "Lebenssaft"


  • DRK bittet zur Blutspende

    Sa., 28.09.2019

    Lebenssaft ist vielfach einsetzbar

    Blut spenden tut nicht weh – und kann vor allem Leben retten, so der Hinweis des Deutschen Roten Kreuzes.

    Das Rote Kreuz ruft in Ochtrup am 8. Oktober (Dienstag) sowie am 9. Oktober (Mittwoch) jeweils von 16 bis 20.30 Uhr zur Blutspende im DRK-Zentrum, Piusstraße 10, auf. Am Mittwoch sind Blutspender zusätzlich von 9 bis 12 Uhr willkommen.

  • Termin am Mittwoch

    Fr., 06.09.2019

    Rotes Kreuz ruft zu Blutspenden auf

    Blut, der wichtige Lebenssaft, wird wieder dringend gebraucht. Das Deutsche Rote kreuz bittet deshalb in Ochtrup zur Blutspende.

  • Gute Resonanz auf Sondertermin

    Di., 11.06.2019

    Blutspendedienst ist zufrieden

    Jan Bachmann hat den Sondertermin zur Blutspende genutzt, da er bei den regulären Terminen vor rund zwei Wochen verhindert war.

    Mit der Resonanz auf den Blutspende-Sondertermin ist das Team des Blutspendedienstes West aus Münster zufrieden. Knapp 40 Personen ließen sich am Pfingstmontag zur Ader lassen, um ihren Lebenssaft zu spenden.

  • DRK ruft zur Blutspende auf

    So., 27.01.2019

    Am besten zu Zweit kommen

    Die Blutspende dauert nur wenige Minuten. Danach gibt es vom DRK-Ortsverein einen Imbiss.

    Die nächste Möglichkeit seinen Lebenssaft zur Versorgung von Kranken und Verletzten zu geben, bietet der DRK-Blutspendedienst am Freitag, 1. Februar, von 16.30 bis 20.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Lenhartzweg 8, an.

  • Senden

    Di., 25.09.2018

    DRK betreut 44 Blutspender in Bösensell

    Beim Blutspenden in Bösensell waren alle Generationen vertreten.

    Der DKR-Blutspendedienst machte in Bösensell Station. Als nächstes können sich Freiwillige in Ottmarsbocholt ihren Lebenssaft abzwacken lassen.

  • DRK Wersen-Büren bittet um Blutspenden

    Do., 23.08.2018

    Lebenssaft ist knapp geworden

    Olaf Wienbrack, Geschäftsführer des DRK-Ortsvereins Wersen-Büren (links), überreicht Ralph Tüting Urkunde und Ehrennadel für 100 Blutspenden.

    Der DRK-Ortsverein Wersen-Büren bittet darum, am morgigen Freitag, 24. August, in der Gemeinschaftshauptschule in Wersen dringend benötigtes Blut zu spenden.

  • Werbung des DRK vor Ort hat 1972 Erfolg

    Do., 21.06.2018

    Vom Zeltplatz zur Blutspende

    Mit zahlreichen Aktionen wie dieser wirbt das Rote Kreuz um Blutspender. Das war auch schon in den 70er Jahren so.

    Blutspender sind ein knappes „Gut“. Mal ist es die Urlaubszeit, die Menschen daran hindert, etwas von ihrem kostbaren Lebenssaft abzugeben.Wie alte Berichte zeigen, ist das Problem nicht neu.

  • Stephan Us sucht Blut-Spender für Kunstaktion

    Mi., 31.01.2018

    Mit Lebenssaft gegen Nationalismus

    Flaggensterne schleuderte Stephan Us auf die weiße Leinwand, wo sie „Verletzungen“ anrichten.

    „Wir sind Sternenstaub“ – ein Zeitungsartikel mit diesem Titel hat Stefan Us zu seiner Performance „stars & stripes“ am Sonntag in der Ausstellungshalle am Hawerkamp angeregt. Wenn wir alle aus Sternenstaub sind, so seine Überlegung, dann sind wir in einem großen Kontext gesehen auch alle gleich, und jede Art von Nationalismus wäre Ausgrenzung. Um diesen großen Kontext herzustellen, hat er eine Blutspendeaktion ins Leben gerufen.

  • Über 1000 Liter Lebenssaft

    Fr., 01.12.2017

    Ehrung für 2125 Blutspenden

    Im DRK-Zentrum an der Ochtruper Straße wurden am Mittwochabend zahlreiche Blutspender mit Ehrennadeln in Gold ausgezeichnet. Zusammen haben sie bei 2125 Blutspenden mehr als 1000 Liter Blut zur Verfügung gestellt.

    Ehrennadeln in Gold für zigfaches Blutspenden wurden am Mittwochabend beim Ortsverein Gronau im Deutschen Roten Kreuz überreicht. DRK-Vorsitzende Sandras Cichon und der Blutspendebeauftragte Johann Nordholt begrüßten dazu zahlreiche Jubilare im DRK-Zentrum an der Ochtruper Straße.

  • Blutspende

    Mi., 30.11.2016

    Ein zweites Leben geschenkt

    Anerkennung gab es am Dienstagabend für die Mehrfachspender des Ortes. DRK-Ortsvereinsvorsitzender Reinhard Jockweg (3.v.r.) und Geschäftsführer Thomas Krabbe (4.v.r.) überreichten die Urkunden.

    Der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes ehrte jetzt die Mehrfachspender des Jahres. Besonders hervorgehoben wurde ein Metelener, der bereits zum 150. Mal seinen Lebenssaft spendete.