Lehrermangel



Alles zum Schlagwort "Lehrermangel"


  • Bildung

    Do., 05.12.2019

    Prognose zeigt erwarteten Lehrermangel und Lehrerüberschuss

    Ein Schüler an einem Gymnasium meldet sich im Unterricht.

    Das Thema Lehrermangel ist ein Dauerbrenner. Jetzt hat die Kultusministerkonferenz neu berechnet, wie sich die Lage in den kommenden Jahren entwickeln könnte. Ergebnis: Es gibt beides - Mangel und Überschuss an Lehrern, je nach Schulform.

  • Kultusministerkonferenz

    Do., 05.12.2019

    Neue Prognose: Lehrermangel und Lehrerüberschuss zugleich

    Bis einschließlich 2023 prognostizieren die Kultusminister einen deutlichen Lehrermangel an Grundschulen. Ab 2024 zeigt die Prognose aber in die andere Richtung.

    Das Thema Lehrermangel ist ein Dauerbrenner. Jetzt haben die Bundesländer neu berechnet, wie sich die Lage in den kommenden Jahren entwickeln könnte. Ergebnis: Es gibt beides - einen Mangel und einen Überschuss an Lehrern.

  • Schulen

    Do., 21.11.2019

    Schulministerin stellt Maßnahmenpaket gegen Lehrermangel vor

    Nordrhein-Westfalens Bildungsministerin Yvonne Gebauer.

    Mehr Studienplätze, plakative Reklame, Reaktivierung von Pensionären - die Landesregierung zieht viele Register, um neue Lehrer zu gewinnen. Jetzt geht die Schulministerin mit weiteren Maßnahmen an den Start.

  • Hochschulen

    Mi., 13.11.2019

    Kampf gegen Lehrermangel: 1000 zusätzliche Studienplätze

    Kaum ein Tag vergeht ohne Klagen über den Lehrermangel in NRW. In einem Kraftakt wollen die Hochschulen nun mehr Lehrer ausbilden. Die Hoffnung: Die Lehrer-Lücke soll sich in einigen Jahren schließen.

  • Interview mit Experten vom Zen­trum für Lehrerbildung

    Fr., 13.09.2019

    Lehrermangel: Den Bedarf genauer planen

    Prof. Dr. Martin Stein (l.) ist wissenschaftlicher Leiter und Dr. Martin Jungwirth Geschäftsführer des Zentrums für Lehrerbildung der Uni Münster, wo insgesamt etwa 10000 angehende Lehrer studieren.

    An vielen Grundschulen können offene Stellen nicht besetzt werden, der Lehrermangel ist noch gravierender als von den Behörden wahrgenommen. Das Zentrum für Lehrerbildung an der Uni Münster bildet angehende Pädagogen aus. Die beiden Leiter plädieren im Interview für eine genauere Bedarfsplanung.

  • Lehrermangel an Lotter Grundschulen kein Thema – noch

    Fr., 13.09.2019

    Entgegen dem Trend

    Die Regenbogenschule in Büren ist eine der drei Lotter Grundschulen.

    Nach einer Prognose der Bertelsmann-Stiftung werden bis zum Jahr 2025 mindestens 26 300 Lehrer an deutschen Grundschulen fehlen. Nicht so in der Gemeinde Lotte.

  • Kreis Steinfurt

    Do., 12.09.2019

    GEW: Lehrermangel schadet auch den Schülern

    Der vielerorts beklagte Lehrermangel ist nach Angaben des Kreisverbandes der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) auch im Kreis Steinfurt spürbar.

  • VBE schlägt wegen Lehrermangels Alarm

    Do., 15.08.2019

    „Das sind nur Notlösungen“

    VBE schlägt wegen Lehrermangels Alarm: „Das sind nur Notlösungen“

    Anhaltender Lehrermangel an Grundschulen, hohe Schülerzahlen: Knapp zwei Wochen vor Beginn des neuen Schuljahrs in NRW schlägt der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Alarm und formuliert konkrete Forderungen.

  • Vor dem Start ins Schuljahr

    Fr., 02.08.2019

    Lehrerverband warnt vor verschärftem Lehrermangel

    Eine Lehrerin schreibt an eine Schultafel im Mathematikunterricht einer achten Klasse an einer Integrierten Gesamtschule.

    Die meisten Schüler in Deutschland dösen momentan wohl noch irgendwo in der Sonne. Doch der Lehrerverband sieht dunkle Wolken am Ferienhimmel aufziehen und warnt: Im neuen Schuljahr wird es wieder ganz schlimm mit dem Lehrermangel. Panikmache oder Realität?

  • Bildung

    Fr., 02.08.2019

    Lehrerverband warnt vor verschärftem Lehrermangel

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Lehrerverband blickt mit Sorgen auf das kommende Schuljahr: Der Lehrermangel wird sich nach seiner Einschätzung noch einmal deutlich verschärfen. Wie der «Focus» berichtet, geht der Verband davon aus, dass die Schulen in Deutschland rund 15 000 Stellen nicht werden besetzen können. Das wären rund 5000 mehr als im vergangenen Jahr. Weniger dramatisch bewertet der Präsident der Kultusministerkonferenz, der hessische Bildungsminister Alexander Lorz, die Lage. Viele Einstellungen fänden erst am Ferienende oder in den ersten Schulwochen statt.