Lehrerverband



Alles zum Schlagwort "Lehrerverband"


  • Bildung

    Mo., 30.12.2019

    Lehrerverband: Kritik an Qualifizierung von Quereinsteigern

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Lehrerverband hat eine unzureichende Qualifizierung von Quereinsteigern an Schulen scharf kritisiert. Diese sei «ein Verbrechen an den Kindern», sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger der «Welt». «Innerhalb von zwei Wochen Uni-Absolventen, die noch nie etwas von Pädagogik und Didaktik gehört haben, per Crashkurs zur Grundschullehrkraft auszubilden, sei doch absurd. Das zeige, wie gering die notwendige Berufsprofessionalität von der Politik geschätzt werde. Das Bundesbildungsministerium verwies auf die Zuständigkeit der 16 Bundesländer.

  • Personalbedarf steigt weiter

    Mo., 30.12.2019

    Lehrerverband: Quereinsteiger sind «Verbrechen an Kindern»

    Eine Lehrerin schreibt in einer Schule Rechenaufgaben an eine Tafel.

    Per Crashkurs zum Lehrer - für den Präsidenten des Deutschen Lehrerverbandes Meidinger sei das ein «Verbrechen an den Kindern». Die Berufsgruppe erfahre keine Wertschätzung seitens der Politik. Doch die Nachfrage nach Lehrern wird in den nächsten Jahren weiter steigen.

  • Bildung

    Mo., 30.12.2019

    Lehrerverband kritisiert Qualifizierung von Quereinsteigern

    Berlin (dpa) - Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Hans-Peter Meidinger, hat eine unzureichende Qualifizierung von Quereinsteigern kritisiert. Diese sei «ein Verbrechen an den Kindern», sagte Meidinger der «Welt». Innerhalb von zwei Wochen Uni-Absolventen, die noch nichts von Pädagogik gehört hätten, zur Grundschullehrkraft auszubilden, sei absurd. Das zeige, wie gering die notwendige Berufsprofessionalität von der Politik geschätzt werde. In ganz Deutschland gibt es großen Bedarf an Lehrern.

  • Gesundheit

    Sa., 23.11.2019

    Lehrer gegen Änderungen am Sportunterricht

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Lehrerverband hat sich trotz der Sportfaulheit deutscher Kinder- und Jugendlicher gegen Veränderungen am Sportunterricht ausgesprochen. Die Schüler und Schülerinnen bewegten sich zu wenig, sagte der Präsident der Organisation, Heinz-Peter Meidinger, den Zeitungen der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft. Forderungen nach mehr Schulsport beurteilt Meidinger jedoch skeptisch. Für eine zusätzliche Stunde Sport müsste eine andere Unterrichtsstunde wegfallen. Auch ein anderer Sportunterricht mit mehr Spielen helfe nicht zwangsläufig.

  • Kritik von Lehrerverbänden

    Fr., 15.11.2019

    Neue App zur Bewertung von Lehrern online gegangen

    Mit einer neuen App können Schüler ihre Lehrer bewerten. Das empfinden nicht nur Lehrer als keine gute Idee.

    Schüler sollen mit einer neuen App ihre Lehrer bewerten können. Der Ärger von Lehrervertretern darüber hat nicht lange auf sich warten lassen.

  • Schulen

    Do., 19.09.2019

    Lehrerverband kritisiert Klimastreik in der Schulzeit

    München (dpa) - Der Deutsche Realschullehrerverband hat sich kurz vor dem globalen Klimastreik klar gegen Demonstrationen während der Unterrichtszeit ausgesprochen. Es sei zwar wichtig, dass junge Menschen in der Schule lernten, «wie wir unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten und aktiv schützen können», erklärte Verbandschef Jürgen Böhm. «Ein sogenannter Streik während der Unterrichtszeit gehört jedoch sicher nicht zu den geeigneten Maßnahmen.» Die Bewegung Fridays for Future hat zu Protesten in mehr als 2600 Städten in mehr als 150 Staaten aufgerufen.

  • Bildung

    Fr., 16.08.2019

    Lehrerverband kritisiert «Bildungsmonitor»

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Lehrerverband hält nicht viel vom «Bildungsmonitor» der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, der gestern vorgestellt wurde. Dieser beurteile Bildungssysteme nach den Vorstellungen der Wirtschaft. Es gebe da neben durchaus nachvollziehbaren Leistungskriterien auch Kriterien, die diskutierbar seien, sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger der dpa. Beispielsweise sage der Anteil von Ganztagsangeboten nichts über deren Qualität aus oder darüber, ob dieser Anteil im jeweiligen Bundesland bedarfsdeckend sei oder nicht.

  • Vor dem Start ins Schuljahr

    Fr., 02.08.2019

    Lehrerverband warnt vor verschärftem Lehrermangel

    Eine Lehrerin schreibt an eine Schultafel im Mathematikunterricht einer achten Klasse an einer Integrierten Gesamtschule.

    Die meisten Schüler in Deutschland dösen momentan wohl noch irgendwo in der Sonne. Doch der Lehrerverband sieht dunkle Wolken am Ferienhimmel aufziehen und warnt: Im neuen Schuljahr wird es wieder ganz schlimm mit dem Lehrermangel. Panikmache oder Realität?

  • Bildung

    Fr., 02.08.2019

    Lehrerverband warnt vor verschärftem Lehrermangel

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Lehrerverband blickt mit Sorgen auf das kommende Schuljahr: Der Lehrermangel wird sich nach seiner Einschätzung noch einmal deutlich verschärfen. Wie der «Focus» berichtet, geht der Verband davon aus, dass die Schulen in Deutschland rund 15 000 Stellen nicht werden besetzen können. Das wären rund 5000 mehr als im vergangenen Jahr. Weniger dramatisch bewertet der Präsident der Kultusministerkonferenz, der hessische Bildungsminister Alexander Lorz, die Lage. Viele Einstellungen fänden erst am Ferienende oder in den ersten Schulwochen statt.

  • Schulen

    Sa., 27.07.2019

    Lehrerverband gegen heimliche Unterrichts-Videos

    Osnabrück (dpa) - Der Deutsche Lehrerverband fordert von der Politik ein aktiveres Vorgehen gegen heimliche Bild- und Tonaufnahmen aus dem Schulunterricht. «Eigentlich müsste der Staat im Rahmen seiner Fürsorgepflicht von sich aus aktiv werden und jedem Verstoß gegen die Persönlichkeitsrechte seiner Bediensteten nachgehen», sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Bislang lehne der Staat sich aber meist zurück und überlasse es betroffenen Lehrern, Anzeige zu erstatten, kritisierte Meidinger.