Leihfahrrad



Alles zum Schlagwort "Leihfahrrad"


  • Umweltfreundliche Mobilität und Integration fördern

    Mi., 26.06.2019

    „Letzte Meile“ mit der Leih-Fiets

    Die Flüchtlingshilfe Senden, im Bild zweiter Vorsitzender Lothar Kern, und ihr Team leisten technische Unterstützung bei dem Projekt.

    Lücken im Mobilitätsnetz durch Leihfahrräder schließen: Für dieses Vorhaben ziehen Agenda 21-Gruppe, Flüchtlingshilfe Senden und Gemeindeverwaltung an einem Strang. Als erste Etappe soll die Verbindung zwischen Park-and-Ride-Bushaltestelle und Bahnhof Bösensell per Drahtesel verbessert werden.

  • Stiftung Warentest

    Di., 23.04.2019

    Mehrzahl der Anbieter von Leihfahrrädern ist mangelhaft

    In vielen Städten gibt es mittlerweile Leihfahrräder - im Test lag Nextbike ganz vorn.

    Registrieren, das Fahrrad lokalisieren, freischalten und schon geht es los. Leihfahrräder gibt es mittlerweile in vielen Städten. Aber längst nicht alle Anbieter sind empfehlenswert, wie ein Test zeigt.

  • «Call a Bike»

    Sa., 04.08.2018

    Größter Radverleiher Deutschlands verschärft Abstellregeln

    Räder von «Call a Bike» an einer Abholstation für ihre Kunden in Berlin.

    In einigen Städten sind überall abgestellte Leihfahrräder ein Ärgernis. Der Anbieter mit den meisten Fahrzeugen hat deshalb in seinen Nutzungsbedingungen klargestellt, was nicht erlaubt ist.

  • Fahrradstadt mit Leben erfüllt

    So., 27.05.2018

    Aktion „Leezen-Liebe“ auf dem Stubengassenplatz

    Beim Fahrradtag „Leezen-Liebe“ konnten Passanten alles rund um den Drahtesel entdecken und sich mit Informationen zwischen Technik, Tourismus und Städteplanung eindecken.

    Alles rund ums Fahrrad wurde bei einem Aktionstag auf der Stubengasse geboten, vom Tandem bis zum Leihfahrrad.

  • Leihfahrrad-Anbieter

    Mo., 02.04.2018

    Datenschützer nach Sicherheitslücke bei Obike alarmiert

    Obike hat seinen Hauptsitz in Singapur und wurde erst im vergangenen Jahr gegründet.

    Seit einem halben Jahr bietet Obike Leihfahrräder in vier deutschen Großstädten an. Jetzt könnte das Unternehmen aus Singapur Ärger wegen eines Datenlecks bekommen.

  • Autofreie Städte

    Di., 13.03.2018

    Apple Maps zeigt Leihfahrrad-Stationen an

    In jeder Stadt gibt es unterschiedliche Anbieter von Leihfahrrädern. Apple Maps für iOS verschafft einen Überblick.

    Die App Apple Maps für iOS-Geräte ermöglicht die Anzeige von Leihfahrrädern in 36 Ländern. Auf diese Weise erhält der Nutzer Informationen über die verfügbaren Räder und Anbieter. Zur Buchung geht es jedoch weiterhin nur über die Anbieter-App.

  • Verkehr

    Do., 01.03.2018

    NRW-Städte erwarten starken Zuwachs bei Mieträdern

    Fahrräder zum Mieten.

    Essen (dpa/lnw) - In mehreren nordrhein-westfälischen Großstädten dürfte das Angebot an Leihfahrrädern in den kommenden Monaten deutlich wachsen. Die Stadt Köln rechnet damit, dass zwei Anbieter im Frühjahr an den Start gehen und sich die Zahl der Mietbikes in der Domstadt im Laufe des Jahres auf etwa 8000 mehr als verdoppeln wird. Auch in Düsseldorf und im Ruhrgebiet stellen sich die Verwaltungen auf die neuen vor allem aus Asien stammenden Radverleiher ein. In Essen hat ein Unternehmen aus Berlin bereits die ersten 150 Räder aufgestellt.

  • Skulptur-Projekte

    Mo., 25.09.2017

    Tipps für die letzte Ausstellungswoche

    Skulptur Projekte Münster 2017

    Längst haben sich die Münsteraner an die rollenden Menschen-Trauben auf schwarz-grünen oder gelben Leihfahrrädern gewöhnt, längst an den internationalen Flair, der die Stadt umhüllt, und auch der Besucher-Trubel am LWL-Museum für Kunst und Kultur ist kaum noch wegzudenken. Doch nun heißt es langsam Abschied nehmen – nicht nur von dem bunten Treiben, sondern auch: von der Kunst. Die Skulptur Projekte gehen in die letzte Woche.

  • Tourismus

    Mi., 02.08.2017

    Gewalttätige Aktion von Tourismus-Gegnern in Barcelona

    Barcelona (dpa) - Bei einer gewalttätigen Protestaktion gegen Massentourismus sind in Barcelona zahlreiche Leihfahrräder beschädigt worden. Mehrere linke Aktivisten hätten unter anderem die Reifen der vor allem bei Touristen sehr beliebten städtischen Räder zerstochen, berichten spanische Zeitungen. Die Sprecherin der linken Aktivisten, Laura Flores, weist Kritik zurück und sagte dem TV-Sender La Sexta: Es handele sich nicht um kriminelle Handlungen. Solche Aktionen seien genauso legitim wie Kundgebungen. Gewalt werde vor allem «von diesem Modell des Massentourismus erzeugt», betonte sie.

  • App öffnen und los rollen

    Di., 25.04.2017

    Der Kampf um die Leihfahrrad-Kunden

    Ob für einen Ausflug durch die Stadt oder den Weg zur Arbeit, für viele gehört die Nutzung eines Leihfahrrads bereits zum Alltag.

    Blau, grün- oder rot-silber - Leihfahrräder prägen auch in Deutschland in vielen Städten inzwischen das Straßenbild. Der Markt wächst. In Berlin sorgt der Konkurrenzkampf für eine Flotte, die bald so groß sein dürfte wie die in London. Lohnt sich das?