Leitgedanke



Alles zum Schlagwort "Leitgedanke"


  • Gronau

    Sa., 23.02.2019

    Gronau:

    Die Hospizbewegung St. Josef Gronau ist seit dem Jahr 2003 als eingetragener Verein tätig. Unter dem Leitgedanken „Nicht dem Leben mehr Tage hinzufügen, sondern den Tagen mehr Leben geben“ (Cicely Saunders) begleiten die Mitglieder Schwerstkranke und Sterbende auf ihrem letzten Weg.

  • Johannesschule verabschiedet 19 Schülerinnen und Schüler

    Mo., 09.07.2018

    „Reisebüro Zukunft“ als Leitgedanke

    19 Schülerinnen und Schüler der Johannesschule wurden am Freitagabend in einen neuen Lebensabschnitt entlassen. Links im Bild Schulleiterin Jutta Thier-Mechelhoff.

    Unter dem Leitgedanken „Reisebüro Zukunft“ stand die Entlassfeier für die Abschlussschüler der Johannesschule Gronau. Insgesamt 19 Schülerinnen und Schüler wurden während einer Feierstunde von Schulleiterin Jutta Thier-Mechelhoff am Freitagabend in ein neues Kapitel ihres Lebens entlassen.

  • Firmanden nach Gerleve

    Di., 19.06.2018

    Vesper mit den Mönchen

    Bruder Ambrosius stellte der Gruppe aus Ascheberg und Davensberg das Kloster vor.

    Fremde Welten entdecken! Unter diesem Leitgedanken blickten einige Jugendliche aus Ascheberg und Davensberg hinter Klostermauern.

  • Gronau

    Sa., 17.03.2018

    Gronau:

    Bewegung ist Lernen – Lernen ist Bewegung: Das ist der Leitgedanke der neuen Kindertagesstätte in Epe. Die DRK-Kita wird nach Angaben des DRK im Herbst eröffnet und soll mit vier Gruppen starten. Eltern können ihre Kinder ab sofort anmelden.

  • Integriertes kommunales Entwicklungskonzept

    Do., 15.02.2018

    Wie sieht’s in 15 Jahren aus?

    Saerbeck aus der Luft mit dem Ortskern, den Bauerschaften und den Gewerbegebieten drum herum: Für alles soll ein integriertes kommunales Entwicklungskonzept her.

    „Ein nachhaltiges Zukunftskonzept mit allen für alle“, unter diesen Leitgedanken stellt man im Rathaus die Arbeit am neuen „Integrierten kommunalen Entwicklungskonzept“ (Ikek).

  • Freiwillige Feuerwehr: Jahreshauptversammlung der Löschzüge I und II

    Mo., 08.01.2018

    Auf optimalem Stand

    Ehrung fürs Ehrenamt von den Löschzugführern (v.l.) Thomas Steinhoff (Zf. II), Christian Erpenbeck (Zf I) und Manuel Sommer (stv. Zf. I) für Georg Altefrohne (60 Jahre), Wilfried Notarp (35), Helmut Merkentrup (60), Marcel Jüttner (25) und Hans- Heinrich Lau (50).

    „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ – das ist der Leitgedanke aller Frauen und Männer, die sich bei der Feuerwehr engagieren. In der Jahreshauptversammlung der Warendorfer Löschzüge I und II machte der Wehrführer des Stadtverbandes, Christof Amsbeck, darauf aufmerksam, dass in Deutschland etwa 96 Prozent der Feuerwehrleute ihren Dienst freiwillig, unentgeltlich und somit ehrenamtlich leisten.

  • Telgter Dreiklang-Markt

    So., 17.12.2017

    Glühweinwetter lockt viele

    Am Sonntagnachmittag wurde es endgültig richtig voll in der Altstadt. Viele Standbetreiber, unter anderem die Schüler der Realschule, sowie Einzelhändler hatten den Besuchern den roten Teppich ausgerollt (kl. Bilder).

    Das Konzept des Telgter Dreiklang-Marktes unter dem Leitgedanken „Zwischen Himmel und Erde“ kam erneut gut an.

  • Gronau

    Di., 22.08.2017

    Frank Overkamp beim Heimatverein

    Frank Overkamp 

    „Niedrige Zinsen – Wohin mit meinem Geld?“ Unter diesem Leitgedanken steht ein Vortrag von Frank Overkamp, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Gronau-Ahaus, beim Heimatverein Epe.

  • Chorgesang unter den Bögen

    Fr., 18.08.2017

    Eine Stadt singt für Maria

    Hatten die Idee der Chöre: Doris Wonnemann (Vorsitzende Chor St. Aegidius), Ralf Sawukaytis, Dieter Nissen, Josef Hörnemann (Kirchenchor St. Laurentius), Andreas Kuhlmeier und Josef Dreischulte.

    Unter dem Leitgedanken „Eine Stadt singt für Maria“ haben die Bogengemeinschaften zwei Chöre eingeladen, am Himmelfahrtsfest unter den Bögen zu singen. „Wir wollten dieses Mal bewusst keine Warendorfer Chöre ansprechen, weil viele der Sänger mit ihren Familien an diesem Tag unterwegs sein möchten“, sagte Bogenvater Ralf Sawukaytis (Obere Brünebrede).

  • Treibgut-Festival am Hafen

    Mo., 17.07.2017

    Schiff als Bühne für gefühlvolle Songs

    Phil Wood und seine Band traten als vierte Formation auf die Boot-Bühne.

    „Magische Momente an schönen Orten“ heißt das Motto der Treibgut-Festivalreihe. Dass dieser Leitgedanke nicht zu hochgegriffen ist, zeigte sich am Samstag. Die zweite Ausgabe des Singer/Songwriter-Konzerts in dieser Saison bot über fünf Stunden großartige musikalische Unterhaltung in außergewöhnlicher Atmosphäre am Hafen.