Leitungsgremium



Alles zum Schlagwort "Leitungsgremium"


  • Evangelische Kirchengemeinde Lüdinghausen

    Do., 27.06.2019

    Neues Gesicht im Presbyterium

    Kerstin Fröhlich wurde jetzt einstimmig ins Presbyterium gewählt.

    Ausgebildete Kinderkrankenschwester, Erfahrung in der Hospizarbeit und vielen bekannt durch ihr Engagement in der Konfirmandenarbeit: Kerstin Fröhlich bringt eine menge Kompetenzen mit, wenn sie ab sofort zum Leitungsgremium der evangelischen Gemeinde gehört.

  • Evangelische Kirchengemeinde

    Do., 04.04.2019

    Neuer Presbyter eingeführt

    Amtseinführung von Presbyter Thomas Biene-Hornscheidt (2.v.l.) am vergangenen Sonntag in der Johannes-Kirche: Angelika Brandt, Pfarrer Stefan Döhner, Pamela Wiefhoff und Günther Wehmeyer (v.l.).

    Thomas Biene-Hornscheidt ist neuer Presbyter im Bezirk Everswinkel der Evangelischen Kirchengemeinde Everswinkel-Freckenhorst. Mit Beschluss des Presbyteriums wurde Biene-Hornscheidt in das Leitungsgremium der Kirchengemeinde berufen und damit die noch vakante Position nachbesetzt.

  • Versammlung des VdK Senden

    Di., 19.03.2019

    Leitungsgremium erhält das volle Vertrauen

    Das Leitungsgremium des VdK Senden bilden Hermann Berkemeyer, Lothar Heuer, Anneliese Voss; Wolfgang Müller, Andrea Berkemeier, Brigitte Lagocki, Nicole Lagocki, Herbert Beuckmann, Ursula Schmidt, Hubert Lindner, Gerd Berend, Elisabeth Middendorf, Anna Homann.

    Bei der Jahreshauptversammlung des VdK Senden wurde ein Leitungsgremium gewählt, das viel bewährte Konstanz gewährleistet.

  • Zukunft mit allen gestalten

    Do., 17.05.2018

    Nicht auf der Stelle stehen

    Pastoralreferentin Carmen Gündling (l.), Pfarreiratsmitglied Pia Ahmann sowie Prädikant Alexander Becker bei einer Veranstaltung des Projekts „St. Gertrudis konkret – Gemeinde traut sich“.

    St. Gertrudis konkret – Gemeinde traut sich“ heißt ein Projekt, mit dem der Pfarreirat seine Verantwortung als Leitungsgremium wahrnehmen möchte. Er will erfahren, was die Erwartungen, die Wünsche und Bedürfnisse sind, auf die die Kirchengemeinde künftig eingehen muss.