Lendring



Alles zum Schlagwort "Lendring"


  • Spendenlauf von Stephan Lendring für das Projekt „Beratung bei häuslicher Gewalt“

    Mo., 06.07.2020

    500 Kilometer durch den Kreis gelaufen

    Margret Keck-Brüning (li.) und Elisabeth Katscherowksi

    Er lief und lief und lief – für einen guten Zweck. 500 Kilometer legte Feuerwehrmann Stefan Lendring per Pedes zurück. Einen Teil des Erlöses seiner Aktion übergab er jetzt dem SkF. Die benötigen das Geld für eine besondere Kooperation.

  • Stephan Lendring wurde am Samstag nach 500 Kilometern von seinen Nienborger Kameraden empfangen

    Mo., 22.06.2020

    Zurück „mit Pipi in den Augen“

    In voller Montur legte

    Feuerwehrmann Stephan Lendring vom Löschzug Nienborg hat es gepackt: Unglaubliche 500 Kilometer ist der Hüne kreuz und quer durch den Kreis Borken gelaufen. Im Urlaub, in voller Feuerwehrmontur und für den guten Zweck.

  • Feuerwehrmann macht auf seinem Lauf für guten Zweck in Telgte Station

    Mi., 17.06.2020

    Geschafft – aber glücklich

    Stephan Lendring vom Löschzug Nienborg besuchte nach seinem Eintreffen in Telgte unter der Führung von Christian Stein (l.) – er hatte ihn auf dem letzten Stück begleitet – die Alltagsmenschen, bevor er nach seinem schweißtreibenden Lauf die Kraftreserven wieder auffüllte.

    Die Anstrengung stand ihm ins Gesicht geschrieben: In Einsatzkleidung hat Stephan Lendring vom Löschzug Nienborg die Emsstadt erreicht. Der Ehrenamtliche sammelt mit dieser Aktion Spenden für gemeinnützige Projekte. Begleitet wurde er auf dem letzten Stück von Christian Stein aus Telgte.

  • Corona-Krise: Helfer setzt auf Hilfe anderer

    Fr., 15.05.2020

    Der Nienborger Stephan Lendring marschiert für den guten Zweck

    Der Nienborger Stephan Lendring will im Juni zehn Tage und 300 Kilometer durch den Kreis wandern. Und das für einen guten Zweck.

    Der zwei Meter Hüne ist fest entschlossen. Füße im Sommerurlaub hochlegen? Kommt für ihn nicht in Frage. In Zeiten der Corona-Krise sind für ihn andere Dinge angesagt. Dinge, die den Menschen helfen – nicht nur im Kreis Borken. Und deshalb schnürt Feuerwehrmann Stephan Lendring (53) im Juni wieder die Laufschuhe.

  • Spendenlauf

    Di., 20.08.2019

    Große Herausforderung für guten Zweck

    In voller Montur haben der Nienborger Feuerwehrmann Stephan Lendring (l.) und sein Kollege aus dem Club der blauen Helme, Joan Olderman, einen 55-Kilometer-Marsch in Wiesbaden absolviert.

    Der Nienborger Feuerwehrmann Stephan Lendring hat es geschafft: 55 Kilometer marschierte er in voller Montur um Wiesbaden. Eigentlich waren es sogar einige mehr, auf denen der 52-Jährige Spenden für den guten Zweck gesammelt hat.

  • Spendenlauf

    Mi., 07.08.2019

    Plötzlicher Lauf-Absage getrotzt

    Der „Club der blauen Helme“ um Stephan Lendring hatte vor, am 17. August in Datteln an den Start zu gehen. Dieser Lauf ist allerdings abgesagt worden. In Wiesbaden haben sie eine Alternative gefunden und werden dort in voller Feuerwehrmontur 55 Kilometer laufen.

    Die Enttäuschung war im ersten Moment groß. Stephan Lendring und seine Kameraden können nicht wie geplant am „Ruhr-Pott-50-Lauf“ in Datteln teilnehmen. Was dahinter steckt.

  • Freiwillige Feuerwehr Nienborg

    Mi., 03.07.2019

    50 Kilometer in voller Montur

    Stephan Lendring steht vor einer großen Herausforderung. Der 52-jährigen Feuerwehrmann aus Nienborg nimmt mit dem „Club der blauen Helme“ am Ruhrpott-50-Lauf teil.

    50 Kilometer am Stück tippeln - das ist eine Herausforderung. Erst recht, wenn man dabei eine schwere Uniform trägt. Stephan Lendring macht aber genau das. Aus gutem Grund und nicht alleine.