Liebesleid



Alles zum Schlagwort "Liebesleid"


  • Liederabend im Franz-Hitze-Haus

    Fr., 12.04.2019

    Eintauchen in Liebesglück und Liebesleid

    Rosen gab es als Dankeschön für ein großartiges Konzert für die Sopranistin Katrin Arnold (l.) und die Pianistin Deborah Rawlings.

    „Er, der Herrlichste von allen“ oder „Lass mich in Demuth verneigen dem Herren mein“: Sind das Verse, die eine Frau heute noch ernsthaft in den Mund nehmen kann, wenn sie von ihrem Geliebten schwärmt? Darüber ließe sich trefflich streiten. Fest steht, dass Robert Schumann zu Adelbert von Chamissos Gedichtzyklus „Frauenliebe und -leben“ ganz wunderbare Musik geschrieben hat. Und vielleicht sind die darin vertonten Gefühle doch gar nicht so altmodisch, „auch wenn wir sie heute ganz anders ausdrücken würden“, wie Deborah Rawlings am Donnerstagabend im Franz-Hitze-Haus zu bedenken gab.

  • Gesang trifft auf Malerei im Kulturhof Westerbeck

    Fr., 02.11.2018

    Von Liebeslust und Liebesleid

    Katja Rotfuss und ihr „man“ an der Bühnenwand ( Gemälde von Jutta Kurwinkel )

    Liebeslust und -leid wurden jetzt im Galeriecafé auf dem Kulturhof Westerbeck mit gesprochenem Wort und leidenschaftlichem Gesang schauspielerisch auf die Bühne gebracht.

  • Konzert im Martin-Luther-Haus

    Do., 24.05.2018

    „Liebeslust und Liebesleid“

    Ingrid Veltmann, Viola Mokrosch und Helen Katja Rothfuss (von links) treten am Sonntag im Martin-Luther-Haus auf.

    Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Strauss und George Gershwin werden am Sonntag, 27. Mai, im Martin-Luther-Haus zu hören sein. Dort findet ein Konzert mit dem Titel „Liebeslust und Liebesleid in Musicals, Opern und Liedern“ statt.

  • Bürgerhauskonzert mit renommierten Künstlerinnen

    Di., 10.04.2018

    Ein einfühlsames Musikdrama

    Unter dem Titel „Liebeslust und Liebesleid“ traten (v.l.) Ingrid Veltmann, Viola Mokrosch und Helen Katja Rothfuss zum Bürgerhauskonzert auf.

    Drei renommierte Künstlerinnen machten sich am Sonntagabendmusikalisch beim Bürgerhauskonzert auf die Suche nach „Liebeslust und Liebesleid in Opern, Operetten, Musicals und Liedern“.

  • Musik

    Mi., 28.03.2018

    Bürgerhauskonzert zum Thema Liebe

    Ingrid Veltmann (Mezzosopran)

    „Liebeslust und Liebesleid“ ist das Motto des Saerbecker Bürgerhauskonzertes am Sonntag, 8. April, um 18 Uhr.

  • Romantisch-literarischer Nachmittag im Bürgerhaus

    Mo., 27.03.2017

    Liebeslied und Liebesleid

    Stimmungsvolle wurden die Rezitatoren von dem in Saerbeck bereits etablierten Quartett unterstützt.

    Sehnsuchtsvoll, romantisch, bisweilen schmerzerfüllt und traurig, aber auch heiter können die Facetten der Liebe sein. Trotz des sonnigen Frühlingswetters haben viele Literaturfreunde ihren Lockruf erhört und sind am Sonntagnachmittag ins Bürgerhaus gekommen. Bei Kerzenschein und roten Rosen, den allzeit gültigen Accessoires in Sachen Romantik, erwartete sie ein anspruchsvolles Pro-gramm des bewährten Saerbecker Rezitatorenduos Kurt und Iron Kösters.

  • Rezitationsabend mit Musik

    Mi., 08.03.2017

    Liebeslied – Liebesleid

    Das Quartett Pfeifferey und Saitenspeel verspricht, die Stimmungen der vorgetragenen literarischen Werke rund um die Liebe aufzugreifen.

    Um die Liebe nicht nur im Frühling geht es bei einem Rezitationsabend von Kurt und Iron Kösters. Sie werden begleitet vom in Saerbeck bekannten Quartett Pfeifferey und Saitenspeel.

  • Musik

    Fr., 18.03.2016

    Gwen Stefanis Soloalbum über ihr Liebesleid

    Gwen Stefani 2012 mit «No Doubt», jetzt veröffentlicht sie ihr drittes Solo-Album. Photo: Arne Dedert

    Gwen Stefani kann gut Musik schreiben, wenn ihr Herz gebrochen ist. Mit 46 Jahren verarbeitet sie jetzt das abrupte Ende ihrer Ehe mit einem Ohrwurm-trächtigen Soloalbum.

  • Musik

    Fr., 30.05.2014

    Sharon Van Etten: So schön klingt Liebesleid

    Wenn die Liebe schmerzt: Sharon Van Etten Foto: Dusdin Condren

    Berlin (dpa) - Kaum eine Songwriterin beschreibt ihr Leiden an der Liebe, ihr Hoffen, Hadern, Rebellieren und Resignieren derzeit so eindringlich, ja erschütternd wie Sharon Van Etten. Auf ihrem neuen Album ist die Musik dazu schön wie nie zuvor.