Lieblingsplatz



Alles zum Schlagwort "Lieblingsplatz"


  • Umgestaltung am Kanal geht voran

    Fr., 24.01.2020

    Neue Lieblingsplätze mit Aussicht

    Der „Hafenpark“ zwischen B 235-Brücke und dem Hafenplatz macht Fortschritte. Die Baukosten am Wasser liegen bei rund zwei Millionen Euro, die Hälfte wird gefördert.

    Lange Zeit erschien es, als dümpele das Bauprojekt Hafenplatz am Kanal nur langsam vor sich hin. Doch inzwischen hat das Vorhaben wieder volle Fahrt aufgenommen: Anfang Mai sollen der umgestaltete Platz an der Bakenstraße und der „Hafenpark“ zwischen Terrassen und B 235-Brücke fertig und zugänglich sein.

  • Siegerehrung des Paulushof- und ViP-Fotowettbewerbs

    Mi., 16.10.2019

    Preisgekrönte Lieblingsorte

    Greta Kenning (r.) siegte beim Fotowettbewerb des Paulushofs. Weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren (v.l.): Ria Hohage (dritter Platz), Femke Müller (fünfter Platz), Ole Thissen (zweiter Platz) und Lasse Milhan (sechster Platz).

    Ihr Lieblingsplätze hielten Kinder im Bild fest. Viele der Fotos wurden prämiert.

  • Fotoaktion des Marketing-Vereins

    Mo., 09.09.2019

    13 Lieblingsplätze zieren Abfallkalender 2020

    Die Gewinner der Fotoaktion „Mein Lieblingsplatz in Havixbeck“ zeichnete der Marketing-Verein aus.

    Eine Jury hat 13 Favoriten ausgewählt, die im kommenden Jahr den Abfallkalender der Gemeinde schmücken. Die Gewinner wurden auf dem Septemberfest am Stand von „Marketing Havixbeck“ ausgezeichnet

  • Online-Befragung Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept

    Fr., 21.06.2019

    Marktplatz ist der Lieblingsort

    „Bannings Laube“ (großes Bild) gehört zu den beliebten Stellen im Kurpark, die besser in Szene gesetzt werden müssten. Was gefällt, ist die Wasser-Kaskade.

    Was sind die Lieblingsplätze der Tecklenburger? Was macht die Stadt lebenswert? Wie wird der Kurpark attraktiver? Welche Wünsche gibt es für die Stadt? Vier Wochen lang wurde auf der Homepage der Stadt eine „Frage der Woche“ gestellt. Die Antworten fließen mit ein in das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (Isek), das derzeit erarbeitet wird.

  • Wettbewerb von Marketing Havixbeck

    Fr., 12.04.2019

    Fotos von Lieblingsorten gesucht

    Den Lieblingsplätzen der Havixbecker ist der Marketing-Verein auf der Spur.

    In einem Fotowettbewerb sucht der Marketing-Verein die Lieblingsplätze der Havixbecker. Beim Frühlingsfest am Sonntag (14. April) erfolgt der Auftakt der Aktion.

  • Dunkel? Kühl?

    Mi., 27.02.2019

    So hält sich Obst und Gemüse

    Äpfel verströmen das Reifegas Ethylen und bringen anderes Obst in der Nähe zum Nachreifen. Im Kühlschrank verlieren Äpfel allerdings an Aroma.

    Nicht nur der Mensch hat Lieblingsplätze. Auch Obst und Gemüse mögen eine Umgebung, die sie nicht schneller welken oder gar faulen lässt. Doch wie sieht die optimale Lagerung aus?

  • Helmut Winterscheid hat einen Lieblingsplatz

    Fr., 31.08.2018

    Im Schatten der Kapelle

    Auf der Bank im Schatten der Kapelle lassen sich sowohl Radfahrer, die durch Ameke kommen, als auch Einheimische für einen Plausch gerne nieder. Es ist Helmut Winterscheids Lieblingsplatz.

    Helmut Winterscheid hat einen ganz besonderen Lieblingsplatz: Die Bank vor der Ameker Kapelle. Und zwar aus einem ganz bestimmten Grund: „Dieser Bereich war nicht geplant, jetzt ist er aber da.“

  • Serie „Lieblingsplatz“

    Sa., 25.08.2018

    Offen für Veränderungen

    Nach dem Abriss der ehemaligen Gaststätte Menninghaus/Kessebohm kann man derzeit vom Kirchplatz bis zur Brennerei Eckmann blicken. Die gab es auch in Willy Meises Kindheit schon. Ansonsten hat sich am St.-Lambertus-Kirchplatz seitdem einiges verändert. Der Walstedder begrüßt den stetigen Wandel.

    Wo in früheren Jahren mehrere Gaststätten, ein Schuhmacher, ein Schneidermeister, eine Seilerei und ein Friseur direkt nebeneinander beheimatet waren, fühlt Willy Meise sich am wohlsten – auch wenn der St.-Lambertus-Kirchplatz heute ein ganz anderes Gesicht zeigt als noch vor ein paar Jahren.

  • Serie „Lieblingsplatz“

    Sa., 18.08.2018

    Ein Schwätzchen am Brunnen

    Theo Schemmelmann, hier mit seiner Nichte Ellen Wöstmann, hält sich gerne am Pankratiusbrunnen auf. Da trifft er immer jemanden, mit dem er ein wenig plaudern kann.

    Theo Schemmelmann, der Vorsitzende des Heimatvereins Rinkerode, ist ein geselliger Zeitgenosse. Deshalb ist er am liebsten dort, wo auch viele andere Menschen sind: am Rinkeroder Dorfplatz.

  • Serie „Lieblingsplatz“

    Sa., 11.08.2018

    Strontianit hat Stadt geprägt

    Petra Holler-Kracht bietet Stadtführungen und Radtouren zum Thema Strontianit an. In der Stadt macht sie immer auch einen Abstecher zur Villa Schmidt, die 1908 erbaut worden ist.

    Eine Radtour auf den Spuren des Strontianit-Bergbaus hat Geologin Petra Holler-Kracht entwickelt. Sowohl Besucher als auch interessierte Einheimische können diese erleben, denn Holler-Kracht gehört zum Team der Stadtführer. Startpunkt ist immer die imposante Villa Schmidt am Landsbergplatz.