Lobbyarbeit



Alles zum Schlagwort "Lobbyarbeit"


  • Matinee in der Stadthalle

    Mo., 23.09.2019

    Lobbyarbeit zum Wohle der Kinder

    Vertreter der DRK-Kita Niederesch und des FSV freuten sich im Rahmen der Matinee über Auszeichnungen als Bewegungskindergarten und als kinderfreundlicher Sportverein.

    Zum Auftakt des Weltkindertages in Ochtrup wurde am Sonntag eine Matinee im Foyer der Stadthalle gefeiert. In diesem Rahmen erhielten zahlreiche Kitas und Vereine Auszeichnungen als „Bewegungskindergarten“ oder als „kinderfreundlicher Sportverein".

  • 20 Jahre Seniorenbeirat Lüdinghausen

    Mo., 24.06.2019

    Lobbyarbeit für ältere Menschen

    Gerda Danz und Dr. Norbert Lütke Entrup stellen noch bis 2020 den Vorstand des Seniorenbeirats Lüdinghausen.

    Der Seniorenbeirat Lüdinghausen besteht seit 20 Jahren. Das achtköpfige Gremium versteht sich als Interessenvertretung der Menschen über 60 Jahre, so der Vorsitzende Dr. Norbert Lütke Entrup. Man sei die Lobbyvertretung dieser Generation, erklärt er.

  • Verdeckte Lobbyarbeit

    Sa., 24.02.2018

    Trumps Ex-Berater soll europäische Politiker bezahlt haben

    Der ehemalige Wahlkampf-Manager von US-Präsident Trump, Paul Manafort, im November vergangenen Jahres in Washington.

    Trumps früherer Wahlkampfchef Manafort gerät immer stärker unter Druck. Sonderermittler Mueller weitete seine Anklagen gegen ihn aus - und im anstehenden Verfahren könnte ein Ex-Partner auspacken.

  • Kommentar

    Sa., 02.09.2017

    Der Staatssekretär und der Gleisausbau: Gesagt ist gesagt

    Kommentar : Der Staatssekretär und der Gleisausbau: Gesagt ist gesagt

    Eigentlich müsste es doch so sein, dass Lobbyarbeit zu Gunsten einer Region in Wahlkampfzeiten besonders leicht ist. Die Regierung muss „liefern“, also kann man rasch einige Forderungen platzieren.

  • „urgewald“ feiert 25-Jähriges

    Sa., 22.07.2017

    Lobbyarbeit an der grünen Front

    Das Team von urgewald feiert am Sonntag das 25-jährige Bestehen der Umweltschutzorganisation. Auf eine große Feier wird allerdings verzichtet.

    Wer es nicht weiß, kommt im ersten Moment auch nicht auf die Idee, dass eine der rührigsten Nichtregierungsorganisationen Deutschlands ihren Sitz ausgerechnet in Sassenberg hat: Im Schatten von Haus Schücking wurde vor genau 25 Jahren „urgewald“ gegründet.

  • Für eine starke Lobby in Berlin

    So., 28.05.2017

    Münsters Oberbürgermeister als Präsident des Deutschen Städtetags

    Oberbürgermeister Markus Lewe soll beim Deutschen Städtetag ab Januar 2018 an die Spitze des einflussreichen kommunalen Spitzenverbandes gewählt werden.

    Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe soll voraussichtlich am 1. Juni zum zukünftigen Präsidenten des Deutschen Städtetages gewählt werden. Im Interview erklärt er, wie er die Lobbyarbeit verstärken will.

  • Blickpunkt der Woche: Grenzinfopunkt bei der Euregio

    Sa., 04.02.2017

    Lobbyarbeit für die Bürger

    Der grenzüberschreitende Austausch wurde möglich durch finanzielle Unterstützung der EU.

    Die Menschen in Hessen und Thüringen sind arm dran. Die beiden Bundesländer haben – wie die Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin – keine gemeinsam Grenze mit einem anderen Staat. Sie haben also nicht die Möglichkeit wie wir Grenzbewohner, innerhalb weniger Minuten in eine andere Kultur und Sprache einzutauchen.

  • Kommentar

    Di., 23.06.2015

    Geschickter Schachzug

    Der vierspurige Ausbau der B 51 hat offiziell begonnen.

    Vor dem Ausbau der B 51 gab es ein langes politisches und juristisches Tauziehen, aus dem sich eins lernen lässt: Lobbyarbeit kann so wirksam sein, wenn sie denn gut gemacht wird.

  • Kommentar: Lobbyarbeit wichtiger denn je

    So., 10.05.2015

    Die Bahn und der Gleisausbau zwischen Münster und Dortmund

    Kommentar: Lobbyarbeit wichtiger denn je : Die Bahn und der Gleisausbau zwischen Münster und Dortmund

    Münster hat mit der Bahn einfach kein Glück. Der Bahn-Streik wird vergehen, die strukturellen Probleme aber bleiben.

  • Wirtschaft

    Fr., 31.05.2013

    Monsanto gibt Kampf für Gentechnik in Europa auf

    Umweltschützer in Südafrika protestieren gegen genetisch verändertes Saatgut (GMO) von Monsanto. Foto: Nic Bothma

    Düsseldorf/Berlin (dpa) - Der weltgrößte Saatguthersteller Monsanto gibt nach einem Medienbericht den Kampf für die Zulassung gentechnisch veränderter Pflanzen in Europa auf.