Lohnersatz



Alles zum Schlagwort "Lohnersatz"


  • Corona-Finanzhilfen

    Fr., 05.06.2020

    Eltern erhalten länger Lohnersatz

    Lohnersatz wird jetzt deutlich länger gezahlt: Statt bisher 6 haben Eltern künftig bis zu 20 Wochen Anspruch.

    Viel Geld fließt in der Corona-Krise an die Wirtschaft, diesmal dagegen stehen Eltern und Millionen Arbeitnehmer in Kurzarbeit im Mittelpunkt.

  • Bundesrat

    Fr., 05.06.2020

    Weniger Steuern im Café und mehr Lohnersatz für Eltern

    Lorenz Caffier (l-r), Innenminister in Mecklenburg-Vorpommern, Reiner Haseloff, Ministerpräsident in Sachsen-Anhalt, und Michael Kretschmer (alle CDU), Ministerpräsident in Sachsen, zu Beginn der Bundesratssitzung.

    Viel Geld fließt in der Corona-Krise an die Wirtschaft, diesmal dagegen stehen Eltern und Millionen Arbeitnehmer in Kurzarbeit im Mittelpunkt. Auch Restaurants und kleine Cafés bekommen Hilfe, die Eckkneipe dagegen kaum.

  • Kommentar

    Mi., 20.05.2020

    Längerer Lohnersatz für Eltern ist alternativlos

    Eltern sollen bis zu 20 Wochen Lohnersatz bekommen können, wenn sie ihre Kinder in der Corona-Krise wegen Einschränkungen bei Kitas und Schulen zu Hause betreuen müssen

    Der Betrieb an vielen Schulen und Kitas läuft noch mit angezogener Handbremse. Berufstätige Eltern stellt das weiterhin vor große Probleme. Die Bundesregierung reagiert nun und weitet die staatliche Lohnersatzzahlung in der Krise für Betroffene aus.

  • Kinderbetreuung in der Krise

    Mi., 20.05.2020

    Staat weitet Lohnersatz für Eltern wegen Kita-Notbetrieb aus

    Wochenlang waren in ganz Deutschland Schulen und Kitas wegen der Corona-Pandemie geschlossen.

    Der Betrieb an vielen Schulen und Kitas läuft noch mit angezogener Handbremse. Berufstätige Eltern stellt das weiterhin vor große Probleme. Die Bundesregierung reagiert nun und weitet die staatliche Lohnersatzzahlung in der Krise für Betroffene aus.

  • Forderung der SPD

    Mo., 18.05.2020

    Kita-Eltern können auf längere «Lohnfortzahlung» hoffen

    CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD).

    Kitas und Schulen nur im Notbetrieb und keine Möglichkeit das Kind anderswo betreuen zu lassen - für Eltern in dieser Situation steigt die Chance, länger als bisher geplant Lohnersatz vom Staat zu bekommen. Nach der SPD macht sich jetzt auch die Union dafür stark.

  • Kita-Schließungen

    Mi., 22.04.2020

    Betreuung: Diskussion über längeren Lohnersatz für Eltern

    Für Kitas gibt es momentan keine konkrete Perspektive für eine schrittweise Öffnung.

    Eltern, die ihre Kita-Kinder in der Corona-Krise zu Hause betreuen, bekommen derzeit Geld vom Staat als Ausgleich für ihre Einkommensverluste. Doch die Regelung läuft in einigen Wochen aus. Was tun also, wenn die Kitas nun noch länger geschlossen bleiben?

  • Zehn Tage für den Notfall

    Mi., 15.10.2014

    Koalition will Pflege erleichtern / Für die Auszeit gibt es künftig erstmals einen Lohnersatz

    Seit Jahren versprechen Politiker in Deutschland Hilfe für Menschen, die alte oder kranke Angehörige pflegen. Von Januar 2015 an sollen sich Job und Pflege nun etwas besser zusammenbringen lassen. Die wichtigsten Fragen im Überblick.  Was soll sich ab Januar 2015 bei der Pflege von Angehörigen ändern?

  • Gesundheit

    Sa., 05.04.2014

    «Spiegel»: Bis zu 100 Millionen Euro pro Jahr für Pflegeauszeit

    Berlin (dpa) - Wer als Arbeitnehmer einen Pflegeplatz für Angehörige organisiert und deshalb eine Auszeit nehmen muss, kann ab Januar 2015 mit Lohnersatz aus der gesetzlichen Pflegeversicherung rechnen. Wie der «Spiegel» unter Berufung auf ein internes Papier des Gesundheitsministeriums berichtet, sollen dafür bis zu 100 Millionen Euro jährlich bereitstehen. Beschäftigte dürfen schon heute für zehn Tage mit der Arbeit aussetzen, wenn ein Pflegenotfall eintritt. Künftig sollen sie jedoch eine Leistung erhalten, die 70 Prozent des beitragspflichtigen Bruttolohnes ausmachen soll.

  • Politik Inland

    Fr., 24.04.2009

    Das Elterngeld