Lohnunternehmen



Alles zum Schlagwort "Lohnunternehmen"


  • Mitarbeiter des Bauhofes im Dauereinsatz

    So., 07.02.2021

    Schneeberge im ganzen Dorf

    Auch Ostbevern versank am Wochenende im Schnee. Der scharfe Wind brachte mitunter interessante Schneegebilde zustande. Und auch Flachlandtiroler kamen mit Traktor und Ski auf ihre Kosten.

    Schneeberge wohin das Auge reichte. Die gab es am Wochenende auch in der Bevergemeinde. Die Mitarbeiter des Bauhofes waren gestern seit den frühen Morgenstunden im Dauereinsatz, um der Schneemassen Herr zu werden. Unterstützung gab es von zwei Lohnunternehmen.

  • Weihnachtsbäume durch Lohnunternehmen eingesammelt

    So., 10.01.2021

    Mitunter den Hausfrieden gerettet

    Das Abholen der Weihnachtsbäume erfolgte in diesem Jahr durch private Lohnunternehmen. Helfer der Firma Loermann packten auf dem Westfalendamm kräftig an.

    Mit Traktoren, Lkw und Anhängern machten sie am Samstag Ahlener Lohnunternehmen auf den Weg, um die ausgedienten Weihnachtsbäume einzusammeln.

  • Weihnachtsbaumabholung

    Di., 29.12.2020

    Lohnunternehmen laden auf

    In den vergangenen Jahren war das Einsammeln der Tannen stets die Aufgabe von freiwillig Helfenden. Das ist in dieser Saison coronabedingt anders.

    Eigentlich sind es Freiwillige aus Vereinen, die für die Weihnachtsbaumabholung sorgen. Das geht aber diesmal nicht.

  • Vier Pappeln im Telgter Dümmert-Park gefällt

    Di., 26.11.2019

    Fäulnis im Stamm

    Mit der Motorsäge rückten die Mitarbeiter des Unternehmens den Pappeln zu Leibe. Schon bald werden an dieser Stelle aber neue Bäume stehen.

    Im Stamm von vier Pappeln im Telgter Dümmert-Park hat sich Fäulnis gebildet. Deshalb mussten sie am Dienstag von einem Lohnunternehmen gefällt werden. Dies geschah aus Verkehrssicherungsgründen. Doch schon bald sollen neue Bäume gepflanzt werden.

  • Stadt beauftragt Lohnunternehmen mit dem Wässern von Bäumen im Bagno und an Straßen

    Do., 01.08.2019

    Viele Bäume in Not

    Auch viele der über 400 Linden und Kastanien der „Großen Allee“ im Bagno zeigen schon erste Zeichen von starker Austrocknung.

    Die Trockenheit macht der Natur zu schaffen – auch den Bäumen, deren Laub zum Teil bereits an den Herbst erinnert. Damit sie nicht ganz verdursten und eingehen hat die Stadt Steinfurt jetzt ein Lohnunternehmen damit beauftragt, besonders gefährdete Bäume zu gießen. Zu denen gehören auch die gut 400 Linden und Kastanien der „Großen Allee“ im Bagno sowie Bäume in neueren Wohngebieten.

  • Großbrand in Bösenseller Lohnunternehmen

    So., 21.04.2019

    Feuer richtet Millionenschaden an

    Die Lagerhalle des landwirtschaftlichen Lohnunternehmens Große Holz wurde in der Nacht zum Sonntag ein Raub der Flammen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Millionen Euro.

    125 Feuerwehrleute waren am Karsamstag und am Ostersonntag bei einem Großbrand in einem landwirtschaftlichen Lohnunternehmen in Bösensell im Einsatz. Die Rauchfahne erstreckte sich bis ins circa zehn Kilometer entfernte Dülmen-Rödder. Sachverständige der Polizei haben die Brandursache noch nicht ermittelt.

  • Strauch- und Baumschnittarbeiten

    So., 17.02.2019

    Rodung auf Hochwasserschutzwall

    Auf 150 Metern Länge sind die Bäume auf dem Wersener Hochwasserschutzwall an der Halener Straße gerodet worden.

    Gehölzschnitt in Gärten, Wald und Flur sollte im Februar geschehen, bevor die Gewächse wieder sprießen. Am Samstag legte daher ein Lohnunternehmen den Hochwasserschutzdamm an Wersens Halener Straße frei.

  • Ab Montag geht’s in den Mais

    Do., 02.08.2018

    Ab Montag geht’s in den Mais:

    „Ab Montag geht es in die ersten 70 Hektar Mais“, sagt Michael Struck vom Lohnunternehmen Agrarsevice Wessendorf. „Die Vegetation ist sechs Wochen früher als in den vergangenen Jahren, hinzu kommt die Trockenheit. Aber dennoch befinden wir uns im gelobten Land. Die Brandenburger hat es viel schlimmer erwischt.“ Dort ist das Getreide mitunter gar nicht erst aus dem Boden gekommen. Der überwiegende Teil der Pflanze, so seine Einschätzung, müsse gehäckselt werden: „Da ist kaum Energie drin.“ Während er 2017 zur Erntezeit drei Drescher im Einsatz hatte, komme er nun vermutlich mit zwei Maschinen aus. Struck: „Für den Rindviehbereich wird einiges fehlen. An Mais, aber auch an Heu. Der Ballen dort wird schon mit 60 Euro gehandelt.“ Titel

  • Hochsaison für Lohnunternehmen

    Mi., 09.08.2017

    Getreideernte ist so gut wie abgeschlossen

    Es staubt gewaltig: Wenn Hendrik Hölper mit einem der acht Mähdrescher des Lohnunternehmens Schrey und Lendermann seine Runden auf dem Weizenfeld dreht, zieht er eine große Wolke hinter sich her. Die Trockenheit im Frühjahr, aber auch die anschließenden starken Regenfälle bescheren den Landwirten erhebliche Ernteeinbußen.

    Ihren Mann hat sie in den vergangenen Wochen kaum zu Gesicht bekommen. Doch das ist für Michaela Schrey Alltag – zumindest, wenn die Getreideernte auf Hochtouren läuft. Die 50-Jährige kümmert sich dann nicht nur um die Büroarbeit im Lohnunternehmen Schrey und Lendermann, sondern kocht auch täglich für das komplette Mitarbeiterteam.

  • WN OnlineMarketing Club

    Hopsten

    Agrarservice Richter

    Hopsten : Agrarservice Richter

    Sie sind auf der Suche nach einem Fachdienstleister für die Bewirtschaftung Ihres Ackerlandes? Wenden Sie sich an Agrarservice Richter aus Münster.