Lohwall



Alles zum Schlagwort "Lohwall"


  • Familientag auf Warendorfs Fettmarktkirmes

    Mo., 21.10.2019

    Günstig geht anders – aber der Spaß ist‘s wert

    Was wäre eine Kirmes ohne Fahrgeschäfte? Bei der Warendorfer Fettmarktkirmes geben rund 200 Schausteller alles, damit die Familien einen unvergesslichen Tag erleben.

    Mal eben über die Kirmes? Nicht mit Familie. Ziemlich genau eins der Vergnügen auf dem Lohwall kostet nichts: das Puppenspiel. Mit nicht allzu viel Appetit und gebremstem Fahrspaß wachsen die Ausgaben ordentlich. Und wie viel kostet ein Besuch auf dem Rummel dann? Die WN haben mal gefragt.

  • Fettmarkt-Kirmes

    Do., 17.10.2019

    „Sky Dance“ erstmals in Warendorf

    Die Polizisten Dieter Wohlgemuth und Helmut Linnenbank (sitzend) freuen sich genau wie Bernhard Kracke jr. (l.; Schaustellersprecher), Philip Nülken („Sky dance“), Julia Heidkamp (Marktmeisterin) und Andre Auer (Stadtmarketing) auf die Fettmarkt-Kirmes.

    Marktmeisterin Julia Heidkamp hat es auch in diesem Jahr wieder geschafft, eindrucksvolle Fahrgeschäfte und Aussteller nach Warendorf zu locken. Insgesamt werden rund 200 Schausteller und Beschicker rund um den Lohwall und von der Teufelsbrücke bis zum Wilhelmsplatz erwartet. Neben den reichhaltigen gastronomischen Angeboten, die von Gyros, Pizza, Fischbrötchen über Pommes, Bratwurst und Crêpes bis hin zu den gebrannten Mandeln und Zuckerwatte reichen, stehen natürlich die Fahrgeschäfte im Mittelpunkt der Fettmarktkirmes.

  • Auslöser war ein Notfall in einer Arztpraxis

    Do., 01.08.2019

    Patienten-Rettung: Hubschrauber landet auf Lohwall

    Auslöser war ein Notfall in einer Arztpraxis: Patienten-Rettung: Hubschrauber landet auf Lohwall

    Erst Feuerwehr- und Notarzt-Alarm, dann ein kreisender Hubschrauber über der Warendorfer Innenstadt am Donnerstagnachmittag: Auslöser war ein Notfall in einer Arztpraxis in der Innenstadt.

  • Achtes Mittelalterfest

    So., 30.06.2019

    Gaukler und Ritter auf dem Lohwall

    Die Falkenshow fiel aus, bewundert werden konnten die Vögel dennoch. Moria Kalus mit Sherlock und Sonja Senica mit Asterix.

    Bereits zum achten Mal versammelten sich Gaukler, Ritter, Handwerker, Händler, Bands und Wirte auf dem Lohwall, um die Besucher in die Zeit des Mittelalters zu entführen. Die Sonne strahlte vom Himmel und bescherte Temperaturen jenseits der 30 Grad. Leider schon zu warm, gestand Veit Kröger vom Veranstalter-Verein DuBiWa ein.

  • Mittelalterfest auf dem Lohwall

    Fr., 07.06.2019

    Gaukler, Musikanten, Ritter und Edelleute

    Der Lohwall wird am Sonnabend und Sonntag (29./30. Juni) zum achten Mal Schauplatz eines historischen Mittelalterfestes mit Gauklern und Musikanten, Rittern, Bettlern und Edelleuten in historischen Rüstungen und Gewändern. Dafür sorgen (kleines Bild): Stefan Hölzle (Volksbank eG), Nicole Klemann, Christian Havelt und Thomas Schröder (alle DubiWa).

    Mit einem zweitägigen Marktprogramm wollen die Organisatoren möglichst viele Besucher nach Warendorf locken. Der Lohwall wird am Sonnabend und Sonntag (29./30. Juni) zum achten Mal Schauplatz eines historischen Mittelalterfestes mit Gauklern und Musikanten, Rittern, Bettlern und Edelleuten in historischen Rüstungen und Gewändern.

  • Über 50 Biersorten dürfen probiert werden

    Mi., 29.05.2019

    Erstes Hopfenfest auf dem Lohwall

    Es soll keine Eintagsfliege bleiben: Warendorfs erstes „ProBierFest“ steigt am Freitag vor Pfingsten, 7. Juni, auf dem Oberen Lohwall. Die Idee hatten Dirk Holtkamp (Getränkefachhändler), Dirk Bröskamp Gastronom Königsgarten) und Gerhard Leve (Weinsommelier und Hotel Im Engel).

    Es soll keine Eintagsfliege bleiben: Warendorfs erstes „ProBierFest“ steigt am Freitag vor Pfingsten, 7. Juni, auf dem Oberen Lohwall. Die Idee hatten Dirk Holtkamp (Getränkefachhändler), Dirk Bröskamp Gastronom Königsgarten) und Gerhard Leve (Weinsommelier und Hotel Im Engel). „Die Craft-Bierszene ist längst in Deutschland angekommen“, sagen die drei Veranstalter und gehen davon aus, dass das ProBierFest eine feste Größe im Warendorfer Veranstaltungskalender wird. Festgezurrt ist der Termin im Juni aber nicht. „Das ist kein antiquarisches Oktoberfest, sondern ein neues Veranstaltungsformat für Warendorf“, sagt Gerhard Leve.

  • Dreitägige Gewerbeschau auf dem Lohwall

    So., 19.05.2019

    Maiwoche bleibt Anziehungsmagnet

    Zahlreiche Bürger strömten in die Gewerbezelte auf dem Lohwall, um sich in Ruhe und in besonderer Atmosphäre beraten zu lassen. Immer präsent: die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes.

    Zahlreiche Bürger strömten in die Gewerbezelte auf dem Lohwall, um sich in Ruhe und in besonderer Atmosphäre beraten zu lassen. Vom örtlichen Friseursalon über die Bestattungsunternehmen bis hin zu den regionalen Banken: 60 Aussteller informierten über ganz verschiedene Aspekte. Die Warendorfer Maiwoche – ein Anziehungsmagnet.

  • Westfälischer Hansetag in Warendorf

    Sa., 18.05.2019

    Stadt: 100 000 Besucher an drei Tagen

    Das „Freibeuterpack“ auf dem Weg zum nächsten Auftritt auf der Mittelalterbühne – da ist doch noch Zeit für ein kleines Erinnerungsbild vom Hansetag in Warendorf.

    Schon der erste der beiden Hansetage brachte pausenlose Besucherströme auf den Lohwall und in die Innenstadt. Vor den drei Bühnen im Bereich Molken-/Klosterstraße, Markt und Lohwall bildeten sich Menschentrauben, auf dem Laurentius-Platz gab es Mittelalterliches zum Mitmachen, überall Musik, Tanz und Abwechslung. Und dazu: Frühsommerwetter.

  • Labormobil auf dem Lohwall

    Di., 07.05.2019

    Lange Warteschlange vorm Labormobil

    Auch Peter Steinkamp (l.) will wissen, was in seinem Brunnenwasser schwimmt. Milan Toups (r.) von „VSR-Gewässerschutz“ nimmt Probe und die Gebühr für die Analyse entgegen.

    Vor allem wegen aktueller Werte über den Nitratgehalt im Grundwasser war er da, der Verein „VSR-Gewässerschutz“. Aber auch andere Inhaltsstoffe von Gartenbrunnen konnten Bürger hier zur Analyse abgeben. Es kamen viele – mehr als erwartet.

  • Tanz für die Tafel: Techno-Party auf dem Lohwall

    Mi., 24.04.2019

    Neuer Antrag: Weckruf auf dem Marktplatz

    Am Dienstag hat Michael Görres der Stadt und der Kreispolizei ein neues Konzept für seinen Demonstrationszug am 1. Mai vorgelegt. Der „Tanz für die Tafel“, wie der gebürtige Warendorfer und heute in Köln lebende Veranstalter seine Aktion bezeichnet, soll jetzt um 11 Uhr mit einem Weckruf auf dem Warendorfer Marktplatz starten.