Lossprechung



Alles zum Schlagwort "Lossprechung"


  • Lossprechung der Tischlergesellen mit dem Wettbewerb „Die gute Form“

    So., 28.07.2019

    Wertschätzung fürs Handwerk steigt

    Die losgesprochenen Gesellinnen und Gesellen sowie die Vertreter der Innung nach der Lossprechungsfeier in Stadtlohn.

    „Der Nordkreis des Kreises Borken ist neben der starken Anzahl an Metallbetrieben vor allem eine Tischlerhochburg in Deutschland“, lobte Winfried Tenbrink, Obermeister der Tischlerinnung Ahaus, während der Lossprechung von 73 Lehrlingen seiner Innung in der Stadthalle Stadtlohn. 130 Mitgliedsbetriebe zählt die Innung mit derzeit 200 Auszubildenden. Davon seien 19 Prozent junge Frauen, so Tenbrink. In diesem Jahr waren es „nur“ vier weibliche Auszubildende, die losgesprochen wurden. „Gerade sie möchte ich aufrufen, als Vorbild und Multiplikator bei weiblichen Jugendlichen für unser Handwerk zu werben“, so Tenbrink. Die aktuelle gute Konjunkturlage sorge dafür, dass man nicht sofort einen Handwerker bekommen könne. „Immer, wenn etwas knapp werde, steigt die Wertschätzung. Das gilt mehr und mehr für das Handwerk“, setzte Tenbrink seine Rede fort, in der er auf die Anforderungen an die Kreativität, die Präzision, die Flexibilität und die Leistungsbereitschaft verwies, die gerade dieser Beruf biete.

  • Lossprechung

    Do., 11.07.2019

    Disziplin und Ehrlichkeit

    15 Prüflinge hatten Grund zum Feiern: Die Bäcker-Innung Ahaus gratulierte den neuen Fachverkäuferinnen beziehungsweise Bäckergesellen.

    Die Bäcker-Innung Ahaus gratulierte im Rahmen der Lossprechungsfeier in der Haarmühle in Alstätte 13 Prüflingen im Ausbildungsberuf Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk (Bäckerei) und zwei Bäcker zum erfolgreichen Bestehen ihrer Abschluss- beziehungsweise Gesellenprüfung.

  • Lossprechung

    Di., 17.07.2018

    Zimmerer sollen wie Pinguine sein

    Die neuen Zimmerer-Gesellen freuten sich mit den Verantwortlichen bei der Lossprechung über ihre Urkunden.

    25 Zimmerer-Gesellen sowie eine -Gesellin sind von der Zimmerer-Innung Borken in der Berufsbildungsstätte Westmünsterland (BBS) Ahaus losgesprochen worden. Drei Jahre hatten die 16- bis 29-Jährigen auf diesen wichtigen Tag hingearbeitet.

  • Lossprechung Mechatroniker

    Fr., 26.01.2018

    „Beruf ist vielseitig und sehr gefragt“

    Diese ehemaligen Lehrlinge der Fachinnung für Land- und Baumaschinentechnik aus dem Kreis Steinfurt sind jetzt losgesprochen worden.

    39 ehemalige Mechatroniker-Lehrlinge sind jetzt Gesellen. Bei der Lossprechung in der Innung für Land- und Baumaschinentechnik hob der Obermeister die besondere Bedeutung des Berufsfeldes hervor.

  • Tischler werden losgesprochen

    Mo., 31.07.2017

    Gute Chancen für die Zukunft

    Nach der Lossprechung stellten sich die neuen Gesellen zum Gruppenfoto.

    „Mit 128 Mitgliedsbetrieben ist die Tischler-Innung Ahaus eine der größten landesweit“, sagte Obermeister Winfried Tenbrink bei der Lossprechung in der Stadthalle Stadtlohn.

  • 17 Kraftfahrzeugmechatroniker aus dem Schulbezirk Gronau losgesprochen

    Di., 28.02.2017

    „Aufs Handwerk ist Verlass“

    Am Rande der Lossprechungsfeier  stellten sich die erfolgreichen Kraftfahrzeugmechatroniker aus dem Schulbezirk Gronau dem Fotografen.

    17 Auszubildende der KFZ-Innung aus dem Schulbezirk Gronau sind jetzt losgesprochen worden. „Sie sind die qualifizierten Mitarbeiter des Handwerks“ begrüßte der Landtagsabgeordnete Werner Jostmeier die erfolgreichen Auszubildenden in seiner Festrede. Insgesamt 104 Absolventen der Winter-Gesellenprüfung erhielten ihre Abschlusszeugnisse bei der feierlichen Lossprechung im Coesfelder Pictorius-Berufskolleg.

  • Lossprechung der Maler- und Lackierer-Innung Ahaus

    Mo., 29.08.2016

    Sie bringen Farbe ins Leben

    Allen Grund zum Feiern hatten am Freitag sowohl die ehemaligen Prüflinge als auch die Vertreter der Maler- und Lackierer-Innung Ahaus.

    Obermeister Helmut Witte und Geschäftsführer Daniel Janning der Maler- und Lackierer-Innung Ahaus gratulierten am Freitagabend im Rahmen der Lossprechungsfeier im Hotel Driland in Gronau 28 Prüflingen in drei verschiedenen Berufsbildern des Malerhandwerks zum Bestehen ihrer Gesellen- beziehungsweise Abschlussprüfung.

  • Lossprechung Tischler-Innung

    Mo., 25.07.2016

    „Beruf mit Tradition und Zukunft“

    Mitchell Flüthman aus Epe (3.v.l.) siegte beim Wettbewerb „Die Gute Form“. Rechts die Jahrgangsbesten: Katharina Benning erhielt als Jahrgangsbeste den „Johann-Heinrich-Riesener-Preis“, verbunden mit einer Reise nach Paris.

    Lob und Stolz der Festredner begleitete die Lossprechung der 81 Tischlergesellen und - gesellinnen, die am Samstag in der Stadtlohner Stadthalle ihre Gesellenbriefe erhielten.

  • Tischler-Lehrlinge stellen Gesellenstücke aus

    Fr., 19.06.2015

    Ein „Mädchenschrank“ aus gebürsteter Fichte

    Mit dem Zollstock wurden jetzt von den Mitgliedern des Prüfungsausschusses die Gesellenstücke nachgemessen, für die die Auszubildenden auch Zeichnungen angefertigt hatten.

    Am 28. Juni, einen Tag nach der Lossprechung im Berufskolleg, können interessierte Besucher wieder die Gesellenstücke der Tischler-Lehrlinge im Schulbezirk Lüdinghausen besichtigen.

  • Lossprechung der Gesellen der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf

    Do., 29.01.2015

    „Sicheres Fahrgestell erhalten“

    Ausgezeichnet: Die Jahrgangsbesten der Kreishandwerkerschaft mit Hauptgeschäftsführer Frank Tischner (li.), Kreishandwerksmeisterin Erika Wahlbrink (re.) und Festredner Karl-Josef Laumann (2.v.re.).

    350 Prüflinge der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, die im Winter in 21 Handwerksberufen ihre Abschlussprüfung bestanden haben, erhielten jetzt ihre Gesellenbriefe.