Ludwiggalerie



Alles zum Schlagwort "Ludwiggalerie"


  • Kunst

    Sa., 25.01.2020

    Ludwiggalerie Oberhausen zeigt Karikaturen von Jacques Tilly

    Jacques Tilly.

    Oberhausen (dpa/lnw) - Unter dem Titel «Politik und Provokation - Karikaturen XXL» zeigt eine Ausstellung in Oberhausen vom 2. Februar an Arbeiten des Düsseldorfer Bildhauers Jacques Tilly. Zu sehen sind Skizzen, Zeichnungen und Skulpturen, wie die Ludwiggalerie mitteilte. Tilly (56) ist vor allem für seine bissigen Skulpturen im Düsseldorfer Rosenmontagszug bekannt.

  • «The Sixties and more»

    Do., 16.01.2020

    Schau zeigt Werke der Fotografin McCartney

    Das Schloß Oberhausen spiegelt sich im Eingangsbereich der Ludwiggalerie.

    Wer in den Sechzigern ein Rockstar war, der kam Linda McCartney vor die Linse. Die Ludwiggalerie widmet der renomierten Fotografin eine Ausstellung, gezeigt werden mehr als 270 Objekte, darunter 150 Fotografien.

  • Kunst

    Fr., 25.01.2019

    Ludwiggalerie Oberhausen zeigt «British Pop Art» - mit Musik

    Oberhausen (dpa) - Der britischen Pop Art widmet die Ludwiggalerie im Schloss Oberhausen von diesem Sonntag (27. Januar) an eine Schau mit 150 Werken. «England gilt als Wiege der Pop Art und hat zahlreiche ungewöhnliche Positionen zu dem Phänomen der damals wahrlich umwälzenden neuen Kunstrichtung hervorgebracht», sagt Kuratorin und Museumsdirektorin Christine Vogt. Neben Motiven aus dem Alltag sei es vor allem die Idee der Kunst für Alle. «Dabei gibt es Lieblingsthemen wie Fernsehen, Werbung oder Auto.» In der Kunst spiegele sich ein Lebensgefühl wider - Musik spiele dabei eine entscheidende Rolle.

  • Ausstellung in Oberhausen

    Do., 20.09.2018

    «Die Geste»: Handzeichen in der Kunst

    «Art Books» (1991) von Anne Berning und Wolfgang Mattheuers «Jahrhundertschritt» (1984/85).

    Ohne Gesten geht es nicht. Auch in der Kunst ist die Haltung der Hände ein wichtiges Thema. Einen Überblick bietet eine Schau in Oberhausen. Die Ludwiggalerie feiert damit auch ihr 20-jähriges Bestehen.

  • Kunst

    Do., 20.09.2018

    «Die Geste»: Schau in Oberhausen zu Handzeichen in der Kunst

    Oberhausen (dpa) - Victory-Zeichen und Stinkefinger, Daumen hoch oder Arbeiterfaust: Mit Gesten in der Kunst befasst sich von diesem Sonntag an eine große Ausstellung in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen. Zu sehen sind mehr als 150 Werke von knapp 90 Künstlern von der Antike bis in die Gegenwart etwa von Albrecht Dürer, Pablo Picasso oder Gerhard Richter. Die meisten Arbeiten stammen aus der Sammlung Peter und Irene Ludwig, hinzu kommen Leihgaben. Nachgespürt werde der nonverbalen Kommunikation, hieß es am Donnerstag. Die Ausstellung unter dem Titel «Die Geste. Kunst zwischen Jubel, Dank und Nachdenklichkeit» endet am 13. Januar 2019. Anlass für die Schau ist das 20-jährige Bestehen des Ludwiggalerie, das am Sonntag mit einem Fest gefeiert wird.

  • Literatur

    Do., 07.06.2018

    Ludwiggalerie zeigt Fix & Foxi-Comicwelt in Oberhausen

    Zwei Fix und Foxi Porträts von 1953 schaut sich eine Fachbesucherin in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen an.

    Oberhausen (dpa/lnw) - Der Fix & Foxi-Comicwelt des Produzenten Rolf Kauka (1917-2000) widmet das Ludwigmuseum Schloss Oberhausen von diesem Sonntag an eine umfangreiche Ausstellung. Gezeigt werden unter anderem 284 originale Zeichnungen, Entwürfe und Dokumente aus allen Phasen der Fix & Foxi-Zeit von 1953 bis 1994. Zu sehen ist etwa, wie sich die schlauen Füchse aus anfänglichen Nebenfiguren in einem Magazin namens Till Eulenspiegel zu eigenen Comic-Charakteren entwickelten und schon bald ein eigenes Heft bekamen. Später traten der faule Lupo, die konservative Oma Eusebia, der gemütliche Onkel Fax und das gewitzte Lupinchen hinzu. «Wie Walt Disney zeichnet Kauka die Figuren nicht selbst, sondern beschäfigt eine ganze Gruppe von Zeichnern», sagte Ludwiggalerie-Direktorin Christine Vogt am Donnerstag bei einer Vorbesichtigung. Die Schau ist bis zum 9. September zu sehen.

  • Veranstaltungstipps

    Mi., 30.08.2017

    Reise-Events: Schäferfest, Mordillo-Schau und Literaturtage

    Während des Festivals of Words verwandelt sich Jerseys Hauptstadt St. Helier in eine Literaturstätte.

    Auch im September bieten wieder einige Events Anlass für einen Kurztrip: Im Schloss Oberhausen sind etwa Mordillo-Werke zu sehen. Die Kanalinsel Jersey wird für einige Tage zum Treff für Literaturfreunde. Landurlauber erwartet ein Schäferfest in Albstadt.

  • Ausstellungen

    Do., 19.01.2017

    Kunst und die Macht des Geldes: Ausstellung in Oberhausen

    Oberhausen (dpa/lnw) - Kunst, Geld, Markt - diese Kombination fasziniert nicht nur heute angesichts der aktuellen Millionenpreise auf dem Kunstmarkt. Eine opulente Ausstellung in der Ludwiggalerie in Oberhausen zeigt jetzt, wie Kunst und Kapital seit 500 Jahren miteinander verflochten sind. «Let's buy it! Kunst und Einkauf» lautet der Titel der Schau mit rund 300 Exponaten von Albrecht Dürer (1471-1528) über Andy Warhol bis Gerhard Richter.

  • Ausstellungen

    Do., 17.09.2015

    Nicht lustig? Keine Kunst? Comic-Schau in Oberhausen

    Panik: Eine Comic-Figur von Ralf Ruthe.

    Oberhausen (dpa) - Sprechende Tiere, Knollennasen und der alltägliche Wahnsinn: Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen widmet ihre neue Ausstellung Comics und Cartoons.

  • Ausstellungen

    Do., 17.09.2015

    Nicht lustig? Ludwiggalerie zeigt Comics und Cartoons

    Oberhausen (dpa/lnw) - Sprechende Tiere, Knollennasen und der alltägliche Wahnsinn: Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen widmet ihre neue Ausstellung Comics und Cartoons. Dazu präsentiert Museumsdirektorin Christine Vogt Werke der drei Zeichner Ralph Ruthe, Joscha Sauer und Flix (Felix Görmann). «Dies sind die drei großen, die im Moment in Deutschland tätig sind», sagte sie am Donnerstag, zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung. Unter dem Motto «Das ist doch keine Kunst» treiben unter anderem die Tiere aus Ruthes Feder («Shit happens») ihr Unwesen. Sauer ist unter anderem mit seinen selbstmörderischen Lemmingen von «nichtlustig» vertreten, Flix mit seinen Comics nach literarischen Vorgaben wie etwa «Faust».