Luftangriff



Alles zum Schlagwort "Luftangriff"


  • Umkämpfte Provinz Idlib

    Mo., 26.10.2020

    Russische Luftangriffe in Idlib - Aktivisten zählen 78 Tote

    Nach einem russischen Luftangriff steigen am Rande der Provinz Idlib Rauchschwaden auf.

    Die Waffenruhe für die syrische Rebellenhochburg Idlib hatten die Präsidenten Russlands und der Türkei im März direkt ausgehandelt. Acht Monate später greifen russische Kampfflugzeuge dort nun eine von der Türkei unterstützte Miliz an.

  • Konflikte

    Mo., 26.10.2020

    Aktivisten: Mehr als 30 Tote bei russischen Luftangriffen in Syrien

    Damaskus (dpa) - Bei russischen Luftangriffen im Nordwesten Syriens sind nach Angaben von Aktivisten mehr als 30 mit der Türkei verbündete Rebellen getötet worden. Mehr als 70 weitere seien bei den Bombardements auf ein Militärlager in der Provinz Idlib verletzt worden, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Montag weiter mit.

  • Vor 80 Jahren wurde Albachten von einem Luftangriff heimgesucht

    Di., 30.06.2020

    Vier Albachtener ließen ihr Leben

    Der Leichenzug war groß, als die vier Albachtener Bombenopfer vom 1. Juli 1940 zu Grabe getragen wurden. Ein zweiter Leichenwagen wurde dafür eigens in Roxel ausgeliehen.

    Manch einer wird es gar nicht wissen: Im Zuge des Zweiten Weltkriegs fiel auch auf Albachten eine Bombe. Darüber gibt es einen Zeitzeugenbericht.

  • Luftangriffe

    Mi., 17.06.2020

    Türkei startet Einsatz gegen PKK im Nordirak

    Der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar (l) schaut sich mit Armeekommandeuren eine Militäroperation an.

    Seit Wochen geht die Türkei verstärkt gegen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK vor. Nun beginnt sie einen großangelegten Einsatz im Nordirak, wo die Organisation ihr Hauptquartier hat.

  • Amnesty-Bericht

    Mo., 11.05.2020

    Gezielte Angriffe auf Krankenhäuser und Schulen in Syrien

    Kinder spielen in den Trümmern einer zerstörten Schule.

    Bei Luftangriffen in Syrien werden immer wieder auch Krankenhäuser und Schulen getroffen. Kritiker werfen der Assad-Regierung und dem verbündeten Russland vor, die zivilen Einrichtungen vorsätzlich ins Visier zu nehmen. Amnesty International legt nun neue Beweise vor.

  • Gegen Taliban-Kämpfer

    Mi., 04.03.2020

    Nach Abkommen mit Taliban: USA fliegen Luftangriff

    Bundeswehrsoldaten (r) auf dem Weg zu einem zivilen Hubschrauber. Die Nato will nach der Unterzeichnung eines USA-Taliban-Abkommens über Wege zum Frieden in Afghanistan ein Viertel ihrer Truppen aus dem Land abziehen.

    Das Abkommen mit den Taliban in Afghanistan für einen Weg zum Frieden ist keine Woche alt. Nun gibt es wieder Kämpfe. Umstritten ist vor allem ein bestimmter Teil des Abkommens.

  • Vortrag über Luftangriff vor 75 Jahren

    Mi., 04.03.2020

    Als in Hohne Bomben vom Himmel fielen

    Etwa 30 Gebäude wurden bei dem Luftangriff zerstört, rund 250 beschädigt.

    Eine ganze Reihe von Fragen haben die Organisatoren eines Vortragsabends zusammengetragen, der sich mit dem letzten Luftangriff des Zweiten Weltkriegs auf Lengerich befasst. Das heißt, eigentlich fielen die Bomben in Hohne und forderten 48 Todesopfer. Warum war Hohne das Ziel?

  • Gedenken an den Luftangriff

    Mi., 12.02.2020

    Den Getöteten ein Gesicht gegeben

    Der zweite Vorsitzende Markus Driemeier (links) und Vorsitzender Klaus Dölling (2. von rechts) begrüßten zur Gedenkveranstaltung im Leedener Stiftshof Pfarrerin Ulrike Wortmann-Rotthoff (2. von links), Brigitte Jahnke und Martin Frauenheim.

    Mit einer Kranzniederlegung, einem Gottesdienst und zwei Vorträgen erinnerten Leedener Vereine an den Luftangriff vor 75 Jahren. Über 50 Menschen kamen damals ums Leben.

  • Tote Zivilisten

    Do., 30.01.2020

    Luftangriffe auf syrisches Rebellengebiet: Klinik getroffen

    Blick in das Innere des getroffenen Shami-Krankenhauses.

    Die Region um die Stadt Idlib ist Syriens letztes großes Rebellengebiet. Immer wieder geraten dort auch Krankenhäuser ins Visier von Bombardierungen. Humanitäre Helfer schlagen Alarm.

  • Konflikte

    So., 26.01.2020

    Israel reagiert mit Luftangriffen auf Sprengstoff-Ballons

    Tel Aviv (dpa) - Nach neuen Angriffen mit Sprengstoff-Ballons aus dem Gazastreifen hat Israels Luftwaffe Ziele in dem Palästinensergebiet beschossen. Es seien «Terrorziele» der im Gazastreifen herrschenden Hamas im Süden der Küstenzone angegriffen worden, hieß es von der Armee. Aus Gaza hieß es, bei den Angriffen sei niemand verletzt worden. Vorher war es entlang des Gazastreifens zu neuen Angriffen mit Sprengstoff-Ballons gekommen, die Palästinenser in Richtung Israel geschickt hatten. Wegen der Blockade des Gazastreifens leben rund zwei Millionen Einwohner dort unter schwierigen Bedingungen.