Luftballon



Alles zum Schlagwort "Luftballon"


  • Hochzeit in der Manege

    Do., 26.09.2019

    1000 Luftballons am Zirkushimmel

    Die dreistöckige Torte wird vom Brautpaar Nick Köllner und Michelle Kaselowsky angeschnitten

    Unter dem Zirkushimmel hingen Tausende Ballons – weiß und rosa. 150 Gäste waren am Mittwoch nach Greven gekommen, um mit Michelle Kaselowsky und Nick Köllner in der Manege zu feiern. Die beiden sind Artisten im Zirkus Colani, der am Emsdeich gastiert.

  • Leute

    Do., 19.09.2019

    Katzenberger macht Tochter mit Luftballon-Party neidisch

    Daniela Katzenberger steht bei einem Werbetermin für eine Maschine zum aufblasen von Luftballons vor einer Fotowand.

    Köln (dpa) - Daniela Katzenberger hat in Köln in wenigen Sekunden ein Meer aus Luftballons aufgepustet - und damit ihre Tochter neidisch gemacht. «Wenn meine Tochter daheim Fotos von den ganzen Ballons sieht, sagt sie: "Mama, ich will die auch haben. Die steht total auf Luftballons», sagte Katzenberger am Donnerstag in Köln. Mit einer speziellen Ballon-Pumpe pustete die 32-Jährige in einem Spielwarengeschäft 40 pinke Luftballons auf - in gerade einmal 32 Sekunden. Als Trost wolle sie ihrer vierjährigen Tochter Sophia aber drei Barbie-Puppen mitbringen, sagte Katzenberger. «Wenn ich wiederkomme, kriegt sie immer eine Überraschung. Dann ist das Weggehen nicht so schlimm.»

  • Aufregung bei Union und FDP

    Do., 12.09.2019

    Streit um Luftballons: Heiße Luft oder grüner «Verbotswahn»?

    Ballonverkäufer in der Hannoveraner Innenstadt: Niedersachsens Grünen-Chefin Kura hat klargestellt, dass sie kein grundsätzliches Verbot von Luftballons verlangt.

    Bunte Luftballons gehören für viele zu Geburtstagen und Hochzeiten dazu, sie stehen für Lebensfreude und Freiheit. Für die Umwelt aber sei das Plastik einfach Müll, sagt Niedersachsens Grünen-Chefin Anne Kura - und bemüht sich, eine Verbotsdebatte einzufangen.

  • Umwelt

    Do., 12.09.2019

    Aufregung um Luftballons

    Hannover (dpa) - Die Grünen in Niedersachsen befürworten einen Verzicht auf das Steigenlassen gasgefüllter Luftballons. Die Landespartei-Chefin Anne Kura stellte zugleich klar, dass sie kein grundsätzliches Verbot verlangt. «Wir fordern kein generelles Luftballonverbot. Luftballons auf Kindergeburtstagen im Wohnzimmer sind völlig okay und machen Spaß», sagte Kura. «Mir geht es tatsächlich darum, dass, wenn man gasgefüllte Luftballons steigen lässt, die auf jeden Fall in der Natur landen und dann von Vögeln gefressen werden, die daran qualvoll verenden», so Kura.

  • Umwelt

    Do., 12.09.2019

    Niedersachsens Grüne für Beschränkung bei Gas-Luftballons

    Osnabrück (dpa) - Die Grünen in Niedersachsen befürworten einen Verzicht auf das Steigenlassen gasgefüllter Luftballons. «Steigen gelassene Luftballons landen in den allermeisten Fällen in der Natur. Vögel und andere Tiere fressen die weichen Ballonreste und verhungern dann mit vollem Magen», sagte Grünen-Landeschefin Anne Kura der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Auch Ballons aus Naturlatex seien daher keine echte Alternative. Der NOZ zufolge reagiert Kura damit auf einen Beschluss der Stadt Gütersloh. Aus Umweltschutzgründen soll bei Veranstaltungen der Stadt auf fliegende Gasluftballons verzichtet werden.

  • Große kleine Sieger

    Mo., 09.09.2019

    Luftballon flog 600 Kilometer weit

    Bei der Preisverleihung des Luftballonwettbewerbs und des Sommerquiz wurden den Gewinnern in den Räumlichkeiten der Bücherei auch einige Detektivgeschichten vorgelesen.

    Die Sieger des Luftballonwettbewerbs sowie des Sommerquiz wurden im Rahmen einer Preisverleihung geehrt. Veranstaltet wurden die Aktionen von Ostbevern Touristik.

  • Umweltverschmutzung

    Di., 03.09.2019

    Gütersloh schränkt das Aufsteigen von Luftballonen ein

    Gütersloh (dpa/lnw) - Bei Veranstaltungen der Stadt Gütersloh soll aus Umweltschutzgründen auf fliegende Gasluftballone verzichtet werden. Das hat der Umweltausschuss der Stadt am Montag mit den Stimmen aller Fraktionen beschlossen. Nach Angaben einer Stadtsprecherin von Dienstag will die Politik damit ein Zeichen setzen. Betroffen sind alle städtischen Veranstaltungen und somit auch Kindergärten und Schulen. Dem Beschluss der Politik war ein Antrag einer Bürgerin vorausgegangen. Zuvor hatte die Zeitung «Neue Westfälische» über die Entscheidung berichtet.

  • Umwelt

    Do., 27.06.2019

    McDonald's will weniger Plastikmüll produzieren

    Berlin (dpa) - Eis, Luftballons und Milchshakes: Die Fast-Food-Kette McDonald's will weniger Plastikmüll produzieren. Dazu sollen etwa die Desserts im Laufe des kommenden Jahres in nachhaltigeren Verpackungen «fast ohne Plastik» verkauft werden. Ziel sei, 1000 Tonnen Plastik im Jahr einzusparen, teilte McDonald's Deutschland der Deutschen Presse-Agentur mit. Das ist nach Unternehmensangaben etwa ein Drittel der Verpackungen, die McDonald's für hauseigene Produkte verwendet. Plastikmüll steht derzeit im Fokus - unter anderem, weil die Verschmutzung der Weltmeere dramatisch zunimmt.

  • Aktion in Ahaus

    Sa., 11.05.2019

    Tagesmütter lassen Luftballons steigen

    Aktion in Ahaus: Tagesmütter lassen Luftballons steigen

    Mit zahlreichen bunten, ökologisch abbaubaren Luftballons machten die Tagesmütter in der Ahauser Innenstadt jetzt auf ihre Arbeit aufmerksam.

  • Krüßing-Kirmes eröffnet

    So., 05.05.2019

    Lebkuchen statt Luftballons

    Elisabeth Dieker (l.) wurde von Doris Kaiser als älteste Besucherin der Kirmeseröffnung ausgezeichnet.

    Lebkuchen statt Luftballons und Freifahrten gab es für die Besucher der offiziellen Krüßing-Eröffnung am Samstagnachmittag. Die älteste Besucherin durfte sich zudem über einen Präsentkorb freuen.