Märchen



Alles zum Schlagwort "Märchen"


  • Dr. Oliver Geisters neues Buch beleuchtet die Bedeutung einer literarischen Gattung im Nationalsozialismus

    Fr., 26.02.2021

    Märchen in dunklen Zeiten

    Dr. Oliver Geister mit seinem neuen Buch „Märchen in dunklen Zeiten“.

    Hitler liebte Schneewittchen. Joseph Goebbels las seinen Töchtern Märchen vor. Soldaten sollten sie zu bedingungsloser Treue ermutigen, und Kindern im KZ spendeten sie Trost. Die Rolle von Märchen in der Zeit von 1933 bis 1945 ist vielschichtig. Dr. Oliver Geister ist Germanist, Lehrer am Gymnasium Wolbeck und Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur Märchenpädagogik. Wir sprachen mit ihm über sein neues Buch „Märchen in dunklen Zeiten – Geschichte des Märchens im Dritten Reich“.

  • Raesfeldsche Stiftung bereichert Adventswochenenden

    Mo., 23.11.2020

    Märchen auf dem bunten Sofa

    Ina Niehaus wartet, bis Dominic Wörmann die Kamera richtig eingestellt hat. Dann beginnt sie mit ihrer Erzählung.

    Am ersten Adventssamstag kann jeder, der die Homepage des Raesfeldschen Stiftung mit der Adresse www.seit1586.de aufruft, das erste von vier Märchen hören, die Ida Niehaus und Brigitte Scharinger-Brill vor der Kamera erzählt haben. Spannende Unterhaltung – und ein kleiner Trost für viele ausgefallene Kulturveranstaltungen.

  • Lesung des Projektes „EmpoR“ im Garten

    Mi., 04.11.2020

    Ein authentisches Märchen aus der Roma-Kultur

    Clown Fidelidad aus Münster war nach Greven gekommen, um die Märchenlesung zu begleiten.

    Jugendlichen und erwachsenen Zuschauern wurde das Märchen als Kulturgut der Roma-Sprache nahe gebracht.

  • Märchen und Musik für Erwachsene

    Mo., 12.10.2020

    Voller Zauber und Magie

    Sigrun Schwarz,

    Einen Nachmittag voller Zauber und Magie kündigt der Kunstverein für den 7. November (Samstag) an. Sigrund Schwarz, Barbara Tillmann und Eva Bäuerle-Gölz gestalten ab 16 Uhr im Huck-Beifang-Haus ein vielversprechendes Programm mit Märchen und Musik für Erwachsene.

  • Späte Gerechtigkeit

    Do., 03.09.2020

    Der schwule Grimm-Bruder Ferdinand schrieb auch Märchen

    «Der fremde Ferdinand» ist ein jüngerer, meist vergessener Bruder von Jacob und Wilhelm Grimm.

    Bei den Brüdern Grimm denken alle an Jacob und Wilhelm. Dabei gibt es auch den jüngeren Bruder Ferdinand, der ebenfalls Märchen und Fabeln sammelte und mit seinem Coming-out an Weihnachten 1810 einen Familienskandal heraufbeschwor. Ein neues Buch ehrt ihn.

  • Die tapfere Schneiderin

    Mi., 02.09.2020

    Grimms Märchen standen Pate

    Das kreative Schneider-Team rund um „Die Tapfere Schneiderin“ Viktoria Rautenberg (m.): Anna Mamontov (li.) und Irina Wippler (re.).

    Die ambitionierte Schneiderin arbeitet nicht nur für Privatkunden, sondern auch für Großkunden.

  • Steverstädter besuchen Kloster Bentlage

    Fr., 20.03.2020

    Sagenumwobenen Märchen auf der Spur

    Sagenumwobenes Ausflugsziel: Das

    Das Kloster Bentlage war Ziel eines Ausflugs, während dem sich die Teilnehmer auf die Spuren sagenumwobener Märchen machten. In einer speziellen Bibliothek sind sie fündig geworden.

  • Märchen zur Zeit der Nationalsozialisten

    Di., 11.02.2020

    Als Durchhalte-Propaganda missbraucht

    Dr. Oliver Geister:

    Märchen, „sie werden von Tätern wie Opfern geliebt“, sagt Dr. Oliver Geister. Der Umgang des NS-Regimes mit Märchen sei propagandistisch gewesen. Geister beleuchtete das Thema jetzt in Wolbeck.

  • Märchen, Musik und Menü

    So., 01.12.2019

    Die Mischung macht‘s

    Für die Jubiläumsveranstaltung von „Märchen, Musik und Menü“ hatte sich ein Projektchor gebildet.

    Vor 25 Jahren fand die Veranstaltung „Märchen, Musik und Menü“ erstmals statt. Bei der Jubiläumsausgabe nahm Christel Bücksteeg die Gäste zwischen den Gängen mit auf eine Reise durch die Märchen-Welt. Ein kleiner Projektchor umrahmte nicht nur die Erzählungen, sondern sorgte selbst für Höhepunkte.

  • Themenwoche Märchen im Gertrudenstift

    Mo., 11.11.2019

    Hänsel und Gretel im Wohnheim

    Themenwoche Märchen im Gertrudenstift – nicht nur Senioren, sondern auch die Kinder hatten daran ihr Vergnügen.

    „Es war einmal…“ So beginnen viele Märchen. Für viele Menschen ist das eine liebgewonnene Kindheitserinnerung. So auch für die Bewohner des Seniorenwohnheims St. Gertrudenstift. Deshalb stand dort jetzt alles unter dem Motto „Märchen“.