Möbelhaus



Alles zum Schlagwort "Möbelhaus"


  • Nach Brand

    Mi., 30.09.2020

    Möbelmarkt wird umgebaut

    Das Gebäude, in dem der eigentliche Möbelmarkt untergebracht ist, wurde von den Flammen nicht beschädigt. Bei einer angrenzenden Halle sind die Schäden aber erheblich.

    Nach dem Brand im Möbelhaus Roller Anfang August ist noch keine Wiedereröffnung absehbar. Das Unternehmen ist kursierenden Gerüchten über eine komplette Schließung des Standortes entgegengetreten.

  • Gelungene Ladies Night bei Interliving Brameyer

    Di., 18.08.2020

    Muskeln und Mode im Möbelhaus

    Gelungener Abend: Die Damen hatten jede Menge Spaß. Vor allem mit den leicht bekleideten Herren von „Iron Bear Gym“.

    Im Möbelhaus Brameyer hatten die Frauen das Sagen, denn am Freitag war Ladies Night. In der unteren Etage des Möbelhauses hatten 20 Aussteller ihre ganz unterschiedlichen Waren aufgebaut. Darüber hinaus gab es Modenschauen, leckere Cocktails und schmackhafte frisch kreierte Gerichte, live von Koch Andreas Klöckner zubereitet.

  • Unkrautbeseitigung führt zu Brand in Möbelhaus

    Di., 04.08.2020

    Feuer lodert zwischen den Wänden

    Zwischen den Fassadenelementen loderte das Feuer und brach an verschiedenen Stellen immer wieder auf. Die Wände mussten zum Teil mit einem Bagger eingerissen werden.

    Die Feuerwehr warnt immer wieder vor den Gefahren der Unkrautbekämpfung mit Gasbrennern. Am Dienstagnachmittag hat diese Methode wohl dafür gesorgt, dass ein Teil des Roller-Möbelmarktes Opfer eines Brandes wurde. Rund 100 Feuerwehrkräfte waren dabei im Einsatz.

  • Tetris für die Sicherheit

    Di., 07.07.2020

    So beladen Sie das Auto richtig

    Eine Laderaumabdeckung kann verhindern, dass sich das Gepäck selbstständig macht.

    Egal, ob nach dem Einkauf im Baumarkt oder Möbelhaus und vor der Fahrt in den Urlaub: Nur wer sein Auto richtig belädt, vermeidet Bußgelder und fährt auch sicher.

  • Einkauf aus Möbelmarkt

    Di., 09.06.2020

    Nur gut gesichert Dinge im Auto transportieren

    Ob Kiste, Stuhl oder Teppich: Die eingeladenen Sachen müssen im Auto gut gesichert werden.

    Wer Ladung mit dem Auto transportiert, muss sie ausreichend sichern. Das gilt umso mehr für Schweres aus dem Baumarkt oder Möbelhaus. Ansonsten fährt ein tödliches Risiko mit.

  • Gesundheit

    Do., 14.05.2020

    SPD wirft Landesregierung «chaotische» Lockerung vor

    Thomas Kutschaty, Fraktionsvorsitzender der SPD in Nordrhein-Westfalen.

    Möbelhäuser offen, aber Kitas und Schulen nur im eingeschränkten Betrieb - die Opposition findet, dass die Landesregierung falsche Prioritäten bei den Corona-Lockerungen setzt. Die SPD hat eigene Öffnungspläne entwickelt.

  • Einzelhandel

    Di., 28.04.2020

    Möbelbranche fordert Öffnung auch von großen Häusern

    Bad Honnef (dpa) - Die deutsche Möbelbranche fordert, dass Möbelhäuser wie in Nordrhein-Westfalen überall ohne Flächenbegrenzung öffnen dürfen. Im bevölkerungsreichsten Bundesland habe die generelle Öffnung zu «keinerlei Komplikationen geführt», betonten die Verbände von Möbelindustrie und Möbelhandel am Dienstag. Die Kundenfrequenz halte sich «gerade auf der Großfläche in einem sehr angemessenen Rahmen». Nordrhein-Westfalen erlaubt als einziges Bundesland die Öffnung von Möbelhäusern ohne Begrenzung der Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter.

  • «Troligtvis»

    Mi., 15.01.2020

    Ikea ruft Reise-Trinkbecher zurück

    Ikea ruft den Reise-Trinkbecher «Troligtvis» zurück.

    Wer bei Ikea den Reise-Trinkbecher «Troligtvis» gekauft hat, bringt ihn besser zurück. Das Produkt könnte mit Chemikalien belastet sein. Das Möbelhaus kündigte an, Betroffenen den Kaufpreis zu erstatten.

  • Gesundheit

    Mi., 15.01.2020

    Ikea ruft Reise-Trinkbecher zurück

    Gesundheit: Ikea ruft Reise-Trinkbecher zurück

    Wallau (dpa) - Ikea ruft wegen möglicher Chemikalien-Belastung einen Reise-Trinkbecher zurück. Es geht um einen Stoff, der nach Vorgaben des Möbelhauses nicht in Produkten mit Kontakt zu Lebensmitteln vorkommen soll.

  • Kriminalität

    Di., 12.11.2019

    Nach Überfall vor Frankfurter Möbelhaus: Kölner Kooperation

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Köln/Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Überfall auf einen Geldboten vor einem Möbelhaus in Frankfurt arbeiten die Ermittler mit der Kölner Polizei zusammen. «Die Kollegen haben sich bei uns gemeldet und gesagt, bei ihnen habe es einen ähnlichen Fall gegeben - einen bewaffneten Raubüberfall auf einen Geldtransporter an einer Ikea-Filiale», sagte ein Sprecher der Frankfurter Polizei am Dienstag. Fluchtauto sowie Kennzeichen seien ebenfalls gestohlen gewesen. «Wir prüfen, ob es Zusammenhänge zwischen den Fällen gibt», erklärte ein Sprecher der Kölner Behörde. Zuvor hatte die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» berichtet.