Mönch



Alles zum Schlagwort "Mönch"


  • Menschenrechte

    Fr., 01.12.2017

    Bericht: Mönch aus Tibet zündet sich selbst an

    Peking (dpa) - Ein tibetischer Mönch soll sich im Westen Chinas selbst angezündet haben. Eine Quelle in Tibet schilderte demnach, dass der Mann bei seiner Selbstentzündung «​Freiheit»​ rief, wie die Organisation International Campaign for Tibet mitteilte. Chinesische Medien berichteten nicht darüber. Laut der Tibet-Organisation ist die Zahl der Selbstentzündungen in China damit seit 2009 auf 151 gestiegen. In diesem Jahr hatten sich bisher vier Tibeter in China selbst angezündet, um gegen die chinesische Herrschaft in Tibet zu protestieren.

  • Kirche

    Mi., 29.11.2017

    Papst trifft buddhistische Mönche in Myanmar

    Rangun (dpa) - Papst Franziskus trifft am dritten Tag seiner Reise nach Myanmar die buddhistischen Mönche des Landes. Davor feiert er eine Messe im Sportstadion von Rangun. Myanmar ist mehrheitlich buddhistisch, nur knapp 1,3 Prozent der Bevölkerung sind Katholiken. Seine nächste Station nach Myanmar ins dann Bangladesch. Hunderttausende Menschen sind aus Angst vor Gewalt von Myanmar nach Bangladesch geflüchtet. Im Zentrum der Krise steht vor allem der Konflikt um die verfolgte muslimische Rohingya-Minderheit.

  • Kreisheimattag

    Mo., 09.10.2017

    Zeitreise im Schlafsaal der Mönche

    Früher und heute: Der Kreisheimatverein würdigte beim Heimattag das Kollegiatstift St. Stephanus und Sebastian in Beckum.                

    1267 wurde das Kollegialstift in Beckum gegründet. Seine Mitglieder lebten in klosterähnlicher Gemeinschaft zusammen – wie Mönche. Sie waren in der Stadt seelsorgerisch aktiv, gründeten zudem die erste Schule in Beckum. Auch an den hohen Kosten für den Bau der Kirche in Beckum beteiligten sie sich. Schriftlich erwähnt wurde die Bruderschaft der Bauknechte erstmals 1467. Jetzt fand dort der Kreisheimattag statt.

  • Mittelaltermarkt

    Do., 06.07.2017

    Gaukler, Mönche und Geschichtenerzähler

    Eine atemberaubende Feuershow findet am Samstagabend statt. Ferner ist dann auch ein Pestumzug zu sehen.

    Der Mittelaltermarkt in Warendorf findet am 15. und 16. Juli statt.

  • Luther-Musical im Ballenlager

    Fr., 30.06.2017

    Vom Mönch zum Reformator

    Jedes der rund 190 Kinder der ersten bis vierten Klasse war an den Aufführungen in irgendeiner Weise beteiligt – manche im Rampenlicht, manche eher im Hintergrund.

    Kleine Leute – große Leistung: In zwei Vorstellungen begeisterten am Freitag 190 Jungen und Mädchen der Martin-Luther-Grundschule ihre Gäste im Ballenlager. Viele Monate lang hatten sie ein Musical über das Leben und Wirken Martin Luthers einstudiert. Das Ergebnis konnte sich wahrlich sehen und hören lassen.

  • Lesch und Luther

    Fr., 14.04.2017

    Dreiteilige Dokumentation: «500 Jahre Reformation» im ZDF

    Ein Reformationsgottesdienst in der Stadtkirche von Lutherstadt Wittenberg.

    Ein Mönch verändert die Welt. Er bekämpft den Ablasshandel und widersteht dem Druck der Mächtigen. Ohne es zu wollen, spaltet Martin Luther aber auch die Kirche. Und erteilt den Fürsten einen Freibrief, Tausende von Bauern zu töten.

  • Kirche

    Sa., 17.12.2016

    Mönchszellen in Eisleben ziehen internationale Besucher an

    Mönchszelle eines Eremitenklosters in Lutherstadt Eisleben (Sachsen-Anhalt).

    Die einzigen authentischen Mönchszellen aus der Lutherzeit sind in Eisleben zu sehen. Mittlerweile kommen Tausende, um zu sehen, wo einst Luther als Mönch weilte.

  • Kriminalität

    Fr., 25.11.2016

    Eindringling tötet Angestellte in französischem Missionars-Heim

    Paris (dpa) - Ein bewaffneter Mann ist in ein Altersheim für pensionierte Mönche in Südfrankreich eingedrungen und hat eine Mitarbeiterin getötet. Der vermummte Täter habe eine Wächterin der Einrichtung nahe Montpellier überwältigt und die Angestellte erstochen, berichtete die Nachrichtenagentur AFP. Spezialeinheiten der Gendarmerie hätten das Areal auf der Suche nach dem Mann vergeblich durchkämmt und rund 60 Bewohner in Sicherheit gebracht. Der Täter entkam jedoch. Die Hintergründe der Tat sind unklar.

  • Kriminalität

    Fr., 25.11.2016

    Medien: Bewaffneter tötet Frau in französischem Heim für Mönche

    Paris (dpa) - Ein vermummter Bewaffneter hat in Südfrankreich ein Altersheim für Mönche überfallen und mindestens einen Menschen getötet. Der Täter sei in die Einrichtung nahe Montpellier gestürmt und habe eine Frau erstochen, berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Ermittlerkreise. Die Präfektur stufe die Tat als «kriminellen Akt» ein. Spezialeinheiten der Gendarmerie suchen den Mann und brachten rund 60 Bewohner in Sicherheit. Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich um einen Einzeltäter.

  • Gebete, Askese und Stille

    Mo., 07.11.2016

    Bei den letzten Wüstenvätern auf Mallorca

    Mit dem alten Renault 4 fahren die Eremiten an Sonn- und Feiertagen nach Valldemossa, um dort in der Kirche am Gottesdienst teilzunehmen.

    Fernab von Ballermann, Bier und Bars liegt ein anderes, ein ganz stilles Mallorca. Im idyllischen Örtchen Valldemossa gibt es heute noch vier Einsiedler, die einer uralten Tradition aus Ägypten folgen. Die Mönche leben in ständigem Gebet, und sind die letzten ihrer Art.