Müllaufbereitungsanlage



Alles zum Schlagwort "Müllaufbereitungsanlage"


  • Münster-Serie

    Di., 11.09.2018

    2003 geht die Müllaufbereitungsanlage in Coerde an den Start

    Die Sortieranlage ist hochmodern, als sie 2003 an den Start. Die Frage, was man mit den aussortierten Materialien macht, wird später aber zum Problem.

    Die Serie unseres Autors Klaus Baumeister zur Entwicklung Münsters erreicht das Jahr 2003. Damals wurde die mechanisch-biologische Restmüllaufbereitungsanlage in Coerde in Betrieb genommen.

  • Debatte über Müllaufbereitungsanlage

    Di., 08.09.2015

    AWM stellen sich der Kritik im Ausschuss

    Die Müllaufbereitungsanlage in Coerde 

    Der Personalbedarf für die neue Müllaufbereitungsanlage ist zum Politikum geworden. Jetzt diskutierte darüber der zuständige Ausschuss.

  • Streit über Personalbedarf in der Müllaufbereitung

    Do., 03.09.2015

    Aus zwölf werden „bis zu 25 Stellen“

    Die Müllaufbereitungsanlage in Coerde ist in die Zuständigkeit der Abfallwirtschaftsbetriebe gegangen. Jetzt gibt es Streit darüber, ob die Politik hinsichtlich des Personalbedarfs richtig informiert wurde.

    Haben die Abfallwirtschaftsbetriebe die Politik hinters Licht geführt, als es um die Übernahme der Müllsortieranlage in Coerde ging?

  • Rat stimmt gegen Vertragsverlängerung

    Do., 12.02.2015

    Für 30 Remondis-Mitarbeiter ist Schluss

     

    Für 30 Remondis-Mitarbeiter in der Müllaufbereitungsanlage ist am 31. Mai Schluss. Am Mittwochabend hat der Rat entschieden, den Vertrag nicht zu verlängern.

  • Sortieranlage fällt zurück an die Stadt

    Di., 10.02.2015

    Remondis ist aus dem Rennen

    Seit zehn Jahren betreibt Remondis die Müllaufbereitungsanlage in Coerde.

    Die Würfel sind gefallen: Die Firma Remondis, die seit zehn Jahren im Auftrag der Stadt Münster die biologisch-mechanische Müllaufbereitungsanlage betrieben hat, muss im Sommer das Areal in Coerde räumen.

  • Faire Chance verdient

    So., 14.12.2014

    Firma Remondis möchte Müllsortieranlage weiter betreiben

    Für Patrick Hasenkamp, Chef der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM), war es offensichtlich schon beschlossene Sache. Im Wirtschaftsplan für 2015 hat er vorsorglich zusätzliche Stellen festgeschrieben, um ab dem 1. Juni die Müllaufbereitungsanlage in Coerde übernehmen zu können.

  • Firma Remondis bietet Preisnachlass

    Sa., 13.12.2014

    Millionengeschäft mit dem Müll

    Sie hoffen, die Müllaufbereitungsanlage in Coerde auch weiter betreiben zu dürfen: Stefan Schäfer (l.) und Frank Abbenhaus von der Firma Remondis.

    Stefan Schäfer und Frank Abbenhaus von der Firma Remondis machen der Stadt Münster ein Angebot. Wenn Remondis über 2015 hinaus die Müllaufbereitungsanlage in Coerde betreiben darf, gibt es einen Preisnachlass von zwölf bis 16 Prozent. Die Entscheidung liegt beim Rat.

  • Politik drängt: „Je günstiger, desto besser“

    Fr., 12.12.2014

    FDP sympathisiert mit Remondis, SPD mit den AWM

    Wer soll künftig die Müllaufbereitungsanlage in Coerde betreiben – die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) oder die Firma Remondis?

  • Münster setzt stärker auf Müllverbrennung

    Di., 21.10.2014

    Auf der Deponie ist es eng geworden

    Ein Teil des Mülls, der in der Aufbereitungsanlage in Coerde sortiert wird, wandert künftig in die Müllverbrennung außerhalb von Münster.

    Im Entsorgungszentrum der Abfallwirtschaftsbetriebe in Coerde kündigen sich umfachreiche Veränderungen an. Die Müllaufbereitungsanlage soll umgebaut werden. Das Ziel: Ein Teil des Restmülls, der bislang in die Vergärung gegangen ist, soll verladen und außerhalb von Münster verbrannt werden.