Mammutspiel



Alles zum Schlagwort "Mammutspiel"


  • Abschlussfest der „Mammutstadt“

    So., 28.07.2019

    Große Punkte-Picknick-Party

    Der Platz vor der Bühne am Juk-Haus glich am Freitag einer Festivalwiese. Auch Eltern und Großeltern waren dabei.

    Die Mammutstadt 2019 ist beendet! Mit einem Punkte-Picknick und einer „Wetten,-dass“-Show schlossen die 31. Mammutspiele am Freitagabend am Juk-Haus in Form eines Festivals ihre Tore.

  • Erster Tag in der „Mammutstadt“

    Mo., 15.07.2019

    In „Zechopolis“ wird hart gearbeitet

    Vor der Eröffnung warteten 600 Kinder vor dem Haupteingang des JuK-Hauses darauf, dass es endlich los geht. Mit Schildern machten die einzelnen Betreuer an den Sammelpunkten auf ihren Stadtteil aufmerksam.

    Statt weltumspannender Kontinente gibt es dieses Mal „nur“ Ahlener Stadtteile. Wer aber glaubt, dass die Mammutspiele – dieses Jahr als Mammutstadt ausgetragen – in kleinerem Rahmen stattfinden als die Jahre zuvor, der irrt.

  • Mammutstadt eröffnet

    Mo., 15.07.2019

    600 Mammutianer wollen in ihre Stadt

    Bürgermeister Dr. Alexander Berger und Organisationsleiter Markus Beckmann (v. r.) zerschnitten das Band und gaben so den Weg auf das Mammutstadt-Gelände frei.

    Die Mammutstadt lebt. 600 Kinder wurden am Montagmorgen beim Durchschreiten des Eingangs zum Juk-Haus zu Mammutianern.

  • Mammutspiele-Abschlussfest

    So., 29.07.2018

    Stirnband-Mode und Manni Hasselhoff

    Unter dem Motto „30 lange Jahre“ stand das Mammut-Abschlussfest. Afrika präsentierte dabei sein ausgezeichnetes Warm up. Zum „Toto“-Song „Africa“ gingen Kinder und Betreuer mit den Zuschauern auf Löwenjagd.

    Zum 30. Mal gab es in diesem Jahr ein Ferienspiel für Kinder. Klar, dass das Abschlussfest ganz im Zeichen der 80er stand.

  • Der letzte Tag

    Fr., 27.07.2018

    Zeit fürs Dankeschön

    Der Schlusstag ist die letzte Gelegenheit, Unterschriften anderer Mammutkinder mit auf das T-Shirt zu bekommen. Hier setzen die Europäer noch eben ihre Signaturen.

    Noch mal eben Unterschriften sammeln, noch mal ein bisschen fürs Abschlussfest basteln – das ist der letzte Tag der Mammutspiele 2018.

  • Redaktionsteam hat‘s geschafft

    Do., 26.07.2018

    Die erste eigene Zeitung

    Die Mammut-Redaktion mit Fabian, Freed, Kathi und Lara haben die Mammut-Zeitung vorbereitet, die am heutigen Freitag pünktlich zur Abschlussfeier erscheint.

    Die erste eigene Mammutspiel-Zeitung ist fertig. Viele Kinder haben Beiträge eingereicht.

  • Pflasterlelf Julian zieht Bilanz

    Mi., 25.07.2018

    Kühlakkus aufgestockt

    Mary hat ein kleines Problem mit ihrer Zunge, sie hat sich „verbissen“. Pflasterelf Julian bekommt das allerdings ganz schnell in den Griff – mit Süßigkeiten.

    Viele Mammutkinder kommen zu Pflasterelf Julian, weil ihnen die Hitze zusetzt.

  • Bürgermeister zu Besuch

    Mo., 23.07.2018

    Brüllwettbewerb contra Sprechzeit

    Leon und Niklas (v. l.) bereiten als Mitglieder der Mammutredaktion die Fragen vor, die sie Bürgermeister Dr. Alexander Berger stellen wollen

    Dr. Alexander Berger startete seine Mammutsprechstunde unter erschwerten Bedingungen. Nebenan lief nämlich noch der Brüllwettbewerb.

  • Bergfest bei den Mammutspielen

    So., 22.07.2018

    Witzig: „Winopall will‘s wissen“

    Für ihre Kochshow haben die Asiaten extra ihr Restaurant „Lotusblume“ gebaut.

    Halbzeit bei den Mammutspielen. Am Ende des fünften Tages wird diese traditionell mit einem Bergfest gefeiert. Da die Mammutspiele ihr 30-jähriges Jubiläum feiern, haben die Betreuer dieses Mal auch Burkhard Knepper eingeladen, der die Ferienspiele 1988 mit aus der Taufe gehoben hat.

  • Vierter Tag der Mammutspiele

    Do., 19.07.2018

    Langer Tag für „Aufweckmammuts“

    Das letzte Foto der Frühstücksmammuts mit der beliebten Netzanlage. Keine fünf Minuten später wurde sie wegen der Bauarbeiten auf dem Spielplatz der Don-Bosco-Schule abgebaut. Doch langweilig wird der kletterfreudigen Mannschaft bestimmt nicht. Prompt wurde nach Alternativen gesucht.

    Noch bevor die meisten Betreuer gegen 9 Uhr morgens das Gelände im Sportpark Nord betreten, um die letzten Vorbereitungen für den neuen Mammutspieltag zu treffen, sind die Aufweckmammuts Jenny, Rena und Susanne in der Don-Bosco-Schule schon zwei Stunden im Dienst.