Mannschaftszeitfahren



Alles zum Schlagwort "Mannschaftszeitfahren"


  • Tour de France

    So., 07.07.2019

    Perfekter Start für Martin und Co. - Sieg im Teamzeitfahren

    Tony Martin (2.v.l) gibt alles für sein Team.

    Die 106. Tour de France ist mit einigen Überraschungen in Brüssel losgerollt. Tony Martin und Co. gewinnen das Mannschaftszeitfahren vor dem übermächtigen Ineos-Team. Die Jumbo-Visma-Mannschaft hat in Auftaktsieger Mike Teunissen auch den Gelbträger in ihren Reihen.

  • 106. Tour de France

    So., 07.07.2019

    Das bringt die 2. Etappe der Tour der France

    Geht im Gelben Trikot ins Mannschaftszeitfahren der 2. Etappe: Mike Teunissen.

    Nach der ersten Flachetappe quer durch Belgien steht am zweiten Tag das Mannschaftszeitfahren an. Teunissen will sein Gelbes Trikot verteidigen. Für das starke Team Ineos steht die erste Machtprobe an.

  • Rad: WM in Innsbruck

    Mo., 24.09.2018

    Daniel Westmattelmann steigt aus dem Sattel

    Aufhören, wenn es am schönsten ist: Daniel Westmattelmann

    Mit einem Koffer voller unglaublicher Eindrücke kehrte Daniel Westmattelmann (Lotto-Kern-Haus) von der Weltmeisterschaft im Mannschaftszeitfahren in Innsbruck zurück. Und mit der Ankündigung, seine bewegende Karriere nach dem 13. Sparkassen-Münsterland-Giro beenden zu wollen.

  • Rad: Deutsche Meisterschaften im Mannschaftszeitfahren in Genthin

    Mo., 03.09.2018

    Daniel Westmattelmann mit Silber dekoriert

    Deutscher Vizemeister mit dem Team: Daniel Westmattelmann

    Daniel Westmattelmann aus Münster kommt immer besser in Tritt. Nach seinem schweren Unfall 2017 wurde er am Sonntag mit seinem Team Lotto-Kern-Haus Deutscher Vizemeister im Mannschaftszeitfahren.

  • Kwiatkowski führt

    Do., 07.06.2018

    Team Sky dominiert Mannschaftszeitfahren bei Dauphiné

    Das Team Sky gewinnt das Mannschaftszeitfahren.

    Louhans-Châteaurenaud (dpa) - Das Team Sky um den Polen Michal Kwiatkowski hat in überlegener Manier das Mannschaftszeitfahren bei der Dauphiné-Rundfahrt gewonnen.

  • Bei Rad-WM

    Fr., 22.09.2017

    Neuer UCI-Präsident will Team-Zeitfahren abschaffen

    Weltmeister im Mannschaftszeitfahren in Bergen 2017: Das Team Sunweb.

    Bergen (dpa) - Nach seiner Wahl zum Präsidenten des Radsport-Weltverbandes UCI hat David Lappartient die Abschaffung der WM-Mannschaftszeitfahren angekündigt.

  • Straßenrad-WM in Norwegen

    Mo., 18.09.2017

    Lennard Kämna - ein Versprechen für die Zukunft

    Lennard Kämna überzeugt mit seinem Können in Bergen.

    Bergen (dpa) - Bei der Suche nach dem nächsten deutschen Rundfahrt-Spezialisten fällt immer wieder sein Name. Lennard Kämna, gerade 21 Jahre alt. Ein starker Zeitfahrer, der auch gut über die Berge kommt.

  • Enttäuschung für Martin

    So., 17.09.2017

    WM-Triumph für Kämna mit Sunweb-Team

    Das Sunweb-Team mit dem deutschen Youngster Kämna gewinnt überraschend das Mannschaftszeitfahren.

    Die Straßenrad-WM in Bergen beginnt mit einer kleinen Überraschung. Das Sunweb-Team mit dem deutschen Youngster Kämna gewinnt das Mannschaftszeitfahren. Superstar Froome muss sich mit Bronze begnügen, Weltmeister Martin geht leer aus.

  • Außenseiter Martin

    So., 17.09.2017

    24 Jahre nach Ullrich: WM zurück in Norwegen

    Die deutsche Mannschaft Bora-hansgrohe beim Training für das WM-Teamzeitfahren in Bergen.

    Als Titelverteidiger im Einzel- und Mannschaftszeitfahren geht Tony Martin bei der Straßenrad-WM in Bergen an den Start. Die Chancen sind in diesem Jahr - auch wegen des Profils - eher mäßig. Im Straßenrennen soll es John Degenkolb für den BDR richten.

  • Radsport

    Di., 01.08.2017

    Sprintstar Kittel: WM «kein großes Ziel»

    Hat andere Ziele als den WM-Titel in Norwegen: Sprintstar Marcel Kittel.

    Berlin (dpa) - Für den fünfmaligen Tour-de-France-Etappensieger Marcel Kittel ist die Rad-WM im September in Norwegen kein großes Ziel.