Marienbrunnen



Alles zum Schlagwort "Marienbrunnen"


  • Herzenssache vieler Eggeroder

    Mi., 16.09.2020

    Marienbrunnen wird geweckt

    Am Wochenende begannen die Arbeiten zur Wiederherstellung des in den 1970er-Jahren entfernten Kleinods.

    Der Zeitpunkt zum Start der Renovierungsarbeiten des Marienbrunnens in Eggerode hätte nicht treffender gewählt werden können: 12. September, der Namenstag Marias. Die Neugestaltung des Brunnenplatzes an der Vechtestraße nimmt endlich Gestalt an.

  • Neugestaltung rund um den Marienbrunnen in Eggerode

    Do., 11.04.2019

    Platz soll aufgewertet werden

    Die Eggeroder Schützenbruderschaft St. Marien sowie der Eggeroder Nikolausverein wollen den Platz rund um den Marienbrunnen neu gestalten.

    Den alten Marienbildstock aus Sandstein wieder errichten sowie den Marienbrunnenplatz neu gestalten – das wollen die Schützenbruderschaft St. Marien sowie der Eggeroder Nikolausverein. Ein entsprechender Antrag beider Vereine auf finanzielle Unterstützung war Inhalt der jüngsten Ratssitzung.

  • Hofstaat des Schützenvereins „Hoher Norden“

    Sa., 26.08.2017

    Marias Blick nach Osten

    Interessante Informationen über den Marienbrunnen hielt Werner Fischer parat, bevor er den Hofstaat des Schützenvereins „Hoher Norden“ ins Interreligiöse Museum führte.

    Kurz vor der Abgabe der Königsinsignien trafen sich Manfred Bornemann und seine Mitregentin Susanne Krumtünger sowie Hofstaat und Gäste des Schützenvereins „Hoher Norden“ im Interreligiösen Museum im Ahlener Goldschmiedehaus.

  • Brunnenfest in Eggerode

    Mi., 12.07.2017

    Von Hüpfburg bis Historie

    Ein Handwerker flicht einen Stuhlsitz. Besucher des Brunnenfests können ihnen bei der Arbeit zuschauen.

    Eggerode rüstet sich für das Brunnenfest an diesem Sonntag (16. Juli). Das Brunnenfest wurde zum ersten Mal im August 2007 zum Fest Mariä Himmelfahrt gefeiert und jährt sich in diesem Jahr zum zehnten Mal. Im Mittelpunkt steht der Marienbrunnen an der Vechtestraße, der im 16. Jahrhundert entstand.

  • Fest in Eggerode

    Mi., 01.07.2015

    Marienbrunnen im Mittelpunkt

    Archivfoto: Eine Märchenerzählerin am Marienbrunnen.

    Der Wallfahrtsort Eggerode rüstet sich für das Brunnenfest am 12. Juli (Sonntag).

  • Kleinhans-Ausstellung

    Di., 01.07.2014

    Religiös und mystisch

    Eröffneten die Kleinhans-Ausstellung: Neben Bürgermeister Jochen Walter und Horst Breuer (r.) waren Dr. Ulrich Schäfer, die beiden Söhne Egon und Basilius sowie Kleinhans’ Witwe Maria in das Rathaus gekommen.

    Das erste Exponat der aktuellen Ausstellung im historischen Rathaus befindet sich gewissermaßen mitten auf dem Marktplatz und wird dort tagtäglich von zahlreichen Warendorfern passiert: Der Marienbrunnen, entworfen und 1983 gefertigt von Bernhard Kleinhans.

  • Bürgerinformation: Kritische Töne zur Umgestaltung des Marktplatzes

    Mi., 02.10.2013

    „Unser Pflaster gehört zur Stadt“

    Keineswegs kommentarlos nahmen 40 Bürger die geplante Umbaumaßnahme des Marktplatzes einschließlich Marktgäßchen und Im Ort zur Kenntnis.

    So recht warm wurden die Zuhörer nicht mit den geplanten Maßnahmen. So sorgte die Frage nach dem Standort des Marienbrunnens für Unverständnis. „Dieser Marienbrunnen hat für Warendorf eine besondere Bedeutung. Er muss in jedem Fall dort stehen bleiben, wo er ist“, betonte ein Bürger. Auch die Wahl des neuen Kopfstein-Belags für den Markt wurde kontrovers diskutiert. Auch die Frage nach dem Sinn einer so umfangreichen Baumaßnahmen wurde gestellt. Von den Kosten, 900 000 Euro, mal ganz zu schweigen.