Marihuana



Alles zum Schlagwort "Marihuana"


  • Kriminalität

    Do., 14.05.2020

    Zoll beschlagnahmt Marihuana in hohem Wert

    Köln (dpa/lnw) - Der Zoll hat in den vergangenen drei Wochen mehr als 180 Kilogramm Marihuana am Flughafen Köln/Bonn sichergestellt. Große Funde gab es in dieser Zeit am 24. April und am 12. Mai, wie die Zöllner am Donnerstag mitteilten. Einmal entdeckten sie an einem Tag 70 Kilogramm, einmal 55. «Dass wir allein in zwei Nächten knapp 125 Kilogramm Marihuana in Paketsendungen finden ist neuer Rekord», erklärte ein Sprecher. Aus der Gesamtmenge von 180 Kilogramm hätte man nach Einschätzung des Zolls mehr als eine halbe Million Joints drehen können. Das Marihuana habe einen geschätzten Straßenverkaufswert von mehr als 1,8 Millionen Euro und werde nach Abschluss der Ermittlungen vernichtet.

  • Prozess am Landgericht Münster

    Mi., 08.04.2020

    Illegaler Einfuhr von Drogen: Energydrink wird zum Verhängnis

    Wegen illegaler Einfuhr von Betäubungsmitteln verurteilte das Landgericht jetzt einen 39-Jährigen (rechts sein Anwalt) zu einer Bewährungsstrafe.

    Weil er mit 200 Gramm Marihuana und einem Cuttermesser in einem Zug erwischt wurde, musste sich ein 39-Jähriger jetzt vor dem Landgericht Münster verantworten. In der Verhandlung wurde ein Teil der Anklage fallengelassen. Zu einer Bewährungsstrafe wurde der Mann trotzdem verurteilt.

  • Marihuana und Cannabis nachgewiesen

    Fr., 27.03.2020

    Drei Fahrer berauscht am Steuer

    Wer berauscht am Steuer sitzt, muss auch mit den dafür geltenden rechtlichen Folgen

    Sich unter Einfluss von Drogen hinters Steuer zu setzen, ist keine gute Idee. Man gefährdet andere Verkehrsteilnehmer – und sich selbst. Außerdem wird‘s teuer, wenn man erwischt wird.

  • Prozesse

    Mo., 23.03.2020

    Marihuana für 1,5 Millionen Euro per Post: Jugendhaft

    Landgericht und Amtsgericht Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Wegen Handels und des Einführens von Drogen hat das Landgericht am Montag einen 21-jährigen Düsseldorfer zu 20-monatiger Jugendhaft verurteilt. Der junge Mann hatte zugegeben, dass er im Januar 2019 im spanischen Barcelona knapp 19,3 Kilogramm Marihuana bestellt hatte und die Drogen in zwei Paketsendungen an seine Wohnanschrift in Düsseldorf adressieren ließ. Das hochwirksame Marihuana hatte laut Anklage einen Straßenverkaufswert von 1,5 Millionen Euro.

  • Prozesse

    Mo., 23.03.2020

    Marihuana für 1,5 Millionen Euro per Post: Bewährungsstrafe

    Der Schriftzug «Landgericht Düsseldorf» hängt an der Fassade des Landgerichts an der Werdener Straße.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Wegen Handels und des Einführens von Drogen hat das Landgericht am Montag einen 21-jährigen Düsseldorfer zu 20-monatiger Jugendhaft verurteilt. Der junge Mann hatte zugegeben, dass er im Januar 2019 im spanischen Barcelona knapp 19,3 Kilogramm Marihuana bestellt hatte und die Drogen in zwei Paketsendungen an seine Wohnanschrift in Düsseldorf adressieren ließ. Das hochwirksame Marihuana hatte laut Anklage einen Straßenverkaufswert von 1,5 Millionen Euro.

  • Kriminalität

    Do., 12.03.2020

    Drogen zwischen Altpapier: Marihuana-Großdealer verurteilt

    Ein Mensch zündet sich einen Marihuana Joint an.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Marihuana in geruchsdichten Hundefutterbeuteln, versteckt unter Altpapier: Ein Drogen-Großhändler ist in Düsseldorf vom Landgericht zu vier Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden, wie eine Gerichtssprecherin am Donnerstag sagte.

  • Urteil in Marihuana-Prozess

    Di., 18.02.2020

    Kooperation brachte eine mildere Strafe

    Urteil in Marihuana-Prozess: Kooperation brachte eine mildere Strafe

    Es ging um einen schwunghaften Handel mit Marihuana. Weil er durch Zusammenarbeit mit den Ermittlern die Aufklärung erleichterte, kam ein 26-jähriger Freckenhorster vorm Landgericht glimpflich davon. Mit einer Bewährungsstrafe.

  • Landgericht Münster

    Di., 18.02.2020

    „Der Konsum war für alle teuer“

    Landgericht Münster: „Der Konsum war für alle teuer“

    Keine Kleinigkeit: 72 Kilogramm Marihuana hat ein 24-jähriger Nottulner innerhalb weniger Monate in Umlauf gebracht. Er und seine Kumpels mussten sich dafür vor Gericht verantworten. Das Gericht verhängte mehrjährige Haftstrafen.

  • Kriminalität

    Mo., 10.02.2020

    Polizei nimmt Bande fest: Marihuana und Kokain gefunden

    Kokain liegt auf einer Oberfläche.

    Oberhausen (dpa/lnw) - In Oberhausen und Wuppertal hat die Polizei mehrere mutmaßliche Drogenhändler festgenommen. Bei Razzien in Räumlichkeiten von insgesamt acht Tatverdächtigen stellten die Ermittler 30 Kilo Marihuana und 300 Gramm Kokain sowie 35 000 Euro Bargeld sicher, wie die Polizei am Montag über die Aktion am Freitag mitteilte. Bereits vor mehreren Monaten war ein 38-Jähriger aus Oberhausen durch einen Hinweis der baden-württembergischen Polizei ins Visier geraten. Nachdem er am Freitagabend von einem ebenfalls beschuldigten Komplizen Drogen abgeholt hatte, schlug die Polizei zu. Vier der Beschuldigten sitzen mittlerweile in U-Haft.

  • Gronau

    Mo., 03.02.2020

    Marihuana in der Chipstüte und im Tankdeckel

     

    Sowohl am Donnerstag- als auch am Freitagabend fanden Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams bei Kontrollen in drei Fällen geringe Mengen Marihuana. In allen Fällen waren die Fahrzeugführer mit ihren Autos aus den Niederlanden nach Deutschland gefahren. In zwei Fällen wurden die Drogen an ungewöhnlichen Stellen versteckt: Ein Beifahrer hatte das Marihuana in einer Chipstüte, ein anderer Fahrzeugführer im Tankdeckel des Pkw verstaut. Die Beamten konnten die Drogen nichtsdestotrotz auffinden und sicherstellen. Strafverfahren wurden eingeleitet. Das teilte die Polizei am Montag mit.