Maskenpflicht



Alles zum Schlagwort "Maskenpflicht"


  • Freizeit

    Sa., 27.02.2021

    «Verweilverbot» wird in Düsseldorf überwiegend eingehalten

    Ein Polizeiwagen fährt durch die Altstadt von Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach Gedränge in Düsseldorfs Altstadt am vergangenen Wochenende haben sich die Menschen am Samstag weitgehend an das neue «Verweilverbot» gehalten. Es sei zunächst bei einigen Belehrungen geblieben, die Betroffenen hätten sich einsichtig gezeigt, berichtete ein Stadtsprecher in einem ersten Zwischenstand. Laut «Verweilverbot» dürfen die Menschen in Bereichen der Altstadt und dem nahen Rheinufer bis 14. März an den Wochenenden fast den ganzen Tag über nicht stehen bleiben, sich nicht hinsetzen oder auf eine Wiese legen. Zudem gilt Maskenpflicht für Spaziergänger und auch Jogger.

  • Urlaub während der Pandemie

    Fr., 26.02.2021

    Wegen Stornokosten: Pauschalreisen nicht zu früh kündigen

    Pauschalreisen sollten in der Pandemie nicht zu früh gekündigt werden, da sonst hohe Stornokosten anfallen können.

    Infektionsrisiko, geänderte Flüge, Maskenpflicht: Nicht jeder möchte seine gebuchte Pauschalreise in Corona-Zeiten auch antreten. Ein Experte erklärt, wie und wann sich Stornogebühren vermeiden lassen.

  • Schulleiterin Dr. Ulrike Itze-Helsper freut sich über einen guten Start in den Präsenzunterricht

    Do., 25.02.2021

    Gemeinsam, aber immer mit Abstand

    Regelmäßiges Händewaschen und das Tragen von Masken sind für die Ladberger Grundschüler inzwischen ebenso selbstverständlich wie das Desinfizieren der Hände, das Fiebermessen,

    „Bei uns halten sich alle sehr diszipliniert an die Regeln“, zeigt sich Ladbergens Schulleiterin Dr. Ulrike Itze-Helsper zufrieden mit den ersten beiden Tagen im Wechselunterricht. Ob Maskenpflicht, „Sprühaufsicht“ (das sind die Lehrerinnen, die die Kinder am Eingang beim Desinfizieren der Hände im Auge behalten), Fiebermessen, feste Sitzplätze und Nachbarn sowie versetzte Pausen, vieles muss nicht erst seit Montag beachtet und kontrolliert werden, damit das Risiko, sich mit dem Virus zu infizieren, für Schüler und Kollegium möglichst gering gehalten wird.

  • Reger Zulauf auf der Skateranlage

    Di., 23.02.2021

    Maskenpflicht gilt weiterhin

    Der Skatepark ist derzeit gut von Jugendlichen besucht – allerdings meist ohne Maske, wie ein besorgter Leser anmerkt.

    Seit Montag ist die Skateranlage zwischen Schützenstraße und Laurenzstraße wieder freigegeben. Unter Beachtung der Corona-Schutzmaßnahmen, wohlgemerkt. Jedoch halten sich die Jugendlichen offenbar nicht immer daran.

  • Gesundheit

    Mo., 22.02.2021

    Stadt Düsseldorf plant «Verweilverbot» in Altstadt

    Ein Polizeiwagen fährt durch die Altstadt von Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach einem unerwartet hohen Besucheraufkommen in der Düsseldorfer Altstadt am Samstag und Sonntag plant die Landeshauptstadt für das kommende Wochenende deutliche Einschränkungen. So soll die Maskenpflicht in der Altstadt ausgeweitet werden. Im Geltungsbereich der Maskenpflicht soll es außerdem ein sogenanntes Verweilverbot geben, wie Ordnungsdezernent Christian Zaum am Montag mitteilte. Es soll dann nicht mehr erlaubt sein, sich etwa für ein Picknick hinzusetzen oder ein Eis zu essen. Die Besucher müssten sich bewegen, so Zaum. Eine am Wochenende stark frequentierte Freitreppe solle bis auf weiteres gesperrt bleiben. Die Stadt will außerdem die Zufahrt für Autos beschränken.

  • Schulen

    Fr., 19.02.2021

    Schüler kehren in Klassen zurück: Maskenpflicht verschärft

    Yvonne Gebauer (FDP) spricht bei einer Pressekonferenz.

    Die Corona-Kennziffern in NRW steigen trotz Lockdowns wieder an. Die Angst vor einer dritten Welle durch Mutationen ist groß. Ab Montag aber füllen sich die Schulen wieder.

  • Gesundheit

    Mi., 17.02.2021

    Mehrheit in Kölner Bahnhöfen hält sich an Maskenpflicht

    Ein Plakat mit der Aufschrift «Maskenpflicht».

    Köln (dpa) - Bei einer Masken-Kontrolle in Kölner Bahnhöfen haben Polizei und Ordnungsamt zwar Verstöße festgestellt, insgesamt aber ein positives Bild gewonnen. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung in den Bahnhöfen, Zügen und auf den Bahnsteigen halte sich an die Maskenpflicht, teilte die Stadt Köln am Mittwoch mit. Demnach kontrollierten am Dienstag etwa 60 Einsatzkräfte die Einhaltung der Corona-Regeln in Bahnhöfen. Dabei wurden 183 Verstöße gegen die Pflicht zum Tragen medizinischer Masken registriert. In 159 Fällen hatten die betroffenen Personen überhaupt keine medizinische Maske auf, in 24 Fällen trugen sie die Maske nicht richtig. Den Betreffenden droht ein Bußgeld von 150 Euro.

  • Kriminalität

    Do., 11.02.2021

    Maskenverweigerer soll Mitarbeiterin geschlagen haben

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

    Herford (dpa/lnw) - Im Streit um die Maskenpflicht in einem Supermarkt in Herford soll ein 52-Jähriger einer Mitarbeiterin einen Faustschlag versetzt haben. Der Kunde des Lebensmittelgeschäfts hatte sich am Mittwoch lautstark geweigert, die vorgeschriebene medizinische Maske aufzusetzen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Als eine Mitarbeiterin ihn hinausbegleiten wollte, soll der Mann zugeschlagen und die Frau am Hals getroffen haben. Sie wurde leicht verletzt. Der Mann verließ das Geschäft. Die Mitarbeiter verständigten die Polizei. Weil er in dem Supermarkt bereits zuvor durch rüpelhaftes Verhalten aufgefallen war, konnte die Polizei den Mann schnell ermitteln. Ihn erwarte eine Anzeige, hieß es von der Polizei.

  • Urteile

    Mi., 10.02.2021

    Zu wage: OVG kippt Maskenpflicht im Umfeld des Einzelhandels

    Ein Richterhammer und ein Strafgesetzbuch liegen auf einem Tisch.

    Münster (dpa/lnw) - Das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen hat die Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske im Umfeld des Einzelhandels gekippt. Das OVG lehnte am Mittwoch zwar den Eilantrag einer Frau aus Gelsenkirchen gegen die generelle Maskenpflicht ab. Laut Mitteilung gab das Gericht der Frau aber in einem Punkt Recht. Die derzeit gültige Coronaschutzverordnung schreibt das Tragen von Alltagsmasken im Umfeld des Einzelhandels vor. Damit sind Parkplätze vor Lebensmittelgeschäften oder Wege zum Geschäft gemeint. Der Begriff «unmittelbares Umfeld» ist dem OVG aber zu wage. Daher setzte es die Verordnung in diesem Punkt vorläufig außer Vollzug. Der Beschluss ist nicht anfechtbar (Az.: 13 B 1932/20.NE).

  • Prozesse

    Di., 09.02.2021

    Verwaltungsgericht kippt Maskenpflicht in Dürener Innenstadt

    Ein Apotheker hält eine FFP2-Maske an einem Finger.

    Aachen (dpa/lnw) - Das Verwaltungsgericht Aachen hat die generelle Maskenpflicht in der Innenstadt von Düren gekippt. Dem Eilantrag eines Antragstellers sei stattgegeben worden, teilte das Gericht am Dienstag mit. Die Stadt hatte mit einer Allgemeinverfügung für einen Bereich der Innenstadt zwischen 6.00 und 20.00 Uhr das Tragen von Alltagsmasken angeordnet und dies mit dem Corona-Infektionsgeschehen begründet.