Massenprotest



Alles zum Schlagwort "Massenprotest"


  • Wahlen

    So., 08.09.2019

    Russland-Wahlen begonnen - Stimmungstest für Kremlchef Putin

    Moskau (dpa) - In Moskau haben nach den Massenprotesten gegen den Ausschluss dutzender prominenter Oppositioneller die Wahlen zum neuen Stadtrat begonnen. Die Kremlpartei Geeintes Russland will ihren Machtanspruch verteidigen. Insgesamt gibt es Abstimmungen in allen 85 Regionen Russlands. Sie gelten als wichtiger Stimmungstest für Kremlchef Wladimir Putin und die Regierungspartei Geeintes Russland. Umfragen hatten für die Kremlpartei zuletzt massive Verluste vorhergesagt. Aussagekräftige Ergebnisse werden am Montag erwartet.

  • EU

    So., 01.09.2019

    Labour-Chef ruft zu Widerstand gegen Johnson auf

    London (dpa) - Ermutigt von den Massenprotesten gegen den britischen Premierminister Boris Johnson hat Oppositionsführer Jeremy Corbyn die Abgeordneten aller Parteien zum Widerstand im Parlament aufgerufen. Wenn das Unterhaus am Dienstag aus der Sommerpause kommt, müssten alle zusammenstehen, um einen Ausstieg Großbritanniens aus der EU ohne Austrittsabkommen zu verhindern, sagte Corbyn im schottischen Glasgow. Dort protestierten wie in vielen anderen Städten zehntausende Demonstranten gegen Johnson und dessen Entscheidung, das Parlament wochenlang zu suspendieren.

  • Schweigen gebrochen

    Di., 13.08.2019

    Kreml sieht in Moskauer Massenprotesten «keine Krise»

    Proteste in Moskau am vergangenen Wochenende.

    Der Kreml äußert sich erstmals zu den Massenprotesten in Moskau. Ein Sprecher sieht keine politische Krise in Russland - und verteidigt das umstrittene Vorgehen der Polizei.

  • Streiks

    Mo., 05.08.2019

    Streik legt Hongkong lahm - Regierungschefin warnt Protestler

    Hongkong (dpa) - Nach den Massenprotesten haben Regierungskritiker große Teile Hongkongs mit einem Streik lahmgelegt. Regierungschefin Carrie Lam warnte, die Gewalt bei Demonstrationen und die Dauerproteste hätten Hongkong «an den Rand einer sehr gefährlichen Lage gebracht». Die Regierung werde entschlossen vorgehen, um Recht und Ordnung zu wahren. Der Streik und neue Proteste sorgten in der Stadt für Chaos. In der morgendlichen Hauptverkehrszeit kam es zu erheblichen Verzögerungen, weil Demonstranten große Teile des U-Bahn-Netzes und Straßen blockierten.

  • Chat-Affäre

    Do., 25.07.2019

    Puerto Ricos Gouverneur tritt nach Massenprotesten zurück

    Ricardo Rossello, Gouverneur von Puerto Rico.

    Frühes Karriereende: Nach nur zwei Jahren im Amt wirft der erst 40-jährige Ricardo Rosselló das Handtuch. Vor den immer lauteren Protesten konnte er nicht mehr die Ohren verschließen.

  • Regierung

    Do., 25.07.2019

    Puerto Ricos Gouverneur kündigt Rücktritt an

    San Juan (dpa) - Nach Massenprotesten hat Puerto Ricos Gouverneur Ricardo Rosselló seinen Rücktritt angekündigt, für den 2. August. In einem Video sagte der Regierungschef des US-Außengebietes, dass Justizministerin Wanda Vázquez bereit stehe, das Amt zu übernehmen. Seit anderthalb Wochen waren immer mehr Menschen auf die Straße gegangen. Auslöser war die Veröffentlichung von Nachrichten einer privaten Chat-Gruppe zwischen Rosselló und elf Vertrauten. Aus Sicht von Kritikern waren darunter frauen- und schwulenfeindliche sowie respektlose Bemerkungen über Opfer des Hurrikans María von 2017.

  • Nach Massenprotesten

    Mi., 24.07.2019

    Bericht: Puerto Ricos Gouverneur wird zurücktreten

    Nach den Massenprotesten wird Puerto Ricos Gouverneur Rosselló laut einem Medienbericht zurücktreten.

    Eine halbe Millionen Menschen gingen auf die Straße und forderten den Rücktritt von Puerto Ricos Gouverneur Rosselló. Dieser zieht nun wohl die Konsequenzen.

  • Demonstrationen

    Di., 18.06.2019

    Hongkongs Regierungschefin entschuldigt sich bei Bevölkerung

    Hongkong (dpa) - Nach den Massenprotesten in Hongkong hat sich die Regierungschefin Carrie Lam bei der Bevölkerung für die Kontroverse über das Gesetz für Auslieferungen an China entschuldigt. Sie habe einen großen Teil der Verantwortung zu tragen, sagte die 62-Jährige vor der Presse und äußerte ihr «aufrichtige Entschuldigung». Es war ihr erster öffentlicher Auftritt, seit Lam das Gesetz am Samstag auf Eis gelegt hatte und am Sonntag mehr als eine Million Menschen auf die Straße gefangen waren.

  • Demonstrationen

    Sa., 15.06.2019

    Hongkong legt Auslieferungsgesetz auf Eis

    Hongkong (dpa) - Nach Massenprotesten hat Hongkong seine Pläne für ein Gesetz zur Auslieferung an China auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Regierungschefin Carrie Lam begründete ihre Entscheidung damit, dass es in der Öffentlichkeit immer noch Bedenken und Zweifel an der Gesetzesvorlage gebe. Das Auslieferungsgesetz würde Hongkongs Behörden erlauben, von China verdächtigte und gesuchte Personen an die Volksrepublik auszuliefern. Kritiker warnen, Chinas Justiz sei nicht unabhängig und diene als Werkzeug der politischen Verfolgung. Auch drohten Folter und Misshandlungen.

  • Demonstrationen

    Sa., 15.06.2019

    Hongkong legt Auslieferungsgesetz nach Protesten auf Eis

    Hongkong (dpa) - Nach Massenprotesten hat Hongkong Pläne für ein umstrittenes Gesetz für Auslieferungen an China ausgesetzt. Das kündigte Regierungschefin Carrie Lam an. Das Auslieferungsgesetz würde Hongkongs Behörden erlauben, von China verdächtigte und gesuchte Personen an die Volksrepublik auszuliefern. Kritiker warnen, Chinas Justiz sei nicht unabhängig und diene als Werkzeug der politischen Verfolgung. Auch drohten Folter und Misshandlungen. Am vergangenen Wochenende hatten bis zu eine Million Hongkonger gegen das Vorhaben der Regierung demonstriert.