Massenschlägerei



Alles zum Schlagwort "Massenschlägerei"


  • Kriminalität

    Do., 19.11.2020

    Massenschlägerei in Bad Oeynhausen

    Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.

    Bad Oeynhausen (dpa/lnw) - Eine Massenschlägerei mit bis zu 30 Beteiligten hat am Mittwochabend in Bad Oeynhausen zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Anlass soll eine Attacke einer etwa zehnköpfigen libanesischen Gruppe mit Fäusten und Reizgas auf zwei 17 und 27 Jahre alte Syrer am Nachmittag in einem Park gewesen sein. Einer der Angreifer soll dabei auch Schüsse abgeben haben, wie die Kreispolizei am Donnerstag berichtete.

  • Kriminalität

    Fr., 09.10.2020

    Sechs Verletzte bei Massenschlägerei in Kreisliga C

    Hilden (dpa/lnw) - Bei einer Massenschlägerei auf dem Fußballplatz sind in Hilden sechs Menschen verletzt worden. Ein Torwart (23) sei von Spielern der Gastmannschaft aus Düsseldorf sogar bewusstlos getreten worden, berichtete ein Polizeisprecher am Freitag in Mettmann. Die Polizei musste den Tumult am Donnerstagabend mit einem größeren Aufgebot beenden.

  • Kriminalität

    So., 27.09.2020

    Massenschlägerei: Mann durch Schuss verletzt

    Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet.

    Bonn (dpa/lnw) - Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen mit jeweils acht bis zehn Personen in Bonn ist ein Mann durch einen Schuss verletzt worden. Zwei weitere Personen seien am Sonntagnachmittag mit jeweils einer Schnitt- und einer Kopfverletzung ins Krankenhaus gekommen, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Die Polizei werde eventuell eine Mordkommission einsetzen. Der Bonner «General-Anzeiger» hatte zuvor über den Einsatz im Ortsteil Mehlem berichtet.

  • Kriminalität

    Do., 28.05.2020

    Massenprügelei wegen Gartenpinkler

    Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.

    Monheim am Rhein (dpa/lnw) - Ein 17-Jähriger «Gartenpinkler» hat in einer Hochhaussiedlung in Monheim am Rhein eine Massenschlägerei mit rund 40 Beteiligten ausgelöst. Die Polizei musste massive Kräfte mobilisieren, um die Kontrahenten auseinander zu bringen. Vier Menschen wurden leicht verletzt, darunter der 17-Jährige, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

  • Kriminalität

    Sa., 09.05.2020

    Familienrivalitäten: Festnahmen nach Massenschlägereien

    Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

    Essen (dpa/lnw) - Mehrere Tage nach Massenschlägereien zwischen rivalisierenden Gruppen in Essen haben Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei Horst am Samstagmorgen zwei Männer festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Essen habe Haftbefehle wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die zwei 27- und 32-jährigen Syrer beantragt, teilte die Polizei mit. Vorausgegangen seien Ermittlungen der Besonderen Aufbauorganisation (BAO) «Aktionsplan Clan» im Zusammenhang mit Clankriminalität, bei denen Zeugen vernommen und Videos ausgewertet worden seien. Den beiden Tatverdächtigen werde vorgeworfen, mit Schlagwerkzeugen auf eine andere Person eingeschlagen zu haben.

  • Kriminalität

    Sa., 02.05.2020

    Durchsuchungen in Essen nach Massenschlägereien

    Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen.

    Essen (dpa/lnw) - In Essen haben Spezialkräfte der Polizei am Samstag drei Wohnungen im Stadtteil Horst durchsucht. Die Durchsuchungen stünden im Zusammenhang mit zwei Massenschlägereien am Montag und Freitag dieser Woche, sagte ein Polizeisprecher. Zwei Personen waren deshalb am Freitag festgenommen worden.

  • Kriminalität

    Fr., 24.04.2020

    Familien schlagen sich an Tankstelle

    Euskirchen (dpa/lnw) - Zwei junge Männer haben an einer Tankstelle in Euskirchen eine Massenschlägerei zwischen ihren Familien angezettelt. Insgesamt seien 20 Menschen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen, teilte die Polizei am Freitag mit. Vier Tatverdächtige beider Familien wurden in Gewahrsam genommen. Niemand sei verletzt worden.

  • Kriminalität

    So., 05.04.2020

    Massenschlägerei: Beteiligte prügeln sich mit Holzlatten

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Mülheim an der Ruhr (dpa/lnw) - Bei einer Massenschlägerei sind vor einem Döner-Imbiss in Mülheim an der Ruhr drei Menschen leicht verletzt worden. Die Männer im Alter von 27, 29 und 54 Jahren kamen in ein Krankenhaus, teilte eine Polizeisprecherin am Sonntag mit. Demnach geriet am Samstagabend «eine größere Anzahl an Personen» zunächst verbal vor dem Imbiss aneinander. Der Streit eskalierte. Die Beteiligten schlugen dann unter anderem mit Holzlatten aufeinander ein. Der Bereich vor dem Imbiss war verwüstet, hieß es in einer Polizeimitteilung vom Sonntag: Stehtische, Flyer und diverse Kisten lagen auf dem Boden.

  • Kriminalität

    So., 15.03.2020

    Massenschlägerei: Mann durch Messerstich schwer verletzt

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Bei einer Massenschlägerei in Gelsenkirchen ist ein Mann durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war es am späten Samstagabend auf einem Tankstellengelände im Ortsteil Hassel zu einer Auseinandersetzung zwischen circa 20 Personen im Alter von 18 bis 30 Jahren gekommen. Drei Personen seien im Verlauf der Schlägerei leicht verletzt worden, sagte eine Sprecherin. Ein 20-jähriger Kölner, der mit einem Messer am Rücken getroffen worden war, wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ein 25-jähriger Tatverdächtiger ist nach Angaben der Polizei vorläufig festgenommen worden. Details zu den Hintergründen der Schlägerei sind noch unbekannt.

  • Razzien in mehreren NRW-Städten

    Di., 03.03.2020

    Nach Massenschlägerei von Hooligans: Tatverdächtige festgenommen

    Razzien in mehreren NRW-Städten: Nach Massenschlägerei von Hooligans: Tatverdächtige festgenommen

    Die Polizei hat am Dienstagmorgen in sechs Städten in Nordrhein-Westfalen Dutzende Gebäude durchsucht. Auch im Münsterland wurde ein Objekt unter die Lupe genommen.