Mastbetrieb



Alles zum Schlagwort "Mastbetrieb"


  • Drei Wochen nach Ausbruch

    Di., 03.12.2019

    Nur noch 42 Kilometer: Schweinepest kommt immer näher

    Mischling Otto hat ein Stück Wildschwein aufgespürt, das zum Training ausgelegt wurde. Otto ist ausgebildet, tote Wildschweine aufzuspüren, die auf das Virus 'Afrikanische Schweinepest' (ASP) untersucht werden sollen.

    Sie trifft Wildschweine genauso wie Tiere etwa in Mastbetrieben: Die Afrikanische Schweinepest breitet sich im Westen Polens aus. Ist der erste Fall in Deutschland nur noch eine Frage der Zeit?

  • SPD über Kontrollverfahren in Mastbetrieben

    Di., 12.11.2019

    "Bloße Ankündigungen reichen nicht"

    SPD über Kontrollverfahren in Mastbetrieben: "Bloße Ankündigungen reichen nicht"

    Verwahrloste Tiere, eingepfercht auf engstem Raum: Bilder von Betrieben, die sich nicht an gesetzliche Bestimmungen und Tierschutz halten, schockieren immer wieder die Öffentlichkeit. Die SPD-Kreistagsfraktion Steinfurt will Mastbetriebe nun strenger kontrollieren lassen.  

  • TV-Bericht über Schweinehaltung

    Do., 19.09.2019

    Politik fordert Konsequenzen

    Die vom WDR ausgestrahlten Bilder von toten, verletzten und kranken Schweinen aus Mastbetrieben in Emsdetten und Rheine haben zu ersten Reaktionen der Politik im Kreis Steinfurt geführt. Grüne, Linke und die FDP nehmen Stellung.

  • Mecklenburg

    Mo., 22.07.2019

    2500 Schweine sterben bei Brand einer Mastanlage

    Feuerwehrleute löschen den Brand in einer Schweinemastanlage. 2500 der 6000 Tiere in den Ställen sind verendet. Rund 80 Einsatzkräfte von neun Feuerwehren umliegender Ortschaften waren im Einsatz, die Flammen sind gegen Mittag unter Kontrolle gebracht worden.

    Die Feuerwehr ist in Mecklenburg-Vorpommern zu einem Brand in einem Mastbetrieb ausgerückt. Tausende Tiere sind dort verendet.

  • Brände

    Mo., 16.07.2018

    Technischer Defekt: Brand mit 8000 toten Schweinen

    Ausgebrannte Stallungen auf einem Hof in Rheine.

    Rheine (dpa/lnw) - Ein technischer Defekt hat offenbar zu dem Großbrand in einem Mastbetrieb in Rheine mit 8000 verendeten Schweinen geführt. Es gebe nach ersten Ermittlungen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, teilte die Polizei am Montag mit. Das Feuer in dem Schweinemastbetrieb im Kreis Steinfurt war am Sonntagmittag ausgebrochen. 100 Einsatzkräfte löschten bis zum Abend. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen im Millionenbereich.

  • Großbrand eines Schweinemastbetriebes

    Mo., 16.07.2018

    8000 Schweine verendet - Ursache offenbar gefunden

    Ralf Exeler (.l-r.), Landwirt, Ursula Heinen-Esser, NRW-Landwirtschaftsminsterin (CDU), und Johannes Röring, CDU-Bundestagsabgeordneter, gehen an den ausgebrannten Stallungen vorbei.

    Ein technischer Defekt hat offenbar zu dem Großbrand in einem Mastbetrieb in Rheine mit 8000 verendeten Schweinen geführt. Es gebe nach ersten Ermittlungen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, teilte die Polizei am Montag mit.

  • Tiere

    Mi., 06.09.2017

    «Schweine-Affäre»: Agrarministerin weist Vorwürfe zurück

    NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking (CDU).

    Düsseldorf (dpa/lnw) - NRW-Agrarministerin Christina Schulze Föcking hat Vorwürfe im Zusammenhang mit der «Schweine-Affäre» im Mastbetrieb ihrer Familie zurückgewiesen. Man müsse trennen zwischen «Vorgängen im privatwirtschaftlichen Betrieb meiner Familie» und ihrem Ministeramt, sagte die CDU-Politikerin am Mittwoch im Agrarausschuss des Landtags. Sie stelle sich ihrer Verantwortung und habe sich mehrfach zum Fall geäußert. Im Mastbetrieb ihrer Familie sei es kurzzeitig zu «außergewöhnlichen Krankheitsverläufen» gekommen, man habe schnell gehandelt und auch sofort eine Tierärztin hinzugezogen. 

  • Offene Türen auf Roxeler Bauernhöfen

    Di., 29.08.2017

    So sieht es in Roxeler Ställen aus

    Einblick in die Schweinemast wird am Sonntag auf dem Roxeler Hof Heitplatz gegeben.

    Am 3. September offenen etliche münsterischen Mastbetriebe für interessierte Besucher ihre Pforten. Auch zwei Roxeler Betriebe sind mit von der Partie.

  • Tiere

    Fr., 14.07.2017

    Zweifel an Tierhaltung: Stiftung zeigt Agrarministerin an

    Christina Schulze Föcking (CDU).

    Steinfurt/Münster/Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Tierschutz-Stiftung Albert Schweitzer hat Strafanzeige gegen die nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking (CDU) gestellt. Heimlich aufgenommene Bilder von Tierschützern zeigten viele Schweine im Mastbetrieb der Familie Schulze Föcking «in einem besonders desolaten Zustand», begründete die in Berlin ansässige Stiftung am Freitag ihren Vorstoß.

  • Brände

    Fr., 09.06.2017

    8000 Puten sterben bei Feuer in Mastbetrieb

    Ein Löschfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht ist zu sehen.

    Borken (dpa) - 8000 Puten sind bei einem Feuer auf dem Gelände eines Mastbetriebs im Münsterland verendet. Nach ersten Erkenntnissen war der Brand am Donnerstagabend wegen eines technischen Defekts in einer Futteranlage in dem Borkener Betrieb ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Auf den Stall selbst griffen die Flammen aber nicht über. Es breitete sich dichter Rauch aus. Die Tiere erstickten. In einer ersten Mitteilung hatte es noch geheißen, der Stall brenne komplett.