Meereis



Alles zum Schlagwort "Meereis"


  • Satellitenbilder

    Mo., 27.07.2020

    Arktis: Meereis auf historischem Juli-Tiefstand

    Das deutsche Forschungsschiff «Polarstern» Ende Juni in der Arktis.

    So wenig Meereis in der Arktis wie in diesem Juli haben Forscher seit Beginn der Aufzeichnungen in den Vergleichsmonaten noch nie festgestellt.

  • Schlechte Jagdbedingungen

    Do., 01.02.2018

    Eisbären können Kalorienbedarf kaum decken

    Ein Eisbär läuft in der Meerenge Victoria Strait im nordlichen Kanada über Eisschollen.

    Mit dem Verlust des arktischen Meereises schwinden die Jagdmöglichkeiten der Eisbären. Sie können ihren Energiebedarf nicht decken und hungern. Der Klimawandel wird die Probleme in Zukunft wohl verschärfen.

  • Rascher Wandel

    Mi., 05.07.2017

    Eisbedeckung des Nordpolarmeers schwankt immer stärker

    Schmelzendes Eis auf dem Arktischen Ozean.

    Den ganzjährig zugefrorenen Arktischen Ozean wird es nicht mehr lange geben: Die Meereisausdehnung in den Sommermonaten geht wegen der Klimaerwärmung immer schneller zurück. Schon bald könnte das Meer im Sommer eisfrei sein, zeigt eine aktuelle Studie.

  • Klima

    Mi., 22.03.2017

    Meereis der Arktis - Erneut Negativrekord

    Boulder (dpa) - Jedes Jahr kurz vor Ende des Winters erreicht das Meereis der Arktis seine größte Ausbreitung, doch die Eisdecke war zu diesem Zeitpunkt noch nie so klein wie 2017. Sie habe sich nur auf 14,42 Millionen Quadratkilometer ausgebreitet, teilten die US-Raumfahrtbehörde Nasa und die Klimabehörde NSIDC mit. Das sei die geringste Maximal-Ausdehnung seit Beginn der Messungen vor 38 Jahren. Bereits in den beiden vergangenen Jahren waren Negativrekorde aufgestellt worden. Ursache für die geringe Ausbreitung 2017 seien ein warmer Herbst und Winter in der Arktis gewesen.

  • Noch nie so klein wie 2017

    Mi., 22.03.2017

    Meereis der Arktis - Erneut Negativrekord

    Eisdecke auf dem Arktischen Ozean am Nordpol.

    Schon wieder schlechte Nachrichten aus der Arktis: Die Meereisdecke hat den Höhepunkt dieses Winters erreicht - und ist so klein wie nie seit Beginn der Messungen. Selbst erfahrene Forscher zeigen sich geschockt.

  • Nach zu warmem Winter

    Di., 20.09.2016

    Meereis der Arktis taut weit in Richtung Nordpol

    Der AWI-Meereisdickensensor beim Messflug: «Erstmals ist das Eis an einer Stelle in einer durchgehenden Fläche bis nördlich von 85. Grad Nord aufgetaut», sagt Klimaforscher Grosfeld.

    Die Eisfläche der Arktis ist stark geschrumpft. Nach der Rekordschmelze 2012 erreichte sie in diesem Jahr die zweikleinste Fläche seit Beginn genauer Messungen. Der Trend ist nach Expertenangaben ungebrochen.

  • Klima

    Do., 21.04.2016

    Experten erwarten erneute Rekord-Eisschmelze in der Arktis

    Aufnahme von arktischem Meereis aus dem Spätsommer 2015.

    ACHTUNG: DIESER BEITRAG DARF NICHT VOR DER SPERRFRIST, 21. APRIL 12.00 UHR, VERÖFFENTLICHT WERDEN!

  • Wissenschaft

    Di., 16.09.2014

    Arktisches Meereis erholt sich nicht

    Schmelzwassertümpel auf arktischem Meereis. Die Meereisfläche in der Arktis ist auf bis zu fünf Millionen Quadratkilometer zurückgegangen. Foto: Stefan Hendricks, Alfred-Wegener-Institut

    Bremerhaven (dpa) - Keine Trendumkehr in der Arktis: Die dortige Meereisfläche ist in diesem Sommer auf bis zu fünf Millionen Quadratkilometer zurückgegangen.

  • Wissenschaft

    Di., 16.09.2014

    Arktisches Meereis erholt sich nicht

    Bremerhaven (dpa) – Keine Trendumkehr in der Arktis: Die dortige Meereisfläche ist in diesem Sommer auf bis zu fünf Millionen Quadratkilometer zurückgegangen. Der Wert liege zwar über den Negativrekorden der Jahre 2007 und 2012, bestätige aber den langjährigen Abwärtstrend der arktischen Meereisfläche, sagte Meereisphysiker Marcel Nicolaus vom Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI). In den 1980er Jahren bedeckte das arktische Meereis im Sommer die Wasseroberfläche noch auf rund acht Millionen Quadratkilometern.

  • Klima

    Do., 26.09.2013

    Schmelzendes Arktiseis kann kältere Winter bringen

    So könnte die Landschaft zukünftig häufiger aussehen: Kalte Winter lassen Wasserfälle gefrieren. Foto: Uwe Zucchi

    Bremerhaven (dpa) - Wenn der Klimawandel das Meereis in der Arktis schrumpfen lässt, kann das nach Überzeugung von Klimaforschern zu kälteren Wintern in Europa beitragen.